Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. März 2011, 14:38

Hallo

kurze und schmerzlos frage bei meinen Bauhaus hats nur Graphitfett Kartuschen gegben kann ich das wie normales fett zum abschmieren verwenden?
Und weiß zufällig jemand welche größe der Aufsatz von der Fettnippel presse haben muss für einen 508er?

mfg
prikle

wulfmen

unregistriert

2

Donnerstag, 10. März 2011, 15:50

der schmierkopf is genormt. und das gephitfett kannst du nehmen. kommt aber drauf an,für welche schmierstellen
litiumverseiftes merzweckfett is normaler standart
wulf

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. März 2011, 16:17

Naja ich mach denn kompletten Schmierplan durch aus dem Werkstätten Handbuch (hier ist auch alles eingezeichnet)

ich hab genau so eine presse, nur wenn ich denn Aufsatz auf denn Nippel drücke presst es das fett nicht rein sonder auf der Seite raus. Das nippal ist aber nicht verstopft weil ich da schon mir der kleinen presse (Bordwerkzeug) was rein gepresst habe.
Entweder bin ich zu blöd oder es gibts andre aussetzte gg

4

Donnerstag, 10. März 2011, 16:46

hallo, ich hatte auch das prpblem mit den undichten aufsätzen.
herausgefunden habe ich bisher, dass die nippel eben genormt sind und die aufsätze vorne eine feder haben, damit der drauf hält.
wenn das teil recht alt(oder schlecht produziert ist) kann es sein das die ausleirn und nicht mehr dicht sind, bei solch hohen druck.

vielleicht kannst du dir ja mal eine von eine freund ausleihen und es damit probieren, dann weißt du dass es dein aufsatz ist. die gibt es fuer 10€ oder so zu kaufen.

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. März 2011, 17:03

danke für denn tip
die presse ist neu gekauft und war gut verpackt ... wenns wirklich daran liegt kann ich sie ja umtauschen

ich hab ein bissi im Internet geschaut und habe zwei größen von Nippel gefunden!
und bei denn nimmt man die gleiche presse??

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. März 2011, 17:53

...schau mal ob die Kappe am Kopf der Presse richtig fest sitzt.

Wenn die etwas gelöst ist (Gewinde) hält die nicht richtig am Nippel. ;-)

Wenn das nichts bringt, versuch mal einen anderen Schmiernippel...
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. März 2011, 17:54

du must mit einer hand den presen ende fest auf den nippel halten und vor allem genau gerade und nicht schif oder so und dan mit der zwiten hand dan presen.
einfach drauf steken und pressen is net das problem ist standart bei den pressen auser bei denen die kein gummi schlauch haben sondern nen festen stahlrohr mit dem nippeladapter mit dem man direkt fest draufdrücken kan.

also schön gerade fest drauf drücken fest halten und dan fett rein pumpen. is ne mist quälerrei aber es geht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

the cat

unregistriert

8

Donnerstag, 10. März 2011, 18:25

meine lieben...standard schreibt man mit d...einer der häufigsten fehler im gesamte internet- is ja prinzipiell wurst- und hier kann ja wirklich jeder schreiben wie er will--aber dass man standar"t" auch in texten, die sonst fehlerlos sind findet..tztztz
aber nu zu den nippeln LOL
ich hatte das gleiche problem mit der chin fettpresse hier-
neuen aufsatz gekauft und es funzt wunderbar- aber halt nur, wenn man wie eicke schreibt, wirklich genau die richtung des nippels quasi nach vorne verlängert und in dieser richtung den kopf aufsetzt.manchmal ist halt auch der schmiernippel lose oder undicht- das sieht man aber dann wenn es das fett unten rausdrückt.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. März 2011, 18:33

....eigentlich hält sich die Fattpresse mit ihrer Buchse selbst auf dem Nippel fest. (Bedingung ist ein Gummidruckschlauch)

Sonst könnte man nicht mit ihr im Zweihandbetrieb arbeiten!
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

the cat

unregistriert

10

Donnerstag, 10. März 2011, 18:41

Zitat

Original von Bobby
....eigentlich hält sich die Fattpresse mit ihrer Buchse selbst auf dem Nippel fest. (Bedingung ist ein Gummidruckschlauch)

Sonst könnte man nicht mit ihr im Zweihandbetrieb arbeiten!
;-)

dat stimmt...bei nem schlauch könnte man auch n biisl ziehen, dann findet er "automatisch" die richtung. ich bin der meinung wenn man irre drücken muss, is das mundstück hinüber-
aber ich bin ja schon froh n rohraufsatz gefunden zu haben..

MartinBenz508

unregistriert

11

Donnerstag, 10. März 2011, 19:43

hi prikle,
wenn du Lust hast kannst mit Bus und Presse morgen bei mir vorbeikommen (wohn in Flodo) und wir versuchen das gemeinsam abzuschmieren. Ist sowieso lustiger wenn man nicht alleine unter der Karre herumrobbt, zumindest ich finde es immer lustiger...

bin ab 12/00 daheim...

  • »prikle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. März 2011, 18:18

Hallo
@MartinBenz508:
Danke für das Angebot ich war heute noch nicht online weil ich so viel zu tun habe! Morgen muss ich auch arbeiten aber wenn du am So oder nächste Woche irgendwann zeit hast würde ich mich freuen! das alleine umadum werkn immer geht ma e am orsch ;)

mfg prikel

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. März 2011, 20:21

Moin Moin !
ich würde kein Graphitfett nehmen,ich habe schon oft Fzge gehabt,die nicht mehr abzuschnieren gingen,weil das ehemalige Fett eine unglaublich feste grauschwarze Masse geworden war.Vermute mal anhand der Farbe,dass es sich dabei um altes Graphithaltiges Fett handelte.
Die Nippel an der Presse (Mundstücke) sind Verschleissartikel und halten normalerweise durch den Druck des Fettes,genau gerade aufsetzen,dann mit Schwung ohne dabei zu verkanten pressen,dabei zieht sich das Mundstück auf dem Nippel fest,das geht aber nur,wenn man nicht gleichzeitig das Mundstück auf den Nippel drückt.Nach Beendigung des Abschmierens warten,bis sich der Druck abgebaut hat,dann das Mundstück auf den Nippel drücken,anschliessend kann er leicht abgezogen werden.Manche Pressen haben auch ein Löseventil,wenn der Druck sich nicht abbaut,weil der Nippel zu ist,dann kann das Fett an der Presse abgelassen werden,um den Druck wegzunehmen.Versucht man die Presse unter Druck zu entfernen,schlachtet man das Mundstück.Bei manchen Mundstücken kann man die Backen innen umdrehen !

MfG Volker

Wohnort: Epinal

Beruf: en retraite

Fahrzeug: 814er Koffer

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 12. März 2011, 17:06

Hi prikle

hast en schon abgeschmiert...ich mach das auch nicht gerne
aber...wat mut dat mutt...so zweimal im Jahr

hab hier noch was zu dem Thema bei Umeta gefunden
vielleicht hilfts ja

gruß gilbert
Signatur von »cetse« ALLEIN...allein ist alles leichter...so easy
zu zweit ist´s auch nicht schlecht