Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 28. März 2011, 12:44

Moin

Bin grad dabei meinen Fußboden zu planen.
Leider kann ich so schon nur ohne Stiefel in meim Bus stehen.
Desshalb sollte der neue Boden keinesfalls dicker als der alte sein. (ca. 4-5cm)
Kann man da auch Trocellen nehmen?
Was ist beim Aufbau zu beachten? (pilztechnisch)


Grüße!

Der Voigt

wulfmen

unregistriert

2

Montag, 28. März 2011, 13:22

trocellen sind ungeeignet für druckbelastung.
sorg für ne ausreichende hinterlüftung,dann hat der pilz keine chance
wulf

3

Montag, 28. März 2011, 13:29

Gibt es ne alternative zu Styrodur?
Am besten natürlich was mit besserem Dämmwert.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2011, 13:36

Hm... Dämmwert hab ich nich viel. Hab den Holzboden im Düdo ordentlich mit Bundeswehr Seilfett getränkt, der Schimmelt nichtmehr 8-) drüber dann 3 Lagen Trittschalldämmung getackert und n Laminat draufgeschraubt. Nich grad die Highendlösung, aber billig und simpel aufgebaut. und nur 12mm dünn... Das ganze mit ner besseren ISolierung war mir zu aufwändig, da die Wände auch nicht besser isoliert sind und ich auch keine Höhe verschenken wollte... Wird ja eh eigentlich nur im Sommer genutzt...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Holzbildhauerin

unregistriert

5

Montag, 28. März 2011, 13:54

Tach auch.
Außendämmung ist doch seit neustem der Hit.
Klingt vileleicht erst wie ein Witz, aber wenn man so drüber nachdenkt, ist das im Bodenbereich durchaus machbar. Ich würde es allerdings von der Nutzungsjahreszeit abhängig machen.
Gruß, Lena

6

Montag, 28. März 2011, 14:20

Genutz werden soll der Bus ganzjährlich.
Meine Außenwände sind aus Sperrholz und Styropor (ca. 40mm) mit zusätzlich 20mm Trocellen drauf und die Decke wird wahrscheinlich mit 35mm Trocellen isoliert. (direkt aufs nackte Blech)
Ist die Bodendämmung denn sinnvoll?
Die Wärme steigt ja sowieso nach oben...
Oder?
Mir ist vor allem wichtig im Sommer keine 50° in der Karre zu haben, da ich wegen der geplanten Solaranlage nunmal gezwungen bin mir nen sonniges Plätzchen zu suchen.
Der Winter is mir egal.
Hab ja nen Ofen... 8-)

7

Montag, 28. März 2011, 14:21

Wenn von außen dämmen womit?
Darf ja auch nix rumflattern oder so...

8

Montag, 28. März 2011, 14:41

Also Bodenkälte kann im Winter insbesondere bei der Sitzgruppe sehr unangenehm sein.

Da ich auch im Winter unterwegs bin, habe ich es so gelöst:
Sitzgruppe ist erhöht, 1 Stufe, Platz darunter für 150 ltr. Frischwasser, was nach unten durch 2 cm Trocellen isoliert ist - nie eingefroren.
Weil ich die Gehfläche auch nicht sehr erhöhen konnte (habe niedriges Dach), habe ich darauf 5 mm Feuchtigkeitssperre (grünes Isomaterial aus Badezimmer-Bodenaufbau) und 10 mm Trocellen verlegt. Darauf 13 mm Siebdruckplatte plus PVC = insgesamt 30 mm.

Das funzt, denn man muss bedenken, dass die Wärme der Heizung immer aufsteigt. Etwas Iso muss ergo sein und es geht auch mit Trocellen, wenn man den Druck darüber durch eine Platte verteilt (habe keinen Schwund). Wäre blöd, wenn man am Kopf 25° C hätte und an den Füssen friert.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 28. März 2011, 14:42

...unterschätze die "Fußbodenkälte" nicht.

