Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »AndiP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Februar 2011, 16:13

Hi Leute,
ich habe gerade mal nach Fettpressen geschaut. Bin ja ein bequemer Mensch, deshalb Druckluft betriebene. Die gibts im Preissegment von 20 Euro bis ... fast open End.

Was ist von dem Billigsegment zu halten? Reicht die Qualität, um ein mal im Jahr zwei Achsen damit abzuschmieren? Oder gilt auch hier was nix kost ist auch nix?
Ich hab ja nichts gegen preiswertes Werkzeug, nur gegen schlechtes!

Andi

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Februar 2011, 16:16

Also meine Billigbaumarktpresse tuts seit 7 Jahren. D.h. ich habe sie schon insgesamt 7 mal benutzt und sie geht immer noch :-O

LG Christian

3

Donnerstag, 10. Februar 2011, 18:52

Ich hab die reg. Handhebelpresse von Pressol... absolut top!
Wenn die Druckluftpresse auch so gut ist, fände ich 58€ nicht zuviel.
Mir wäre es für das bisschen abschmieren am Bus zu teuer, aber darum gehts hier nicht.

http://www.handwerksausruester.prag.webs…9a7112ca163.php

Grüße Domi

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:00

Moin Moin !

Ich halte auch nichts von unnützer Arbeit,aber eine Druckluftpresse habe ich nicht,wohl aber mehrere Handhebelpressen und eine mit Fussbetrieb.Die Druckluftpressen,mit denen ich mal vor vielen Jahren in irgendwelchen Firmen gearbeitet habe,schafften nicht den Druck wie eine mit Hand betriebene,wohl aber ein wesentlich höheres Volumen pro Hub.Deswegen halte ich nichts davon,diese bei unseren Fzgen einzusetzen,da dort oft hohe Drücke gebraucht werden,aber nur eine geringe Fördermenge.Meine Pkws kann ich bequem mit der Fusspresse abschmieren,da ich über eine Hebebühne verfüge,aber den Düdo muss ich mit dem Wagenheber anlupfen und mich dann darunter zwängen,in dieser Stellung ist die Fusspresse schlecht zu bedienen,da ist die Handhebelpresse handlicher,durch einen Druckluftzylinder würde sie an Handlichkeit einbüssen.
Das Anheben und Drunterkriechen ist jedenfalls (zumindestens für mich) der weitaus anstrengendere Teil.

MfG Volker

5

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:41

Da fällt mir was Schlaues dazu ein.
Habe so ´ne neuere Hebelpresse, also so eine, die man von Hand bedient. Wollte heute Hardy abschmieren (Kardanwellengelenke) und komme mit dem dicken Kopf der Presse nicht an die Nippel ran. In der Werkstatt war das gleiche Spiel. Kopf zu dick . Also ´ne ganz kleine Stoßpresse gesucht, mit kleinem Kopf und schon ging´s.
Stimmt´s Ihr Düdofahrer, ich hab recht??? :-O :-O :-O

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:52

Zitat

Original von Bushili
Da fällt mir was Schlaues dazu ein.
Habe so ´ne neuere Hebelpresse, also so eine, die man von Hand bedient. Wollte heute Hardy abschmieren (Kardanwellengelenke) und komme mit dem dicken Kopf der Presse nicht an die Nippel ran. In der Werkstatt war das gleiche Spiel. Kopf zu dick . Also ´ne ganz kleine Stoßpresse gesucht, mit kleinem Kopf und schon ging´s.
Stimmt´s Ihr Düdofahrer, ich hab recht??? :-O :-O :-O


Dann teile doch mal Deine Bezugsadresse der schlanken Presse mit!!!!!!!!!!!!!
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

7

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:53

So wie ich das mitbekommen habe, könnte es sein, dass es verschieden größen bei den Nippeln gibt?
Die Fettpressen, die wir zu Hause haben ging es, aber der Schlauch hielt schlecht, und es kam auch Fett heraus.
Wenn es so ist, dass es verschieden Größen gibt, welche braucht man dann beim Bremer? wär sicher auch für Düdofahrer intressant, wenn das hier jemand angibt

grüße DOminik

8

Donnerstag, 10. Februar 2011, 23:20

Moin,

fürn Bremer brauchste den Standard-Kopf der bei jeder Presse dabei ist, sollte halt nicht ausgenudelt sein, dann geht das Fett auch durch den Nippel.
[:mod:]Bild gelöscht, Bild von Westfalia kopieren und hier einfügen ist untersagt! So schwer zu verstehen?[/:mod:]
Sonst mal Nippel warm machen oder ausschrauben vorsichtig(!)
Und unbedingt die Karre aufbocken für die VA, und Lenkung einschlagen hilft

Grüße Domi
- Editiert von Rob am 11.02.2011, 13:45 -

407zwerge

unregistriert

9

Freitag, 11. Februar 2011, 00:03

habe immer eine stosspresse dabei. kostet weniger als 10er braucht kaum platz und a ich am 407 keine kardanwellenschmiernippel hab komm ich auch ueberall ran

