Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. März 2011, 00:48

ich hab grad mal ökologie in die busfreaksuche getippt und... keine ergebnisse.
um das zu ändern starte ich diesen thread, vielleicht entsteht ja eine sammlung an lösungen/herangehensweisen von denen ihr denkt die sind für ihren bereich und in ökologischer hinsicht cool.

sei es nun strom, toilette, abwasser, müll, entsorgung, reparaturen, ... und wo noch überall ökologische aspekte interessant sind zum anschauen.

ich kann leider noch nix praktisches berichten, mein womo hat noch keinen innenausbau.

andi

ps: wird aber noch... :)

2

Dienstag, 1. März 2011, 00:59

Leider kann ich hier auch noch keine Erfahrungen anprangern, weil ich auch gerade beim ausbauen bin. Und leider habe ich nur am Wochenende Zeit etwas zu \"basteln\".
Und da ist viel zu machen bei meinem.
Pölumbau (ich bekomm altpöl um 40cent) eintragungsfähig machen(ich bekomm dann 50% Zuschuss und bin komplett legal),
dann Heckklappe einbauen,
Anhängerkupplung billig finden,
Bett fertigmachen(eisengestell ist schon fertig. wird mit 6 Schrauben reingeschraubt und ist dementsprechend schnell auch wieder draußen),
das ganze isolieren,
verkleiden,
farblich etwas gestalten,
wenn geld über auch außen die Farbe erneuern,.......

und das ist nur das, was mir gerade einfällt.
Jedenfalls intressiert mich sehr, was hier rauskommt. Jetzt kann ich mich noch durch solche Einflüsse positiv beeinflussen lassen! :-O

Also dann, gute Nacht!

3

Dienstag, 1. März 2011, 01:22

ich muss mich korrigieren, thema ökologie hat 8 ergebnisse geliefert, aber hauptsächlich wegen feinstaub und so...sorry. mein ausbau ist auch am anfang und daher auch meine motivation. gutes gelingen icy, bin weiter gespannt.

bidchen vom mai 2010

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 1. März 2011, 07:23

"Und da ist viel zu machen bei meinem.
Pölumbau (ich bekomm altpöl um 40cent) eintragungsfähig machen(ich bekomm dann 50% Zuschuss und bin komplett legal),"

Moin moin,
für was genau unter welchen Bedingungen bekommst du 50% Zuschuss?

Gruß, Michael

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. März 2011, 09:45

Das mit dem Altpöl und dem Zuschuss würde mich auch interessieren.
Für mich war die Tatsache, dass hohes Gewicht mehr Diesel kostet, beim Ausbau entscheident. Camping-Faltmöbel rein (Alugestell mit Segeltuch bespannt) - die ganze Küche (inkl. Spüle) wiegt den ca. 7 - 8 kg, Gasflasche dazu, Kocher rein, Kühlbox rein, fertig. Hoch-/Festbett = Fichtenholz (schön leicht), 2-teilig passend gebaut und einfach ins Heck gestellt, Beleuchtung innen komplett aus LEDs (batteriebetrieben = Akkus).

Viele Grüße, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Spencer

unregistriert

6

Dienstag, 1. März 2011, 10:15

... na Solar ist doch schon mal ökologisch

... dann Essig in's Kloo und keine Chemie... dann kannst das Kloo auch in jeder normalen Toilette entsorgen oder in einem mindestens 50 cm tiefem Erdloch, weil die Bodenbakterien nicht abnippeln... das find ich okologisch

.. und wer unterwegs seinen Müll auch trennt... na der ist doch auch ökologisch

...und Schuhe nur von Zalando - oder so

7

Dienstag, 1. März 2011, 11:11

. . . und abends
im Bus bei Kerzenlicht

grüne Socken stricken

statt mit Internet oder gar TV
den Strom zu missbrauchen.



Logischerweise
haben wir für unseren Bus
auf einem öko-zertifizierten Dauercampingplatz
hinter einem Zäunchen
ganzjährig abgestellt,

um unserer Umwelt
die krebserregenden Abgase zu ersparen.



So kann man
mit ruhigem Gewissen
vor sich hin altern.

