Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Elefant 1

unregistriert

1

Dienstag, 29. März 2011, 17:28

Mal ein paar Fragen an die Solarspezis
Ich habe gestern von nem Kumpel eine große Solarzelle geerbt. Allerdings ist das kein Womo sondern ein Haus-Teil,1600mm mal 1000mm.
Kann man sowas auch aufs Womo montieren, (wenn man nen Platz dafür findet) und was braucht man dazu (welcher Regler usw)?
Da ich von Strom net viel und von Solar keine Ahnung habe bitte so erklären das es auch ein Laie versteht ;-)
Hier mal die Daten des Typenschildes:
arinna
Type peakpower 60\A
Max system voltage 1000V
Peak Power 210 WP
Tolerance +-3%
Typical electrical date
VMP 28.3V
IMP 7.45A
VOL 36.1V
ISC 8.1A
Währe ev die Möglichkeit günstig Strommäsig autark zu werden 8-)
Schon mal im Voraus danke für eure Tipps :-)
Gruß Arnfried

MartinBenz508

unregistriert

2

Dienstag, 29. März 2011, 18:07

Klar geht das, ich habe nur normale Solarmodule am Dach. Der LAderegler muß die gelieferte STromstärke verkraften können.
Solange es bei dem einen Modul bleibt zB dieser sehr preiswerte:

http://www.conrad.at/ce/de/product/110717/STECA-SOLSUM-1010-F/SHOP_AREA_17203&promotionareaSearchDetail=005

Die Auswahl an LAdereglern ist gigantisch und nicht zu überblicken. Es gibt auch eine vielzahl unterschiedlicher Typen die unter allen möglichen 3 und 4 Buchstabenabkürzungen geführt werden. Die Preise sind - klar ;-) - auch oben offen udn so findet jeder Leibhaber technischer Raffinessen sein bevorzugtes Model.

Am besten du lässt DIch in einem FAchgeschäft beraten, es ist schon was drann das es so viel verschiednes gibt, eines passt besser das andere weniger udn letztendlich hängt gerade vom Regler ( und der Brieftasche) viel ab...

regentrude

unregistriert

3

Dienstag, 29. März 2011, 19:04

moin.

deine solarzelle ist wesentlich besser als das, was so als "womosolar" angeboten wird.
ich habe auch hauszellen auf dem dach.

falls du deine anlage mal erweitern willst, solltest du das beim regler kauf berücksichtigen.
ich halt von den steca dingern nicht soviel, aber das ist eine glaubensfrage.. ;-)

für den bestmöglichen ertrag deiner zelle solltest du am regler nicht sparen.
ich hab sowas in der art
und bin mit 190 wp komplett autark.
...und ich wohne und arbeite per läppi in meinem bus....

viel spass mit solar
magda

MartinBenz508

unregistriert

4

Dienstag, 29. März 2011, 19:22

es sei noch angemerkt, das ich selbst auch keinen Steca-Regler benutze. Ich hab den nur verlinkt, weil es einer der preiswertesten ist die für Dein Modul gerade so gehen. Für das Geld ist ein PWM-Regler kein schlechtes Angebot.

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. März 2011, 21:18

Will mich da auch mal zu Wort melden.

Da du beim Wohnmobil ziemlich häufig einen ungünstigen Einfallwinkel der Sonne zu deiner Zellen haben wirst und außerdem der ein oder andere Stellplatz auch mal unter einem Baum sein wird, so dass du zumindest eine teilweise Abschattung des Moduls haben wirst lohnt es sich schon über einen MPPT Regler nachzudenken (der lädt deine Batterie auch noch wenn die Spannung durch eben genannte Einflüsse abfällt)

Die Gretchenfrage ist aber: was für Verbraucher betreibst du? Nur Radio und ´n bißchen Licht? Dann reicht die Zelle mit dem Steca Regler und min. einer großen Versorgungsbatterie (ca. 80Ah) locker aus (wenn du nicht gerade in deutlich nördlicheren Gefilden Urlaub machst).

Solls aber etwas mehr sein (häufiger mal Laptop laden, Fernseher...) dann würde ich schon über einen MPPT Regler und eine zweite Batterie nachdenken, sonst wird es dir bei ungünstigen Verhältnissen (diesiger Himmel, Teilabschattung) durchaus mal passieren, dass die Batterie überhaupt nicht geladen wird und dann je nach Verbrauch früher oder später leergenuckelt ist.

Ist halt auch eine Kostenfrage.

Falls es interessiert mal meine Ausstattung:

2x90Wp [/quote]Solarzellen

2x100Ah Batterien

1x20A MPPT Laderegler (der von IVT wie ihn Magda schon verlinkt hat)

Ich betreibe damit: Licht, Radio, gelegentlich Laptop, und außerdem permanent einen Kompressorkühlschrank.