- Editiert von 407zwerge am 11.02.2011, 00:12 -

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. Februar 2011, 08:32

Zitat

Original von Bushili
Da fällt mir was Schlaues dazu ein.
Habe so ´ne neuere Hebelpresse, also so eine, die man von Hand bedient. Wollte heute Hardy abschmieren (Kardanwellengelenke) und komme mit dem dicken Kopf der Presse nicht an die Nippel ran. In der Werkstatt war das gleiche Spiel. Kopf zu dick . Also ´ne ganz kleine Stoßpresse gesucht, mit kleinem Kopf und schon ging´s.
Stimmt´s Ihr Düdofahrer, ich hab recht??? :-O :-O :-O


&klasse1 Stimmt, so ist es. Und die kleiner Dinger gibt es sogar im Baumarkt für relativ wenig Geld.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 11. Februar 2011, 08:50

Zitat

Original von Bushili
Da fällt mir was Schlaues dazu ein.
Habe so ´ne neuere Hebelpresse, also so eine, die man von Hand bedient. Wollte heute Hardy abschmieren (Kardanwellengelenke) und komme mit dem dicken Kopf der Presse nicht an die Nippel ran. In der Werkstatt war das gleiche Spiel. Kopf zu dick . Also ´ne ganz kleine Stoßpresse gesucht, mit kleinem Kopf und schon ging´s.
Stimmt´s Ihr Düdofahrer, ich hab recht??? :-O :-O :-O


Ich hab da auch lange probiert die Kardanwelle abzuschmieren. Meine kleine alte Stoßpresse taugt dafür nicht so richtig und mit der Hebelpresse kommt man nicht ran. Ich löse jetzt einfach die Halterung der Kardanwelle (Wagenheber zum ablassen!), so das die Kreuzgelenke leicht aufkippen, dann kommt man überall vernünftig ran. Ist schnell gemacht und man schmiert ja nicht jede Woche den Karren ab.

Grüße...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. Februar 2011, 09:09

...

Zitat

Ich löse jetzt einfach die Halterung der Kardanwelle (Wagenheber zum ablassen!), so das die Kreuzgelenke leicht aufkippen, dann kommt man überall vernünftig ran.
&klasse1
&winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

13

Freitag, 11. Februar 2011, 09:20

Zitat

Original von Domi
Moin,

fürn Bremer brauchste den Standard-Kopf der bei jeder Presse dabei ist, sollte halt nicht ausgenudelt sein, dann geht das Fett auch durch den Nippel.

Sonst mal Nippel warm machen oder ausschrauben vorsichtig(!)
Und unbedingt die Karre aufbocken für die VA, und Lenkung einschlagen hilft

Grüße Domi


Genau sowas habe ich auch und komme mit dem feststehenden Dingen überall dran, auch an das Kreuzgelenk.
- Editiert von Rob am 11.02.2011, 13:46 -

14

Freitag, 11. Februar 2011, 09:21

@ 407zwerge -

eigentlich müsstest Du - wie mein 407er, Bj. 84 auch - genauso wenigstens mittig an der Kardanwelle einen Nippel regelmässig mit Fett versorgen!
Schau mal nach, da muss einer sein. Hinter dem Gelenk auf der Welle.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

15

Freitag, 11. Februar 2011, 09:37

tonnar, genau, das hätte ich auch dann machen müssen, aber mir fiel noch kurz davor ein, dass ich mir mal so ein kleines Ding auf den Flohmarkt gekauft hatte und so war das Abschrauben nicht nötig. Wer also nicht schrauben will und sowas Kleines sucht (Flohmarkt, Baumarkt usw. ), bitte evtl. beim Kauf auch darauf achten, dass die Presse kein Teleskop aus einem k u r z e n dünnen und danach einem etwas stärkeren Rohr hat, dann stößt das stärkere Rohr beim Pumpen nämlich an das Gelenk und blockiert den Pumpvorgang und man hat evtl. auch wieder nix gekonnt. Teleskop erleichtert aber wahrscheinlich den Pumpvorgang. Also das dünne Rohr mit dem Schmiernippel dran sollte schon mindestens ca. 8 cm lang sein. Es gibt auf dem Flohmarkt auch welche mit nur einem dünnen Rohr. Beim Flohmarktkauf: Vor Ort prüfen, ob die funktioniert, meine Zweite, die ich gekauft habe geht nicht so recht, hab beim Kauf geschlafen. 8-( 8-(

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 11. Februar 2011, 11:06

Moin,
habe auch ne Handpresse von Pressol, 30 Jahre alt, schon vom Vater, läuft und läuft....

Hat nen Schlauch, und da bin ich beim Breitmaul und allen Anhängern immer mit klargekommen.
Hatte auch mit der Größe der Nippel :-O noch nie Probleme.

Grüße,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

407zwerge

unregistriert

17

Freitag, 11. Februar 2011, 12:47

@ophorus
ja richtig am schiebestueck gibts einen nippel der kriegt bei mir auch regelmaessig sein fett weg(2 schuebe)
nur die kreuzgelenke haben (leider) keine nippel.
Kann man die irgendwie anders schmieren? paar tropfen Oel?
oder sind die "Wartungsfrei"?

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 11. Februar 2011, 13:37

Habe die Druckluft-Fettpresse von Pressol, die BF Domi verlinkt hat, set Jahren im Einsatz, funktioniert super, brauche das Gerät nicht nur für den Düdo, sondern auch für meine anderen Oldtimer.
Gruß Horst