Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

brumbrum

unregistriert

1

Montag, 7. Februar 2011, 23:02

Hallo,

wir haben in unserem James Cook 310D Bj89 zwei BAtterien für den Wohnraum mit 80Ah von Berga (Solar und Aktiv-Block steht drauf).

Nun ist eine leider tiefentladen und die andere nur noch halblebig - also haben wir uns entschieden gleich zwei neue zu kaufen. Aber welche ? Kann man da einfache Starterbatterien einbauen oder müssen das spezielle sein?

Der Preis spielt natürlich eine Rolle aber Preis-Leistung eben auch, deshalb habe ich mir mal diese ausgesucht:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170598860841&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

Preis ist gut und Testsieger war diese Batterie auch mal.

Was haltet Ihr davon oder welche Batterie würdet Ihr uns empfehlen ? 2 x 74Ah sind ok oder sollte das vielleicht lieber mehr sein ?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. Februar 2011, 23:32

also deine jezigen werden wohl gehl batterien sein vermute ich mal.
wie alt sind die ? hast du es mal versucht die wider zu reaktiwiren ? ctek xs 7000 ladegeräte können sowas.

wen du eine solar anlage hast solten es wohl auch wider gehl werden den gehl batterien sind für kleine stromabnamen besser geeignet als starterbatterien. starterbatterien sind eben zum starten für kurtze hohe ströme ausgelegt und nicht für kleinströme gebaut. geht zwa auch aber halten nicht so lange wie gehl batterien.

wen du ne starterbatteri verbaust brauchst du ne belüftung im boden den beim laden enstehen knalgase die wech müssen. deswegen die belüftung da wo die stehen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

brumbrum

unregistriert

3

Montag, 7. Februar 2011, 23:36

nee ist keine Gel-Batterie, ganz normale aber es steht drauf "solar und Aktiv-Block", habe auch keine Solaranlage.
Die Batterie ist hinüber, ganz sicher, habe einige Tage ein Ladegerät dran gehabt, dann ist sie für 24h ok aber dann ist sie wieder von selbst tiefentladen. Auch ist sie total schlammig/sandig im innern = Müll.

Ne Belüftung haben die alten an der Seite (kleines Löchlein) wo man ein Schläuchlein reinsteckt und das Schläuchlein führt untern Wagen. Haben das nicht (fast) alle BAtterien ?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Februar 2011, 23:41

ok dan sind die wirklich hin. das eben der nachteil bei starterbatterien bei kleinstrom abnahmen die verschlammen schneller wen du mit lima oder nem standart ladegerät geladen werden.
da sind halt laderegler wie von sterlin zum einbauen schon mal fiel wert weil die sowas verhindern genauso die ctek ladegeräte sowas auch verhindern.

ok wen da starter batterien drinne sind bau wider welche ein. den anschlus für den schlauch solten alle haben dan geht das auch ohne lüftungslöcher.

da kanste dir die du da gefunden hast nehmen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

brumbrum

unregistriert

5

Dienstag, 8. Februar 2011, 00:03

ok, danke, aber ist die hier evtl. besser?

http://cgi.ebay.de/BANNER-BATTERIE-ENERGY-BULL-12V-80Ah-95601-NEU-/180519051488?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item2a07c620e0

ist halt säurebatterie, also nicht wartungsfrei, aber das würde mir weniger ausmachen da ich die übern winter eh immer ausbau und dann auch gleichzeitig kontrollieren könnte. Die gibts im Net auch schon für 98 Euro + Porto.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Februar 2011, 00:14

starterbatterien sind immer seurebaterien egal welche von den beiden du da nimst.

wen du nen standplatz hast wo du strom hast kanst du auch nen ctek dran hängen die laden die batterien voll und schalten danach automatisch auf erhaltungsladung.

wen die bortnetz batterien und die starter voll sind kanste das 7000er ctek an alle batterien anschlisen so bleiben die übern winter immer voll geladen.

die standart ladegeräte laden eben einfach nur rein und merken nicht wan die batterien voll sind. da gaht nur der ladestrom irgent wan runter und wen die zu lange dran hängen können die batterien anfangen zu kochen weil eben nicht abgeschaltet wird oder umgeschaltet wird auf erhaltungsladen.

also nen gutes ladegerät ist immer gold wert das verlänger die lebenszeit der batterien vor allem bei seure batterien.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Dienstag, 8. Februar 2011, 09:44

Besser als Starterbatterien dürften Solarbatterien oder Antriebsbatterien geeignet sein. Wenn die Batterien häufig recht weit entladen werden gehen Starterbatterien recht schnell kaputt, deshalb ist auch bei modernen Autos alle par Jahre eine neue Batterie fällig.