Da kann Dir jeder Herbst/Winter/Frühjahr zur Qual werden, weil Du deshalb die "Hütte" nicht warm bekommst.

Also die Bodenisolierung ist genauso wichtig wie der Rest.

Ich halte Styrodur von der Isolierung her für ausreichend ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

10

Montag, 28. März 2011, 15:31

Die Idee die Sitzfläche höherzulegen hatte ich auch schon.
Ansonsten hört ich die Konstruktion von ophorus echt gut an.
Mein aktueller Plan wäre jetzt grob: 2cm Trocellen aufs Blech, dann 13mm Siebdruckplatten und darauf Kork geklebt.
Da is doch nix dabei, wat schimmeln kann, oder?

HarunAlRaschid

unregistriert

11

Montag, 28. März 2011, 21:46

Zitat

Original von Voigt
Desshalb sollte der neue Boden keinesfalls dicker als der alte sein. (ca. 4-5cm)
....
Was ist beim Aufbau zu beachten?


'n paar Details über deinen Aufbau wären hilfreich für Tips...

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB L406 Bj. 69 MB L311 Möbelwagen Bj. 61

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 29. März 2011, 15:54

Bei mir sind Blechwannen in den Zwischenräumen des Rahmens eingebaut in denen Styropor ist, darüber ist dann Sperrholz das direkt auf dem Rahmen aufliegt. So wird keine Höhe verschenkt.Aber ich weis nicht ob das bei deinem Wohnwagenaufbau klappt. Ansonsten ist Fußkälte echt richtig scheiße, das hab ich im Führerhaus gemerkt da dort nicht isoliert ist

4x4-Wolf

unregistriert

13

Dienstag, 29. März 2011, 16:15

Was sind / ist Trocellen?

&professor1

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 29. März 2011, 18:24

...Trocellen ist ein flexibler, gschlossenporiger PU Dichtstoff, ähnlich oder baugleich X-Trem Isolator (Handelsmarke von Reimo) mit hervorragenden Isoliereigenschaften. (Gedächtniszitat ) ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

wulfmen

unregistriert

15

Dienstag, 29. März 2011, 18:40

...klebt aber schlecht in dieser jahreszeit an gfk...
wulf

regentrude

unregistriert

16

Dienstag, 29. März 2011, 18:54

moin.
mein bodenaufbau besteht aus 3 cm x-trem isolator und einer 2 cm siebdruckplatte.
isoliert super seit 4 jahren.
lg magda

17

Dienstag, 29. März 2011, 23:58

Zitat

Original von allerleirauh
moin.
mein bodenaufbau besteht aus 3 cm x-trem isolator und einer 2 cm siebdruckplatte.
isoliert super seit 4 jahren.
lg magda


Ziemlich genauso sieht auch mein aktueller Plan aus.
Hätte da blos noch nen paar Fragen:

Bist du auch in kälteren Gefilden unterwegs? (Thema Taupunkt)
Ist das Trocellen einfach aufs Blech geklebt? (weiß nich wie der Boden vom 308 aussieht)
Sind die Siebdruckplatten draufgelegt oder -geschraubt?
Hast du noch Kleber oder Ähnliches verwendet?
Gibt das Trocellen nach z.B. beim drüberlaufen, auf einem Bein stehn ;-) ,...?


Danke an alle!

regentrude

unregistriert

18

Mittwoch, 30. März 2011, 00:42

moin.

zu kälteren gefilden kannst du ja mal auf meine hp schauen..
:-O also im prinzip seit vier jahren: ja!

der 308 hat einen sicken-boden. da hab ich xtrem nur lose passgenau aufgelegt.
die siebdruckplatten oben drüber habe ich dann spannungsfrei mit dem fahrzeugboden verschraubt,
da oben drauf dann ja der innenausbau montiert wurde..

also keine angst.
trocellen staucht nich..
und pilzen kanns auch nich..

smile magda

19

Mittwoch, 30. März 2011, 00:51

Alles klar.
Danke dir!