Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

strandläufer

unregistriert

1

Donnerstag, 17. März 2011, 19:17

habe heute endlich mal meinen neuen tank angeschlossen.
nachdem ich erst vor und rücklauf vertauscht hatte saugte die handpumpe den
diesel richtig gut an.
dann lief der wagen,aber ging wieder aus.also wieder gepumpt(und es siffte unterm wagen
wie ich es bisher beim pumpen noch nicht erlebt habe)
dann lief er wieder...und..jo..er ging wieder aus.das ganze szenario habe ich bestimmt 6 mal gemacht.
dann endlich hielt er und es siffte unten auch nicht mehr.alles gut dachte ich weil er lief so bestimmt 5 minuten.
aber schwupp ging er wieder aus.
nun hatte ich für heute kein bock mehr weil ich schon komplett mit diesel eingesifft war.
brauch die leitung wirklich solange um luftfrei zu werden?
alle anschlüsse sind dicht.handpumpe fördert.luftblasen kamen aus entlüftungsschraube auch nicht mehr raus.
(hatte die sogar kompllet raus un dder diesel lief in strömen absolut ohne luft.
habe vor samstag wieder bei zugehen.bis dahin brauch ich mal ein paar tips

gruß
arne

wulfmen

unregistriert

2

Donnerstag, 17. März 2011, 19:20

arne...lass ihn mal ohne tankdeckel laufen.wirst sehen,big mama tuts denn.
vorundrücklaufaucherxxelnde grüsse
balou-pilot wulf

lang und breit is einfach nett :-O :-O

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. März 2011, 19:26

leitunge fileicht doch wider vertauscht ? :-O

luft ist da reichlich drinne wen alles lehr war.

halt starten und dan mal aufm gas bleiben und nicht nur standgas laufen lassen. fals noch luft drinne sein solte drückter die fielicht so durch und er verschlukt sich dan mal, dan vollgas geben, und haut die so durch dan.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

4

Donnerstag, 17. März 2011, 20:10

am besten einmal durch entlüften. einmal nachm filter aufmachen, dann die verschraubungen an der pumpe.
normalerweise sobald er läuft, läuft er!
hast du originaltankanschluss, die hinten (rohre) oder n tankgeber oben?
hatte es schon das beim tauschen eventuell vorhandene "schläuche" kaputt gegangen sind und man merklich hören konnte wie er luft gezogen hat.
tankdeckel steht da ja schon.
ansonsten nicht vergessen die pumpe zuzuschrauben!

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. März 2011, 21:09

ich habe bei mir alle schläuche
um die eps aus durchsichtigem
kunststoff
so behalte ich immer den
überblick wo luft auftaucht
gruss fidel

6

Donnerstag, 17. März 2011, 23:30

oder was auch zum stillstand führt: verstopfung im vorfilter.
hatte ich heute. tank leer gefahren (ich deppp!), reservediesel eingefüllt, entlüftet, gestartet. doch schon nach ein paar meter fahrt merkte ich, dass der motor komisch tut. und dann ist er auch schon wieder aus gewesen. wieder: entlüftet, ebenfalls auch dieselsiff, gestartet mit schwierigkeiten, und das gleiche von vorne. so dann noch drei mal und dann hats gereicht. also hab ich den vorfilter getauscht, ich hatte glücklicherweise einen dabei, und bruuuuuum! :)

strandläufer

unregistriert

7

Donnerstag, 17. März 2011, 23:36

vorfilterwechsel ist eh dran.
den hole ich mir morgen und dann mal
samstag nochmal das ganze

wulfmen

unregistriert

8

Donnerstag, 17. März 2011, 23:48

aaaaach das haste noch nich gemacht :O :O
na dann los.

strandläufer

unregistriert

9

Donnerstag, 17. März 2011, 23:51

ja onkel wulf....gleich morgen mache ich das
kriege meine mama schon wieder zum laufen

schließlich soll sie ja auch draußen stehen beim treffen

the cat

unregistriert

10

Freitag, 18. März 2011, 10:32

und am besten auch gleich die dichtung am vorfilter miterneuern-
und das gewinde zur schauglasbefestigung...das muss 100% sein- nich dass dir der vorfilter um n hundertstel absackt--- das zog bei meinem lkw immer luft

strandläufer

unregistriert

11

Freitag, 18. März 2011, 12:08

das system war vorher komplett dicht.
daher sehe ich keine notwendigkeit mit dem schauglas
vorfilter wird noch gewechselt und da kommt auch neuer dichtring
rein.und dann werde ich nochmal entlüften was das zeug hält
berichte folgen

