Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ener« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:33

Moin,

vielleicht könnt IHR mir helfen.

Ich habe einen Anhänger angeboten bekommen, welcher am Rahmen ( Deichsel ) geschweißt wurde.

Die Deichsel ist einseitig geschweißt worden. So 25 cm lang. In Inneren der Deichsel wurden 1 cm Bleche angeschaubt die nochmal die Stabilität erhöhen sollten.

Die Deichsel und somit der Anhänger war nie Stabiler. Das " Trompetenblech " der Deichsel ist als verstärkt worden.

Das Problem ist natürlich der Tüv. Wer kann denn solch einen Anhänger in Berlin oder Umgebung durch den Tüv bringen. Denke da braucht man nen besonderen SCHWEIßerpass oder so ??

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:46

moin rene

also grundsätzlich kan man sowas machen aber solte dan schon vernünftig aus sehen und nicht nur gebruzelt sein.
wen es vernünftig gemacht ist solte der tüv auch nix dagegen haben.

die zuladung wird sich dadurch aber auch nicht erhöhen sondern eher abnehmen da das grundgewicht sich ja erhöt also warum auch immer nen vorteil hat das nicht gehabt eher nen nachteil.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Februar 2011, 14:19

Moin Moin !

Nee,man kann so etwas nicht grundsätzlich,sondern in keinem Fall machen ! Es ist auch völlig unerheblich,ob es stabiler aussieht oder sogar ist,auch ob die Person einen Schweisspass hat oder nicht,es ist schlichtweg nicht zulässig ! Es gibt nur eine Ausnahme :

§ 22a Bauartgenehmigung für Fahrzeugteile
(1) Die nachstehend aufgeführten Einrichtungen, gleichgültig ob sie an zulassungspflichtigen oder an zulassungsfreien Fahrzeugen verwendet werden, müssen in einer amtlich genehmigten Bauart ausgeführt sein:
......
6.
Einrichtungen zur Verbindung von Fahrzeugen (§ 43 Abs. 1), mit Ausnahme von

a)
Einrichtungen, die aus technischen Gründen nicht selbständig im Genehmigungsverfahren behandelt werden können (z.B. Deichseln an einachsigen Anhängern, wenn sie Teil des Rahmens und nicht verstellbar sind),
........

Es wäre jetzt zu prüfen,ob es sich um den Rahmen des Anhängers handelt oder tatsächlich um eine Deichsel,in letzterem Fall trägt sie ein Prüfzeichen,üblicherweise rechts im vorderen Bereich. Handelt es sich um eine Deichsel,muss sie erneuert werden,ist es ein Rahmen,kann er fachgerecht instantgesetzt werden.

MfG Volker

  • »Ener« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. Februar 2011, 19:53

Hi,

habe heute mal telefoniert.

Geht nur mit neuer Deichsel !!!
Schweißarbeiten an der Deichsel soll nicht sein ;-(

Der Anhängerhersteller ist auch noch greifbar. Die neue Deichsel würde ca 250 Euro pro Seite kosten.

In diesem Sinn ist das Thema geklärt.

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

LT-fred

unregistriert

5

Dienstag, 22. Februar 2011, 07:39

Alte Schweisserregel:
"schweisse hin, schweisse her, schweisse niemals quer".

Schau halt, daß Du dem TÜV-Mann gerecht schweisst !.
LG
alfred


Zitat

Original von Ener
Moin,

vielleicht könnt IHR mir helfen.

Ich habe einen Anhänger angeboten bekommen, welcher am Rahmen ( Deichsel ) geschweißt wurde.

Die Deichsel ist einseitig geschweißt worden. So 25 cm lang. In Inneren der Deichsel wurden 1 cm Bleche angeschaubt die nochmal die Stabilität erhöhen sollten.

Die Deichsel und somit der Anhänger war nie Stabiler. Das " Trompetenblech " der Deichsel ist als verstärkt worden.

Das Problem ist natürlich der Tüv. Wer kann denn solch einen Anhänger in Berlin oder Umgebung durch den Tüv bringen. Denke da braucht man nen besonderen SCHWEIßerpass oder so ??

Grüße Rene
8-)

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Februar 2011, 15:03

Moin Moin !

Zitat

Der Anhängerhersteller ist auch noch greifbar. Die neue Deichsel würde ca 250 Euro pro Seite kosten.