Und keiner, niemand, nobody
wird es uns danken.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. März 2011, 11:23

na ja Ökologie und Busse stehen irgendwie im Konflikt &blume1

sicher kann man versuchen sich in seinem , für sich eigenen Bereich , so zu verhalten wie Er / Sie es sich vorstellen

daher werden wir keinen Konsens finden wie das ganze zu definieren ist, aber auf die div. Antworten bin ich gespannt

beginnt die Ökologie schon wenn ich einen sparsamen Gasfuß habe ?

oder ein Leinentuch im Womo gespannt habe ? :-)

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. März 2011, 11:41

:-O :-O Coole Satire ... &klasse1
Ökologie und Ökonomie können sich durchaus ergänzen. Für mich macht es schon einen Unterschied, ob ich bei einer 3.000 KM-Tour 9 oder 11 Liter Diesel verbrauche. Man kann beim Ausbau durchaus auf Ökologie und Ökonomie achten, ohne das einem irgendetwas an Komfort fehlt, denke ich.

Grüne Socken? Als Bassist einer Heavy Metal-Band bevorzuge ich doch lieber schwarze ... ;-)
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Spencer

unregistriert

10

Dienstag, 1. März 2011, 11:48

.. der mit dem Leinentuch ist gut... das brauchste aber erst, wenn drin eingewickelt wirst - ach nee - ist in Deutschland ja nicht erlaubt. Da muss es ja ein mehrere tausend Euro Behältnis sein, zum verotten.

Also wer sich das schlechte Gewissen wegen der Ökologie einreden lässt, ist selbst Schuld. Denn er wird von oben betrogen und belogen. Wenn jeder ein bissel Müll vermeidet und so weiter... dann ist das schon okay für Mutter Erde.

Wer aber glaubt das unsere Windparks und Solarparks was mit Ökologie zu tun haben, der irrt. Das hat nur was mit Profit zu tun, den wir Idioten den Herren in die Tasche spülen müssen....

Ich wusste bis vor kurzem auch nicht das für jeden Windpark noch eine Gasturbine gebaut werden muss, weil ja nicht immer Wind bläst.. um die Stromschwankungen aufzufangen, wenn der Windpark halt nicht liefern kann. Und wir haben einige Windparks in MeckPom... Tja, mal wieder belogen worden...

Aber darum ging es hier ja nicht. Will nix zersabbeln.

Doch ein "Spieleabend" im Bussi im Kerzenlicht ist wirklich mal ganz schön...
Und das mit dem Essig im Kloo mach ich wirklich, Gebissreinigertabs gehen auch.
Okay, Müll trennen unterwegs ist nicht so einfach, meistens landet alles in einer Tüte.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. März 2011, 12:26

gans ökologisch ist auch garncht wech fahren mim düdo dan braucher schon mal kein öl und diesel mehr :-O ..... bin ja schon &ohschreck
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. März 2011, 12:49

...so´n nettes Pferdegespann vor ´nem Wohnplanwagen hat doch was.

Aber als DüDo-fahrer ist man per se nicht "ökologisch".

Doch nur wasserlösslichen Klebstoff und natürliche Ausbaustoffe verwenden ist doch auch was.

Auf Toilettenchemie zu verzichten, ist seit "SOOG" auch kein Problem mehr.

Natürlich nur LED Lampen zur Beleuchtung. - Mülltrennung unterwegs dürfte schwierig werden.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

13

Dienstag, 1. März 2011, 13:12

Hallo,

Da es bei Altpöl verfahren anstatt Diesel ja auch um die Umwelt geht, werde ich einfach mal den beiden, die sich dafür intressiert haben hier die Infos dazu reinschreiben.
Förderung NÖ
Ist hald bundeslandbezogen. Ich würde, wenn ich den Umbau im Typenschein habe, 50% der Umbaukosten zurückbekommen. Auf 1400€ komme ich sowieso nicht, weil die zahlen max 700€.
Deswegen fahre ich übernächste Woche zur Typisierungsstelle Amstetten und rede mich mal mit einem Prüfer aus, ob meine Pläne machbar sind.

Für ne Boardklo habe ich leider keinen Platz mehr. wär praktisch aber nicht realisierbar neben Kühlschrank, Kochablage, Gaskasten, Wasser, Bett,......

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 1. März 2011, 14:59

ich denke es ist ökologisch ein altes
auto zu fahren.denn ein neues herzustellen
versaut die umwelt am alermeisten.
hoch lebe der grobstaub
gruss fidel

Tauchteddy

unregistriert

15

Dienstag, 1. März 2011, 17:06

Ich habe LED-Beleuchtung, trenne den Müll und habe keine Chemie im Abwassertank. Öko genug?