strandläufer

unregistriert

12

Samstag, 19. März 2011, 15:39

so,heute mal wieder bei gegangen.neuen hauptfilter noch rein
und die messinghülsen für die kunststoffleitung damit die schellen richtig anziehen.
also auf zur handpumpe.und wieder derselbe mist.
pumpe holt diesel hoch,karree springt an.es kommt luft aus der schraube
und ein paar minuten später läuft er.aber er läuft nicht lange.wieder nur ein paar minuten.
vollgas,standgas,alles okay.aber irgendwann geht er einfach aus.
nun werd ich montag nochmal den tank abbauen und neue kupferringe unter die verschraubung setzen
und die leitungen nochmal ableuchten.aber bisher hab ich nichts gefunden.
hab jetzt nur noch die kupferringe im verdacht.
er lief auch richtig gut,nahm vollgas an und hat alles gemacht wie er soll.
nun hab ich für heute erstmal die schnauze wieder voll
ach ja,als er ausging,sprang er gleich wieder an,kam aber nicht auf seine leistung

gruß
der vollgedieselte

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 19. März 2011, 15:49

hi Arne ,

das hört sich verdammt nach Unterdruck an ,

irgendwas nuckelt dir die Leitung leer , bzw, fördert nicht nach
Mist sowas - kenn ich nur zu gut , 8-(

nimm doch mal nen Dieselkanister und führe ne Leitung direkt vom Kanister zur Pumpe , wenn das funzt kannst du dann
so nach und nach Stück für Stück Leitung für Leitung bis hin zum Tank gehen und schauen wann der Motor ausgeht
da ist dann ne Leitung ode ein anderer Filter undicht oder zu

Ist fummelig aber bessser als nichts
Daumendrück
ich hatte mal das Glück , dass , nach Filterwechsel und Leitungstausch , trotz entlüften , es ca 15 min , dauerte bis die Karre wieder rundlief - incl. Qualm und Rauch
und ausgehen
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

strandläufer

unregistriert

14

Samstag, 19. März 2011, 15:55

hi rainer
das schauglas ist sauber,der vorfilter ist neu...
mir gehen langsam die ideen aus.
werde sonst die ganze leitung erneuern als letzte idee.
aber das macht keinen sinn.vorher war ja alles gut mit der leitung.
nur jetzt wo der neue tank unter ist kommen die probleme.
komm wohl nicht drumrum den nochmal abzubauen und alles abzudichten was
da sein könnte.....
8-( 8-( 8-( und das wo jetzt ca.40 liter diesel da drin sind
und ablassen ist auch nicht mehr so easy weil der tank nun tiefer hängt als der andere 8-( 8-(

the cat

unregistriert

15

Samstag, 19. März 2011, 16:05

oki..
<ist da ne standheizung dran an nem t stück?
weg damit- das heisst abtrennen
<is der vorfilter SICHER dicht? also PRESST das gewinde das schauglas nach oben oder war das mal überdrhet und tut nur so als wäre es zu?
<die e-pumpe....die hat genug druck? bei meiner verteilerpumpe wars die hubscheibe...
<die richtige förderpumpe- geht auch? mebran dicht? die fördert richtig gut?
< tankdeckel hatten wir schon- offen?

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 19. März 2011, 16:11

Arne , dann mach mal nen Schlauch vorm Tank ind den Kanister , und lass laufen
evtl. ist ja was mit dem Tank und den Schläuchen -

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 19. März 2011, 16:12

friz der düdo hat keine E-Pumpe. würde er eine haben müste man nicht entlüften.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

strandläufer

unregistriert

18

Samstag, 19. März 2011, 16:19

standheizung ist schon lange abgeklemmt
vorfilter(schauglas ist dicht)
hauptfilter dichtung ist auch dicht
handpumpe macht ihre arbeit
tankdeckel hatte ich auch auf
e-pumpe hat der nicht
esp ist auch okay
hab jetzt wie gesagt die kupferringe direkt am tank im verdacht
da wo die hohlschraube drin sitzt.da ist unter dem anschluß ein kupferring und über dem anschluß
wenn´s die nicht sind weiß ich auch nicht mehr.

the cat

unregistriert

19

Samstag, 19. März 2011, 16:24

Zitat

Original von Eicke
friz der düdo hat keine E-Pumpe. würde er eine haben müste man nicht entlüften.

sorry misverständlich e steht für einspritz....
aber das wäre ne idee....mit ner elektrischen pumpe nen probleuaf machen

the cat

unregistriert

20

Samstag, 19. März 2011, 16:28

also im extremfall haben wir immer direkt an der überwurfmutter an den düsen entlüftet-
is aber beim düdo ja scheisse weill da der ventildeckel runter muss oder?
über den rücklauf entlüften? das hilft auch manchmal.
bleibt noch die kraftstoffförerpumpe--was ist damit? da spritzts richtig raus? also so richtig???