Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. März 2011, 18:41

Bin letztens im Web auf einzelne Solarzellen gestoßen und hab mir gedacht warum nicht selbst ein Panel baun?
Ich hatte mir vorgestellt die einzelnen Zellen auf ne Kunststoffplatte zu kleben, vernünftige Scheibe drüber, Kunststoffrahmen rum und fertig.
Hat das schonmal jemand von euch gemacht?

Gruß!

2

Dienstag, 15. März 2011, 18:42

Würd natürlich alles ordentlich abdichten.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. März 2011, 19:14

rechne dier das mal aus was der spass dan kostet und vergleiche das dan mal mit ner neuen bzw ne gebrauchten zelle.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

MartinBenz508

unregistriert

4

Dienstag, 15. März 2011, 19:27

Ich kenn einen elektronisch versierten Burschen im Westerwald der das vor kurzem gemacht hat, dürfte eine vergleichsweise günstige Option sein, aber die Lötarbeit soll es in sich haben... Langzeitbericht gibts wohl keinen.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. März 2011, 20:23

...

Zitat

Bin letztens im Web auf einzelne Solarzellen gestoßen


Haste mal ´n Link (?)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

6

Dienstag, 15. März 2011, 21:19

gemacht noch nie, aber auch schonmal gesehn. geht prinzipiell is aber was für ausdauernde löt freaks. du brauchst für ein 12 volt modul 18 halbwegs gleichwertige zellen, also wenn du übers internet kaufst und die leistung nicht vorher prüfen kannst am besten ein paar extra bestellen und dann die besten nehmen. vielleicht einfacher zu bauen wären zwei kleine 6 volt module die du dann hintereinander schalten kannst.

die zellen verbindet man mit verzinnter kupferfolie, 0.1mm stark, und man verwendet ein nicht ätzendes flußmittel. sonst gibts im modul korrosion.

die einzelnen zellen werden am besten aufs glas geklebt. dazu nimmt man einen kleber der dauerhauft glasklar bleibt, chemisch neutral sein sollte und auch ohne luft aushärtet.

wenn man sich am schrottplatz das material holt sollts recht günstig werden. im "einfälle-statt-abfälle" heft über solarstrom gibts die ganze ausführliche anleitung.
Signatur von »tekmek« Frönt dem Laster 8-)

7

Dienstag, 15. März 2011, 22:39

mhh...
Hoffe ich krieg das mit meinen eher mäßigen Lötfähigkeiten hin. :-/

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. März 2011, 07:14

Zitat

Original von Bobby
...

Zitat

Bin letztens im Web auf einzelne Solarzellen gestoßen


Haste mal ´n Link (?)



das würde ich auch gerne wissen 8-)
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

9

Mittwoch, 16. März 2011, 07:32

So wird´s nicht klappen.
ob ich nun ein 12 Volt Modul baue oder 2x6Volt koppele, das reicht leider für die Ladung nicht aus.
Die Nennspannung ist ein entscheidender Faktor.

Kaufbare Solaranlegen haben eine Leerlaufspannung um und bei 20 - 28 Volt.

Und es sollten dann schon "billige" Zellen sein, denn sonst stimmt der Preis am Ende nicht.
Wenn ich die: http://www.voelkner.de/products/135205/Solarzelle-5-V-81ma.html?WT.mc_id=googlebase&utm_source=google&utm_medium=base&utm_campaign=Q09259
als preislichen Maßstab nehme, den Schottglaszuschnitt, den Rahmen, die Versiegelung und die Arbeitszeit rechne, würde ich sparen, bis ich ein günstiges Angebot bekomme.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

10

Mittwoch, 16. März 2011, 09:25

Bei ebay gibt es jemanden, der genau das macht und die Module dann verkauft. Es geht also und es ist etwas billiger als fertige Module.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. März 2011, 09:31

...einen Link, "ein Königreich für einen Link."

Holger, hast Du ´n Link zu dem Ebay Mensch(?)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

12

Mittwoch, 16. März 2011, 11:26

Zitat

Original von Schneckchen
So wird´s nicht klappen.
ob ich nun ein 12 Volt Modul baue oder 2x6Volt koppele, das reicht leider für die Ladung nicht aus.
Die Nennspannung ist ein entscheidender Faktor.


hast recht, ich meinte natürlich nicht 12v-modul sondern redete über 12v-anlagen. und klar kommts auf die spannung der einzelnen zellen und deren qualität an.

also es gibt eigentlich recht viel anleitungen zum selbstbau im netz, z.b. als video:
Photovoltaik Modul selbstgebaut

oder auf englisch sehr ausführlich: Build a 60 Watt Solar Panel
Signatur von »tekmek« Frönt dem Laster 8-)

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. März 2011, 12:37

Zitat

Original von Schneckchen
Und es sollten dann schon "billige" Zellen sein, denn sonst stimmt der Preis am Ende nicht.
Wenn ich die: http://www.voelkner.de/products/135205/Solarzelle-5-V-81ma.html?WT.mc_id=googlebase&utm_source=google&utm_medium=base&utm_campaign=Q09259
als preislichen Maßstab nehme, den Schottglaszuschnitt, den Rahmen, die Versiegelung und die Arbeitszeit rechne, würde ich sparen, bis ich ein günstiges Angebot bekomme.



Ich hab mir das grad durch gerechnet:
man braucht min. 40Solarzellen (die alle die gleiche Leistung haben müssen!)
davon immer 4 in Serie geschallten und dann die paare parallel zusammen
dann kommen wir auf ein Solarmodul von ~20V und einem Ladestrom von 0,8A
und das ganze würde dann 280€ kosten ohne Kabel Draht und Gehäuse!

Beim Conrad bekommt man ein Solarmodul um 299€ das ~21V hat und einen Ladestrom von 2,88A und noch dazu Garantie und ein professionell gemachtes Gehäuse! Link

das Selbst bauen ist sicher eine nette Spielerei vor allem kann man ein rundes Gehäuse oder so Bauen wie man es halt braucht aber rechnen tut es sich finde ich nicht

mfg prikle

Tauchteddy

unregistriert

14

Mittwoch, 16. März 2011, 19:08

Nein Helmut, tut mir leid, das war im vergangenen Sommer. Ich habe das Modul übrigens wieder zurückgeschickt, weil mir der mechanische Aufbau zu schlampig gemacht war.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. März 2011, 23:51

...ach so, alles klar.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

astromeier

unregistriert

16

Donnerstag, 17. März 2011, 23:12

Hi
Bei 123 plus 12(versand) Euro für ein 50W MonoKristalin-Modul war für mich Selbstbau kein Thema..
Bei Ebay Händler "resaleflex" oder direkt bei ihm unter www.westech-solar.de
Ich krieg kein Geld von ihm - bin einfach nur zufrieden...
Grüße
Thomas