Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 11. Februar 2011, 10:35

Ich will heute noch Getriebe, Hinterachse und Lenkung bezüglich Ölstand überprüfen.
Evtl. fehlt da was. Jetzt hab ich einen Liter neues, aber ca. 20 Jahre altes Öl ( AUTOL, Hypoid-Getriebeöl SAE 85w/90, MIL-L-2105 B, API-GL 5)gefunden. Ist zwar geöffnet, aber nix verbraucht und absolut sauber. Frage: Kann ich das für alle drei Sachen (Lenkg., Getr., HA) verwenden?
Da hab ich doch mal was von Oxydation, Alterung usw. beim Motoröl gehört. Trifft das da auch zu? Was mach ich mit meinem Getriebeöl? Wegschmeißen oder reinkippen, wenn was fehlt?

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. Februar 2011, 10:40

Moin Moin !

Mal abgesehen davon ,dass du mit einem l wohl kaum alles wechseln kannst,gehört dieses Öl ausschliesslich ins Diff. Ins Getriebe und ich glaube auch in die Lenkung gehört ATF.
MfG Volker

timeless

unregistriert

3

Freitag, 11. Februar 2011, 11:05

Hast du Getriebe- und Difföl an deinen Bus schonmal gewechselt?
Wenn nein würd ich da nix draufkippen sondern mal komplett wechseln. Zumal wenn Du nich genau weißt, was da drin is - dann würd ich da erst recht nicht irgendwas draufkippen...

Gruß & fröhliches Ölen :)

Markus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 11. Februar 2011, 11:29

also grundsätzlich must du das alte öl sammeln und entsorgen also wech bringen und nicht einfach ins klo ider garten kippen den das wird dan richtig teuer. 1l öl verseucht 1kubikmeter erde.
da wo du dein öl kaufst kanst du die gekaufte mänge auch wider abgeben dazu sind die verpflichtet. must aber den kassenbong für aufbewahren.

öle:

lenkung gehört ATF ölrein. ich nehme meist atf3
getriebe gehört auch atf3 rein 3,6l
diverential gehört das 80 oder 85w90 hypoidöl rein und zwa nur da !
ach und im motor kommt immernoch 15w40 rein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. Februar 2011, 12:04

...Stoooooop, wenn es ein Servolenkgetriebe ist, gehört das ATF hinein, ansonsten kommt ins Lenkgetriebe ca. 1l. SAE 90 GL5 , also Hinterachsöl... ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

6

Freitag, 11. Februar 2011, 13:30

Hallo Eicke, das mit dem Wegschmeißen habe ich natürlich nicht wörtlich gemeint. Klar kommt das zum Händler, wo ich Neues kaufe.
Bobby, ich habe keine Servuslenkung, also wäre das Öl, das ich habe genau das richtige für die Lenkung.
timeless sagt, dass Panschen nicht ratsam ist, das leuchtet mir ein.
Wenn ich aber komplett neues Öl (meines, das ich habe) in die Lenkung gebe, kann ich dann hierfür das Öl, das ich habe nehmen oder ist das nicht mehr zu gebrauchen nach dieser langen Zeit? Komischer Satz.
(?)

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 11. Februar 2011, 13:34

Normalerweise altert Öl erst, wenn es warm wird, also im Gebrauch ist. Neues ungebrauchte Öl kann man sehr lange lagern.
Gruß Horst

8

Freitag, 11. Februar 2011, 14:20

Oh, Grüße aus der Heimat!!!!
:-)
Baut mich auf, Deine Einschätzung. Nicht dass ich ein Oberkniebohrer bin, aber wenn es wirklich noch gut ist, warum soll ich es entsorgen? Natürlich will ich mir mit diesem Öl nicht irgendwas kaputt machen. Es käme also ausschließlich in die Lenkung. HA und Getr. würde ich neues Öl reinmachen.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 11. Februar 2011, 14:48

bushili
andere frage warum lenkgetriebe öl wechseln ? wen das lenkgetriebe troken ist und nix raus leuft würd ich da nix machen. giebt forsichtige und sehr vorsichtige benutzer aber wens ruick ohne haken oder sonstige mängel leuft würd ich da nix machen.
das ist schon recht masif und gut geschmirt aufgebaut.

an meinem lekgetriebe auch normal nix servo habe ich das noch nie gemacht und ich habe den jetzt seit 7 jahren. getriebe ist troken öl ist drinne und rent gut.

motor getribe diverential ok wen man fiel fährt öfters das ist klar.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. Februar 2011, 15:15

...

Zitat

Es käme also ausschließlich in die Lenkung. HA und Getr.


