Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 21. Februar 2011, 16:31

Hi,
brauch mal eure Erfahrungen, mit welcher Druckluft Farbpistole ihr arbeitet und sie auch empfehlt.
SATA? Graco? HVLP? Einhell?

Für das Füllern, für Grundierung und für das Lacken.

Dank Euch, und wer noch so ein Teil anzubieten hat, her damit :-O

Besonders gesucht mit kleinerem "Tank" (nicht airbrush).

Angebote bitte an mich per pm oder hier:

Danke
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. Februar 2011, 16:36

weis zwa nicht welche marke meine ist aber die preisklasse zwischen 50 und 80.- sind ok zum lakiren/spritzen.
meine gute is ne metabo vom praktiker hat glaube mal ca 80.- gekostet.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: köln

Fahrzeug: 307D

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Februar 2011, 17:09

Zitat

Original von Schneckchen
Hi,
brauch mal eure Erfahrungen, mit welcher Druckluft Farbpistole ihr arbeitet und sie auch empfehlt.
SATA? Graco? HVLP? Einhell?


Hey Uli,

ich habe mir vor ca. 1 Jahr im Zuge der Restauration die SATA KLC RP gekauft; irgendwas um 100 EUR neu. Gibt's aber scheinbar aktuell nicht mehr...
Jedenfalls habe ich mich dafür entschieden, weil: Das ist 'ne Universalpistole, kann man sowohl für Grundierung/Füller als auch für Lack nehmen mit anderem Düseneinsatz (der aber auch nochmal sowas wie 60 EUR oder so gekostet hat). Für den Füller habe ich glaub' ich 2.0 mm, für Lack 1.3 mm genommen. Ich hatte auch einen (Berufs)lackierer mal da, der mir ein wenig Hilfestellung zu Beginn gegeben hat, der meinte: Durchaus annehmbar, das Teil.

HVLP heisst: High Volume Low Pressure. Ist eine "neue" Technik, bei der durch geringeren Luftdruck, aber mehr (Luft)durchsatz weniger Farbnebel erzeugt wird (?), jedenfalls ist der Lackverbrauch pro Flächeneinheit dadurch geringer. Problem ist, dass man einen relativ dicken Kompressor braucht, der diesen Luftdurchsatz auch schafft, deshalb habe ich mir o.g. SATA aus der "RP" - Reihe gekauft. RP = Reduced Pressure.
Bei den technischen Daten der Pistolen steht immer bei, wieviel L/min die brauchen, sollte man also vorher mit seinem Kompressor (an dem auch ein Wasser/Ölabscheider gute Dienste tut) vergleichen.

Nochwas: Irgendwas war mit Lösungsmitteln (?) in modernen Lacken, weswegen ich mir keine alte Pistole gekauft habe - das Innenleben der Pistole sollte aus Edelstahl (?) sein, was heute wohl Standard ist, aber bei irgendwelchen 30 Jahre alten Teilen nicht. Kann mich auch nicht mehr richtig erinnern, ist schon ein wenig her, dass ich da recherchiert habe. ;)

Zwischenzeitlich hab' ich auch mal mit 'ner Baumarktpistole (Einhell) rumgetütert, Spritzbild und Handhabung waren selbst für mich als Amateur um Welten anders als mit der o.g. SATA...


Ansonsten: Das Lackieren hat mit am meisten Spaß gemacht bei der ganzen Restauration! Von daher: Gib ihm! :-O


Gruss!,
tele
- Editiert von tele am 25.02.2011, 09:36 -

4

Montag, 21. Februar 2011, 19:51

Danke für die Tipps, hatte ein Auge auf die SATA, denn z.Z. steht eine Bauhausmarke Einhell zur Verfügung.
Für Grundierung und für das "Lacken" ohne winterfeste Kabine auf Teilen, bei denen es nicht drauf ankommt außer wieder wasserdicht, reicht sie.
Aber es stehen ja noch "Torstens Unterbau" und das Schneckchen an, wenn es wärmer ist.

Der Kompressor dürfte es gut schaffen, bisher hat er bei Druckluftwerkzeugen nur bei der Bürste nachgelassen.
Bild folgt von unserem Antiquariat.
Öl und Wasserabscheider hat er, somit vermute ich mal, dass er tauglich ist.

Mit tauschbarer Düse klasse, aber kost ja auch.
Grundierung mit 2.0 gefertigt,
Lack ebenfalls, werde da aber wohl 1.3 oder weniger favorisieren.

