Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. März 2011, 00:16

Hallo liebe Gemeinde!
Hab das Forum durchsucht, aber irgendwie bin ich noch nicht wirklich schlau geworden.
Also, mein Anliegen:
Habe einen 608 SOKFZ vom Katastrophenschutz gekauft, lang,breit,hoch, mit vorne 2 Sitzen + nochmal 7 Sitzen mit Tisch dazwischen + Standheizung - dann Trennwand und dann nochmal 3m Laderaum.
Das Auto ist jetzt 29 Jahre alt, also 2012 theoretisch H-Zulassung möglich.
Ich bin selbstständig als Tischler mit eigener Firma.
Nutzen möchte ich das Auto vielseitig, teils zum transportieren für die Firma, aber auch mal mit meiner großen Familie (zusammen 7) mal unterwegs sein, und auch mit herausnehmbaren Modulen ein bißchen Camping machen.

Also wie am Besten anmelden???
Als SOKFZ Bürofahrzeug, oder LKW , aber was ist mit H-Zulassung wegen vielleicht mal Feinstaub, oder privat anmelden oder in die Firma rein,oder,oder,oder
H-Zulassung schließt doch gewerblich aus, oder?
Kennt sich jemand damit so richtig aus?
Vielen Dank für Eure Antworten!
Bastian

merlin88

unregistriert

2

Sonntag, 20. März 2011, 01:12

So Kfz Bürofahrzeug wird genauso versteuert wie nen LKW!
Die Frage ist H oder nicht H . H und Firma geht nicht außer du nutzt das Fahrzeug weniger als 50%
für die Firma dann kannst du ein privat genutztes Fahrzeug auch nach km Pauschlale für die Firma abrechnen.
War zumindest noch 2007 so.

Primärfrage sollte sein willst du in die Umweltzone oder nich .. wenn ja klar H
wenn nicht meldes über die Firma an ! Steuerersparniss 200€

strandläufer

unregistriert

3

Sonntag, 20. März 2011, 07:35

hey bastian
glückwunsch zum neuen bus.
stell mal ein paar bilder rein.die breitmäuler
sind ja so selten abgebildet hier

breitmaulgrüße

arne

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. März 2011, 08:04

man kan oldtimer gewerblich nutzen aber wie das genau geregelt ist muste wohl mal bei der zuständigen stelle nach fragen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Sonntag, 20. März 2011, 08:45

http://www.automobile-oldtimer.de/zulassung/oldtimer-kennzeichen-h/ vorletzter Absatz
Gewerbliche Nutzung fängt bei Hochzeitsfahrten an.
Aber, es ist wohl ein Unterschied, ob ich "zur Umgehung der roten Zone" täglich mit einem "H" liefere, oder aber zur Erlangung eines Oldigefühles gelegentlich das Fahrzeug nutze.

Eigentlich ist die gewerbliche Nutzung Steuerhinterziehung.
Aber was ist gelegentlich, ich vermute mal, dass Einzelfallentscheidungen notwendig sind.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

the cat

unregistriert

6

Sonntag, 20. März 2011, 09:22

bezüglich bürofahrzeug- womo etc.
es ist so, dass versicherungen nach dem fhrzg schein versichern,
frag mal ob die n unterschied von womo und bürofahrzeug machen.
(womo ist billig- bei bkv um die 220 euro 1/4 jahr bei 100 %)
wenn kein unterschied, meldest du als bürofhrzg an
dann hast du billige lkw steuer und billige womo versicherung
wenn ja, dann meld als womo an, fährst zur steuerbehörde und "führst vor".
wenn der schätzter dein fahrzg als lkw NUTZUNG(ohne sicherheitsgurte- punkt sauber dichtgeschweisst..fenster KEN problem mehr, trennwann) erkennt, hast du eben womo versi,
und lkw versteuerung.
kleine schleichwerbung: ich nehm die bvk (obwohl sie umgestellt haben und nu n scheissservice haben) weil sie flexibel sind und für womos ne 2 jahre gültige grüne karte für ALLEE LÄNDER ausstellen (bei entspr. günstigem schadensverlauf)(israel uns iran natürlich ausgenommen)