Wohnort: koberg

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 1. März 2011, 17:28

Ich denke auch alte Fahrzeuge solange wie möglich am Leben zu erhalten ist schon ein sehr resourcenschonender Beitrag.Damit in den Urlaub zu fahren ist sicher auch ökologischer als mit dem Flieger irgendwohin zu düsen .

Gruß Torsten
Signatur von »catfindus« Es gibt deshalb so viele verschiedene Meinungen , weil keiner die Wahrheit kennt . (Joan Konner)

Wohnort: Ehingen am Ries

Fahrzeug: 406D, 613D-KAV, R100

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 1. März 2011, 20:05

Ich überlege, ob ich meinem "Grünen" nicht auch so einen netten Schriftzug verpasse. :-O
Umweltschutz

Der erzeugte Gewissenskonflikt bei den Ordnuingshütern, die dir dabei in einer Umweltzone einen Strafzettel an die Scheibe heften würde mich schon reizen.

Mal ehrlich, ich tu mich schwer, mit über 5t, 5,7l Hubraum und guten 16,5l Verbrauch mir ein Alibi für´s gute Gewissen einzureden, wenn ich LED´s einbau!? Bezweifle auch die Ökobilanz einer Solarplatte auf dem Bus. Hat für mich nur den Vorteil der Autarkie bei längerer Standzeit. Und das Wichtigste: keine ausgasenden Stoffe Wohnraum!!!

Und geraucht wird auch draußen. oder?

Mutzi

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. März 2011, 20:30

Naja, stimmt schon. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Geraucht wird überall ... und meine Freundin darf die Kippen drehen wärend der Fahrt ... :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

nick1508

unregistriert

19

Dienstag, 1. März 2011, 21:52

also öko in öko her
was nutzt es Umweltzonen in Deutschland einzurichten die nichts bringen
KFZ dürfen nur mit grün rein aber 100 Jahre alte heizanlagen rauchen vor sich hin ?????
E 10 Kraftstoff einzuführen .. ist ja Ökologisch ?????? und die Regenwälder
werden abgeholzt um Mais an zubauen .... ÖKO ????????????
Windkraftanlagen werden gebaut und die zugvögel werden KILLEN ??????
und die Kraftwerke müssen hoch und runter gefahren werden um das auszugleichen was
Windräder nicht schaffen und verschmutzen dardurch die umwelt noch viel mehr
wem nutzt das ??????? außer den aufstellern die mehr Geld pro KW bekommen als der endverbraucher bezahlt . ist ja nicht subventioniert ????

Mülltrennung ???? und dann geht alles zusammen doch in die Verbrennungsanlage
unsere Politiker Lassen sich mit dicken Autos durch Deutschland Fahren !!! keine Fahrgemeinschaften
oder noch Ökologischen mit dem Heli oder Düsenjet Transportieren

mir ist klar das wie was für unsere Welt machen müssen
aber wenn richtig und nicht Sohne Pseudo Öko scheiße

ich fahre im Windschatten hinter LKW her , nicht wegen Ökologie , nein
einfach um Geld zu sparen damit ich nicht noch mehr Ökosteuern zahlen Muße

MFG Jan
- Editiert von nick1508 am 01.03.2011, 22:02 -

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 1. März 2011, 22:30

Moin,

alles ÖKO oder was ..... (?) ;-)

Die ganze Ökohysterie geht mir mächtig auf die Nüsse.
Egal wie die Multis + Verantwortliche in Berlin + Brüssel die Maßnahmen nennen,
unterm Strich wollen die nur verdienen (Gewinnmaximierung). Nur eines haben die
Herrschaften nicht bedacht, mit immer größer werdender Weltbevölkerung, wird die
Dummweltzone oder Biosprit noch das kleinste Problem sein was wir haben werden.
Leute genießt die Zeit mit euren Düdos und anderen Dinosauriern automobiler
Baukunst.
Es ist schlicht egal, was wir auch anstellen, die Multis werden uns immer melken,
egal womit wir fahren oder tun oder lassen.
Also freue ich mich kurzfristig das ich für einige Monate durch LED Technik einige
Euros gespart habe, die mir die Konzerne im Zuge einer Tarifeanpassung wieder weg
nehmen.
Also behalte ich mein T3 mit schwarzer Umweltplakette und warte was da kommen wird.

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.