Ist 0.8 noch verarbeitbar?
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

VW-Schrauber

unregistriert

5

Montag, 21. Februar 2011, 19:53

Einmal Sata immer Sata ;-)

6

Montag, 21. Februar 2011, 21:26

Tach Uli nimm ne HLVP da kannst du mit knapp 4,5bar Arbeiten 1,3düse vorteil die nebelt wesendlich weniger als die anderen und du bekommst weniger "leufer" das macht sich bezahlt wenn du keine Absauganlage hast, du kennst mein auto ich habe für den ganzen wagen gerade mal 4liter farbe gebraucht, wichtig ist ne gute vorarbeit vorallen entfetten - dann ist es ganz leicht -

lg schnecki
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: köln

Fahrzeug: 307D

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 21. Februar 2011, 21:59

Zitat

Original von Schneckchen
Ist 0.8 noch verarbeitbar?


Hey Uli,

Soweit ich mich erinnere, ist das schon sehr wenig und wird eher für Airbrush-Pistolen genommen. Die 'normalen' Lackierpistolen fangen eher bei 1.2mm an bzw. es gibt gar nicht so kleine (0.8mm) Düsensätze dafür. Im Zweifelsfall würde ich einfach nochmal einen Lackierer fragen oder mich im Fachgeschäft beraten lassen... Ich bin ja nu auch kein Lackierer. :-O
Ich würde meinen: Das geht schon, aber dann halt eher langsam. ;-) Hängt auch vom Lack ab.


Zitat

Original von om
Tach Uli nimm ne HLVP da kannst du mit knapp 4,5bar Arbeiten


Hey Schnecki, es kommt hier halt darauf an, dass man einen Kompressor hat, der genug Liter Luft pro Minute bereitstellen kann. Der geringe Druck ist eben nur eine Kenngröße der Pistole. Meine SATA KLC RP (= nicht HLVP) hat sogar nur 3,5 bar. :O


Aber hast natürlich recht: Ich hätte mir auch eine HLVP gekauft. Wenn eben der Kompressor groß genug gewesen wäre.


Gruss und frohes Lackieren!,
tele

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Februar 2011, 05:51

Moin Uli,

mail doch mal den Manni an. Da werden sie geholfen ;-)

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

9

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:55

Verdammi, schon wieder wurde der Tröt nicht angezeigt.

Jo, gute verwertbare Tipps.
Den Manni werd ich mal anschreiben.

1.2 favorisiere ich auch.
Kompressor schafft reichlich und hat Kraft. Drehstrom mit i v.80 l Tank und 30 l in Reserve als Puffer.

Tja, Gert, dann komm im lauen Frühsommer mal mit dem Verlegematerial in die Halle.
Bierchen steht dann da für Dich.
Wir freuen uns auf Dich!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. Februar 2011, 13:34

Zitat

Original von Schneckchen
Verdammi, schon wieder wurde der Tröt nicht angezeigt.

Jo, gute verwertbare Tipps.
Den Manni werd ich mal anschreiben.

1.2 favorisiere ich auch.
Kompressor schafft reichlich und hat Kraft. Drehstrom mit i v.80 l Tank und 30 l in Reserve als Puffer.

Tja, Gert, dann komm im lauen Frühsommer mal mit dem Verlegematerial in die Halle.
Bierchen steht dann da für Dich.
Wir freuen uns auf Dich!


Moin Uli,

natürlich werde ich zu euch kommen, das mit dem Bier lassen wir lieber
die Leitung soll ja auch dicht halten und mein Magen verträgt z.Z. kaum
Ackahol :O Ab dem kommenden WE soll es ja milder werden und die gefühlte,
sibirische Kälte, ausgespielt haben. Vielleicht das erste März WE?
Material liegt bereit, kann also losgehen. Dieses WE ist schon verplant. ;-)

Im Übrigen ist die Trötfrage, ganz einfach zu beantworten:

mit Farbe ;-) :-O

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

11

Dienstag, 22. Februar 2011, 19:26

Zitat

Hey Schnecki, es kommt hier halt darauf an, dass man einen Kompressor hat, der genug Liter Luft pro Minute bereitstellen kann. Der geringe Druck ist eben nur eine Kenngröße der Pistole. Meine SATA KLC RP (= nicht HLVP) hat sogar nur 3,5 bar.


@tele - man kann ja auch einfach einen 2ten kompressor dazuschalten mit einem t-Stück am Luftschlauch geht das Problemlos - bei uns im Baumarkt kosten ein guter Kompressor 20 euro am tag
und schon haste luft ohne ende ;-) :-O
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.