Also ist es ein angeschraubtes Teil und damit bauartgen.pflichtig.Schau mal ,ob du ein Herstellerschild findest,die Deichsel solltest du dort oder im Fachhandel womöglich deutlich billiger finden.

z. B. hier oder mal selber gurgeln :
http://www.hogi99.de/_py_Ersatzteile-Anhaenger-Zugdeichsel-Knott-Zugholme/c-737-248-1483-0-0-0/?plentyID=737f7a44f625a7211014414f48cb0cc0

MfG Volker

  • »Ener« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Februar 2011, 19:12

hier mal nen paar Bilder

https://picasaweb.google.com/113310239363767591936/BauanhangerDeichselRepariert?authkey=Gv1sRgCMyd37zs86fNEA&feat=directlink

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Februar 2011, 21:27

Moin Moin !

leider zeigen die Bilder nicht ,wie die Deichselholme unter dem Anhängerboden angeschlossen sind.Ich vermute allerdings aufgrund des allgemeinen Aussehens mal,das es sich um handelsübliche und einzeln auswechselbare,deswegen auch der Bauartgen.pflicht unterliegende Holme handelt. Darauf weist auch hin,dass sie feuerverzinkt sind,wenn ich die Fotos richtig deute.Wenn der Rest des Rahmens nicht feuerverzinkt ist,ist das schon eindeutig.Sind sie unten verschraubt ,auch.

eigentlich dürften sie auch vorderen Anschluss nicht verschweisst sein,möglicherweise liegt hier auch die Ursache für den Bruch. Normalerweise sind sie hier mit einem Winkel verschraubt,bei sehr kleinen leichten Anhängern (z.B. Stema bis 750 kg)auch direkt.
Hast du dir schon mal meinen obigen Link reingezogen ??
Sa findest du die komplette Deichsel für 150 E ,( bis 1500 kg zGG) Die winkel für die Befestigung sind auch zu erkennen :
http://www.hogi99.de/_py_Ersatzteile-Anhaenger-Zugdeichsel-Knott-Zugholme-Knott-Zugholm-ZHL15-Zugdeichsel-Deichsel-Zugrohr-1500-kg-2000-mm/a-16501001-737-248-1483-0-0/?plentyID=737f7a44f625a7211014414f48cb0cc0

MfG Volker

  • »Ener« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 25. Februar 2011, 09:18

Hi Volker,

vielen Dank für den Link.

Ich habe leider vergessen unterhalb nen paar Fotos zu schießen. Wird aber nachgeholt.

Der Hersteller gab an, dass die Deichsel mit dem " Rahmen " verschweißt ist. Das ganze Fahrgestell ist Feuerverzinkt.

Unter deinem Link gibt es ja einige, denke aber die nächste Größe sollte es schon sein. Also bis 2 To.

Kostet dann um die 179 - 199 Eus. Das geht wohl auch noch, für das Komplettpaket.

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 25. Februar 2011, 10:59

Moin Moin !

nun ,wenn dem so sein sollte,gilt die Deichsel als Teil des Rahmens und ist kein eigenständiges Teil.
Trotzdem würde ich sie ersetzen und auf eine handelsübliche Deichsel umbauen.Diese würde ich verschrauben,damit fügst du den Bauteilen keine Schwächung zu (jede Schweissung bedeutet eine Schwächung durch die damit verbundene Gefügeveränderung und das Einbringen innerer Spannungen).
Der Vorteil liegt ausserdem darin,dass am Rahmen keine Schweissungen mit daraus resultierender Zerstörung der Feuerverzinkung nötig sind.Auch kann bei Beschädigung der Deichsel schnell jeder Holm für sich getauscht werden.Gerade V-Deichseln werden schnell mal krumm gezogen beim unvorsichtigen Rückwärtsfahren.Auch die einseitige Anbringung des Stützrades sorgt oft für ein Verziehen.Besser ist in jedem Fall,dieses mit einer Klemmvorrichtung,die an beiden Holmen befestigt ist,anzubringen.
Achte bitte auf deine Fahrgestellnr., diese könnte in deinem Fall am rechten Holm eingeschlagen sein !

MfG Volker

PS : Der Link von mir war nur ein Beispiel,welches G... als erstes ausgespuckt hat,es kann durchaus noch andere Vertreiber mit anderen Angeboten geben,die besser geeignet sind und/oder preiswerter !