Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 24. Januar 2011, 12:34

So, hab mich jetzt ein wenig durch das Forum gelesen und mir div. Datenblätter von verschiedenen Lacken angesehen. Hierbei bin ich auf den Entschluss gekommen die ganze Wanne mit Brantho-Korrux "3in1" zu spritzen. Außen (Sichtteile) zwar mit Glanzzusatz, was bei 750ml auf 5 Liter 20% bringen soll, aber den Rest Innen wie Unterboden, pur "3in1". NUR bin ich mir jetzt nicht sicher wie das mit dem Altlack jetzt aussieht. bzw. kann ich da mit dem Brantho-3in1-zeugs jetzt einfach drüber bzw. wie schaut das mit der 2K-Spachtelmasse aus? Im Datenblatt steht zwar es sei kein Problem wenn die Spachtel durchgetrocknet sei und auch auf festsitzenden Altanstrichen, nur wie schaut da die Realität aus?
Hat da wer Erfahrungen? Gibt es Tipps und Tricks bei der Verarbeitung?
Und das Wichtigste: WIE viele Liter Sauce brauche ich für meinen ganzen 6m Düdo?

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Januar 2011, 13:02

Zu Brantho-Korrux kann ich nichts sagen aber ich würde mal mit 5 Litern Farbe für die Außenhaut rechnen. Mit dem Glanzzusatz sollte das locker ausreichen. Innen würde ich dann erstmal die Reste aufbrauchen und ggf. nochmal nachkaufen.

Gruß...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

timeless

unregistriert

3

Montag, 24. Januar 2011, 16:57

Ich hab das Zeug bei meinem Diplo am Unterboden verarbeitet - scheint mir nen guter Lack zu sein, vor allem für Unterbödeb und Achsteile. Dazu ist zu sagen, dass 3in1 nicht wie andere (auto-)lacke vollkommen aushärtet sondern leicht elastisch bleibt, was unterm auto ne feine sache ist - von wegen steinschlägen und co. - wie sich das auf der außenhaut letzlich macht (mit glanzzusatz) kann ich nicht so genau sagen. Materialverbrauch ist beim Ojnseln/rllen rellativ hoch - wie des beim Spritzen ist da hab ich keine Erfahrungswerte.

Gruß & viel Erfolg bei lacken,

Markus

merlin88

unregistriert

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 10:30

Nimm doch für die Aussenhaut das Bratho Korrux Nitrofest von denen , kannst dann an den Übergangsstellen zur konservierung das 3 in 1 drunter machen.
Das Nitrofest gibt wohl nen aussehen wie nen herkömmlicher Lack ist aber nicht ganz so korrosionsverhindernd wie das 3 in 1.

Mein Unterboden ist auch ge 3 in 1st ^^

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:48

Außenhaut wird eh \"Glanzversiegelt\". Sprich Fälze mit Owatrol, erste Schicht pur und die zweite mit 3in1-Härter dh. Glanzsteigerung und Oberflächenverhärtung.
Unterboden und Innenraum bleibt pur \"1in3\" bis natürlich auf Sichtstellen.

Denke so sollte es ganz gut funktionieren, und hoffe hiermit dem Rost einige Zeit mal aus dem Weg zu gehen -> &koppannewand Das die Oberfläche ein wenig Struktur hat stört mich nicht im Geringsten.

&beam

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:49

Nitrofest ist eigentlich nur Grundierung. Das hält zwar toll und ist sehr fest, aber die Oberfläche ist stumpf und verschmutzt sehr schnell. Eignet sich für Endlackierung also eher nicht.

Mein Tip: 3in1 nur für Rahmenteile, Unterboden, Achsen, Kofferraum innen usw., da ist das Zeug durch seine "elastische Stabilität" ideal

LG Christian