Damit war ich letztes Jahr im Frühjahr 6 Wochen trotz durchwachsenem Wetter 100% autark.
Über die Lichtmaschine lade ich die Batterien gar nicht auf (lohnt sich meiner Meinung nach eh nur mit einer extra Lichtmaschine und wenn man genug fährt).

Viel Spass beim Planen und Basteln

Daniel

MartinBenz508

unregistriert

6

Dienstag, 29. März 2011, 22:03

falls du noch vergleichswerte brauchst hier Daten von meinen Anlagen:
---
180w Sharp Modul, microprozessorgesteuerter Laderegler 20 A, 2x 100Ah Blei-Säure-Solarakkumulatoren (ja, auch das gibts), nur für Wasserpumpe Notebook Radio bis 3 Schlechtwettertage kein Problem. Licht läuft auf 2x80Ah Starterbatterien.
---
2x 200Wp Titan Modul (Indischer Hersteller), microprozessorgesteuerter Laderegler 30A, 2x 200Ah Blei-Gel_Versorgungsakkumulatoren, kompletter Wohnbereich inkl Kompressorkühlschrank, noch nie "leer" erlebt.
---
Meine Wohnraumbatterien lade ich nur über Solar, die elektr Anlagen sind vollständig voneinander getrennt.

regentrude

unregistriert

7

Dienstag, 29. März 2011, 23:09

moin.
da reih ich mich doch ein..

allerleirauh:
2x kyocera 95 wp
ivt mppt regler 30A
2x 120 AH agm

damit autark werden betrieben: auch im winter smile
licht (9 lampen bisher noch halo je 10 watt)
läppi über 12v ca. 5 std./ tag
drucker 12 volt ca. 10 min/ tag (der frisst aber strom ohne ende 8-( )
2 wasserpumpen
gebläse der truma


regentrude:
1 x kyocera 95 wp
1x noname 210 wp
gleicher regler wie oben
2x 120 agm
läppi und drucker wie oben
gebläse truma combi 6
1 wasserpumpe
licht: 17 lampen :-O mt led amunot

wie lange dat autark ist weiss ich erst nächstes frühjahr..

smile magda

Elefant 1

unregistriert

8

Mittwoch, 30. März 2011, 18:36

Danke für die Tipps
Ich werde am Regler keinesfalls sparen denn wen ich euch so höhre währ das der schlechteste Punkt zum geizig sein. Schließlich war die Zelle geschenkt Hauptproblem wird der Platz werden, denn 1.6 mai1 Meter sehen so gar net so groß aus wie auf dem Blitz. :O Werde wohl eine Dachluke versetzen müßen. 8-( Gruß Arnfried

9

Donnerstag, 31. März 2011, 21:31

Hallo, ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema.

Was haltet ihr davon?
Solar-Set Basic
bestehend aus:

* Solarmodul HJM 90
* IEB-Versorgungsbatterie
* Laderegler CMP 12
* Eckprofilset
* 2x Terostat Kraftkleber
* Dachdurchführung doppelt
* Polklemmen
* 20m Solarkabel
* Loctite Reinigungsmittel
für 447,- Euro

oder etwas mit Markenprodukten:

Solar-Set Premium
bestehend aus:

* polykristallines Solarmodul SW 80
* MSTE Laderegler
* Sonnenschein Batterie Dryfit
* Eckprofilset
* 2x Terostat Kraftkleber
* Dachdurchführung doppelt
* Polklemmen
* 20m Solarkabel
* Loctite Reinigungsmittel

für 750,- Euronen.

Gibt es die Teile irgendwo günstiger?
Freue mich auf eure Meinung!
Grüße
Michel
8-)

regentrude

unregistriert

10

Donnerstag, 31. März 2011, 22:07

moin.

was willst du denn mit 80 oder 90 wp betreiben?
das ist doch die erste frage..

vielleicht frisst du dich erst mal durch die suchen funktion hier?

komplett -sets sind immer teurer oder wenig effektiver, als selbst zusammengestellte.

selber zusammenstellen kostet zeit und mühe, lohnt sich aber..
sowohl von der ersparnis, als auch vom ertrag her.

lg magda

intertrailer

unregistriert

11

Samstag, 2. April 2011, 00:43

Servus Arnfried!

Ich habe dieses Modul: LINK allerdings ohne diesem Regler erworben.Als Regler habe ich ebenfalls den hier schon erwähnten IVT 20A Mppt in verwendung.
Batterie 130A Gel
Ich betreibe damit den Kompressorkühli sowie Wasserpumpe, LED-Beleuchtung und ev.noch Ladegeräte für Handy, Fotoaparat u.s.w. über den Wechselrichter.
Autark in GR bei schönem Wetter aber Teilweise schattige Standplätze: 3 Tage ohne Ladung mit der Lima.
Die Ausbeute entspricht meinen Vorstellungen.

lg Ferdl