merlin88

unregistriert

7

Sonntag, 20. März 2011, 12:51

Zitat

es ist so, dass versicherungen nach dem fhrzg schein versichern,


Ich hab bei 4 Versicherungen Angefragt
HUk VHV DKV ( victoris ) und DEVK alle Versichern nen so kfz als Wohmobil bei
entsprechender Nutzung . Bei 100% kostet die DEVK 228€/Jahr für 508
kann die DEVK nur empfehlen machen das mit sokfz aber nur wenn auch Hausrat da abgeschlossen ebenso VHV und Huk

the cat

unregistriert

8

Sonntag, 20. März 2011, 12:54

eben..und bei der bvk is die letztendliche nutzung dann egal- da fragt niemend mehr nach

Tauchteddy

unregistriert

9

Sonntag, 20. März 2011, 15:18

Immer dieselben falschen Auskünfte ... Nirgends steht, dass man ein H-Fahrzeug nicht gewerblich nutzen dsarf. Weshalb steht das nirgends (außer dubiosen privaten Seiten)? Weil es nicht verboten ist. In Berlin beispielweise gibt es eine Spedition, die einen kompletten Gliederzug (den Anhänger hat er von mir :-) ) gewerblich nutzt, dazu mindestens zwei UPS-Bomber, die mit H-Kennzeichen täglich Pakete ausliefern.
Aber schreibt mal ruhig immer wieder, dass es verboten ist, dann wird das bestimmt auch irgendwann so sein. Weil dann ein Beamter davon hört, feststellt, dass es nicht festgeschrieben ist und das schnell nachholt, weil er denkt, es sei nur vergessen worden. Dank im voraus ...

the cat

unregistriert

10

Sonntag, 20. März 2011, 15:21

Zitat

Original von Tauchteddy
Immer dieselben falschen Auskünfte ... Nirgends steht, dass man ein H-Fahrzeug nicht gewerblich nutzen dsarf. Weshalb steht das nirgends (außer dubiosen privaten Seiten)? Weil es nicht verboten ist. In Berlin beispielweise gibt es eine Spedition, die einen kompletten Gliederzug (den Anhänger hat er von mir :-) ) gewerblich nutzt, dazu mindestens zwei UPS-Bomber, die mit H-Kennzeichen täglich Pakete ausliefern.
Aber schreibt mal ruhig immer wieder, dass es verboten ist, dann wird das bestimmt auch irgendwann so sein. Weil dann ein Beamter davon hört, feststellt, dass es nicht festgeschrieben ist und das schnell nachholt, weil er denkt, es sei nur vergessen worden. Dank im voraus ...


mal zustimme....auch eine nutzung dient dem erhalt....vom rumstehen oder 1mal im leben auf tereffen fahrn werdense ned besser.

407zwerge

unregistriert

11

Sonntag, 20. März 2011, 15:27

@the cat

sag mal bkv oder bvk hast beides genannt find aber zu beiden keine seite.

gruene karte fuer alle laender waer schon was.

the cat

unregistriert

12

Sonntag, 20. März 2011, 15:35

Zitat

Original von 407zwerge
@the cat

sag mal bkv oder bvk hast beides genannt find aber zu beiden keine seite.

gruene karte fuer alle laender waer schon was.

mist sorry..versicherungskammer bayern....die ändern immer ihre firmanbez..bin da schon siet 32 jahren-und wir fanden IMMER ne lösung..kann dir die tel nummer von ner extrem netten beraterin geben----direkt in münchen in der zentrale--keine maklerin die dich ständig nervt- die ham nämlcih jetzt umgestellt und machen OFFIZIELL keine verträge mehr direkt