Nein, nicht in´s Getriebe. Dort gehört "ATF" (Automaic Transmission Fluid)= Automatiköl hinein.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Freitag, 11. Februar 2011, 15:25

Ich hab meinen Bus jetzt seit ca. 15 Jahren und nie was an der Lenkung eingefüllt. Sie ist aber brottrocken. Weil ich erblich bedingt ein fauler Sack bin, spare mir einfach die Arbeit. Eicke, mit mir kann man doch reden :-O :-O
Die Hinterachse und das Getriebe wurden vor ca. 50.000 km aufgefüllt oder gewechselt, so genau weiß ichs nicht mehr. Auch da ist alles brottrocken. Ich glaub, das spar ich mir auch, hab noch viele andere Sachen zu tun vor der großen Fahrt :-O In 3 Tagen geht´s los :-O :-O Vielleicht stoße ich in der Sahara auf eine Ölquelle SAE 85W/80, dann zweige ich von dort ein paar Liter ab und lasse mein altes Öl gleich vor Ort zurück ins Bohrloch laufen :-O 8-( 8-(
Von dem Öl, das ich da hab, mach ich mir ein leckeres Salatchen mit Sahne und Oliven :-O Mampf

Käptn Blaubär

unregistriert

12

Montag, 14. Februar 2011, 14:23

Meine Meinung (als BP Mitarbeiter und Vertriebler für ARAL/BP/Castrol Markenschmierstoffe).
Auch bei verschlossenen Ölen kann nach 3 Jahren eine Veränderung der Zusammensetzung eintreten. Hat nichts mit dem optischen Zustand des Öls zu tun.
Dennoch empfehlen wir unseren Kunden, Produkte die älter als 3 Jahre sind nicht zu verwenden, da die Produkthaftung nicht gegeben ist. Gut nun geht es bei unseren Kunden zu meist um Analgen innerhalb der Gewährleistung.

Aber auch privat würde ich kein Öl verwenden, welches älter als 5 Jahre ist.

Gruß,
Daniel

bremer209d

unregistriert

13

Dienstag, 15. Februar 2011, 21:01

Zitat

Original von Bobby
...

Zitat

Es käme also ausschließlich in die Lenkung. HA und Getr.


Nein, nicht in´s Getriebe. Dort gehört "ATF" (Automaic Transmission Fluid)= Automatiköl hinein.


Hallo Bobby,
ich war auch immer der meinung ins daimler getriebe gehört atf, nun hab ich ein normales schaltgetriebe aus gaggenau mit der Nr.711.113 -denke an nichts anderes als atf -und was steht an der einfüllbohrung im gehäuse eingegossen als relief "SAE 80" - nun kenn ich mich gar nicht mehr aus.....du?
gruß
chris

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Februar 2011, 22:15

Hi,

lass es einfach in MA machen.

Die haben da auch Castrol !!!!

Liter 8 Euro....

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. Februar 2011, 00:04

Hi Chris,

nach umfangreichen "Studien" des MB-Tabellenbuches von 1981, habe ich keinerlei Hinweise auf ein SAE 80 Getriebeöl für das Getriebe 711-1xx finden können.Engebaut in: O309D + 407D(OM616) - O309 + 409(M115)

Es ist ATF Öl, Type A, Suffix A, 1,7 Liter Füllmenge vorgeschrieben.

Vieleicht finden andere Busfreaks in Ihren Tabellenbüchern (gibt ja im laufe der Jahre mehrere Tab-Bücher in denen Spezifikationen und Werte sich verändert haben) Hinweise auf eine anderes Getriebeöl.;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 16. Februar 2011, 09:52

Also in meiner Bedienungsanleitung steht auch bei Getriebeöl ATF Type A, Suffix A, Füllmenge 1,5 Ltr und das fülle ich seit 28 Jahren, solange fahre ich meinen Düdo, regelmäßig ein.
Gruß Horst

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Februar 2011, 10:51

Hab gerade noch Unterlagen gekriegt:

711.1 bis Getr. Endnummer 571970 (.110) bzw. 572186 (.713) kriegt ATF
711.1 ab Getr. Endnummer 571971 (.110) bzw. 572187 (.713) kriegt SAE 80, SAE 80W oder SAE80W/85W oder bei dauerhaft über 30°C auch SAE90

4-Gang benötigt 2 Liter, 5 Gang 2,4 Liter

Wenn SAE80 auf dem Getriebe steht, dann gehört das d auch rein.


Andi

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:06

...da haben wir das Problem. -

Es sind eben oftmals Unterlagen (hier ein original DB Tabellenbuch) teilweise nur unvollständig.

Da gibts dem von Andi geschrieben nichts hinzuzufügen. ;-)

-----------------------------------------------------------------------------

@Andi,

thx
&winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:41

Moin Moin !

Man grundsätzlich jedes Schaltgetriebe auch mit ATF befüllen,das Problem ist nur,ob es auch drinbleibt,da es sehr dünnflüssig ist.Ich glaube auch nicht,dass an den Getrieben ab einer Nr. sich konstruktiv etwas geändert hat.Möglicherweise dient die andere Befüllung nur der Kostenersparnis bei der Herstellung.Es könnte nicht nur das Öl billiger sein,möglicherweise sind auch Fertigungstoleranzen erhöht worden und dadurch die Abdichtung schlechter.

MfG Volker

20

Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:58

An Andi:
Hallo Andi, sehr interessante Info hast du da, kuck mal ob da nicht doch irgendwo ein versteckter Hinweis steht von welchem Auto das Getriebe ist, vieleicht was modernes 1995...
An chris:
Hallo chris, aus welchem Auto ist das Getriebe was du da hast, kann ja nicht aus deinem 209D sein, weißt du da irgendwas drüber oder kann man den Vorbesitzer mal fragen, könnte ja vieleicht ein modernes Getriebe sein, also 1995....