Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 11. April 2011, 13:42

Ich bin seit 2 Tagen stolze Besitzerin eines MB 207D, der als Bus mit H-Kennzeichen zugelassen werden kann! :)

Leider habe ich folgendes Problem: ich habe mit der Alten Leipziger telefoniert, die versichern angeblich nur noch die Oldtimer-Besitzer, die schon eine andere Versicherung in der Alten Leipziger haben; und die Würtembergesche versichert nur, wenn ein Erstfahrzeug als Alltagsfahrzeug auf meinen Namen zugelassen ist.

So ein Blödsinn, ich kann mir doch keine 2 Autos leisten!!!

Habt ihr Ideen, wie man diese Anforderung entweder umgehen kann oder kennt ihr eine Versicherung, die Oldtimer versichert, ohne dass man ein Zweitauto haben muss?

Ich wäre superdankbar über Ratschläge!!!

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. April 2011, 14:02

Moin, Doro.
Ich fürchte, dass wird schwierig - ich kenne keine Versicherung, die einen Oldtimer auf H-Kennzeichen ohne den Nachweis eines "Daily Drivers" versichert.
Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

3

Montag, 11. April 2011, 14:13

Och menno, das wäre ja doof!

Ich hab eben mit ner Freundin telefoniert, die ihren MB als Oldtimer beim Büro Madau bei der Alten Leipziger versichert hat. Die interessieren sich angeblich nicht so sehr für Erstautos. Das Büro ist heute nicht mehr besetzt, ich erkundige mich morgen mal und sage dann bescheid!

4

Montag, 11. April 2011, 14:15

ach so, eine frage hab ich noch :P.... : wenn ich den MB von bekannten oder meinen eltern versichern lasse, die ein auto haben, gehen die dann bei deren PKWs in den prozenten hoch oder haben die sonst irgendwelche nachteile davon??

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. April 2011, 14:22

Nö, der normale Versicherungsvertrag für den "Daily Driver" bleibt bestehen, der Oldtimer-Vertrag ist ein gesonderter Vertag (so zumindest bei meiner Versicherung).

Jepp, sag mal Bescheid - das interessiert mich auch. :-)
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. April 2011, 14:35

...versuchs mal hier:K L I C K

Reisemobilversicherung gehört zur KRAVAG = LKW Versicherer.

Setz den Neuwert mit Deinem Kaufpreis gleich. Jedenfalls so niedrig wie möglich ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

7

Montag, 11. April 2011, 14:40

Meinen vorigen MB 210 hatte ich bei der RMV versichert, die ist ja nicht für Oldtimer oder?

8

Montag, 11. April 2011, 15:10

Also mein 208 ist als Oldtimer bei der alten Leipziger über das Büro von Herrn Madau versichert. Das habe ich vor 3 Jahren gemacht.
Kein weiteres Fahrzeug notwendig
Keine Kilometerbegrenzung
Keine Garage notwendig

Kostet mit ca 180 Euro im Jahr (Haftpflich unbegrenzt und Teilkasko mit 150 Euro SB)

Gruß
Harald :-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. April 2011, 16:04

...naja, seit letztem Jahr geht das eben so nicht mehr.

Du mußt dann dort einen Zweitwagen (PKW) versichern.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

elanbaby

unregistriert

10

Montag, 11. April 2011, 17:30

Hallo,
das gute an einem H-Kennzeichen ist ja die niedrigere KFZ-Steuer und die freie Fahrt in alle Umweltzonen. Frag doch mal die Versicherer, ob Bein Büsschen nicht "ganz normal" als Wohnmobil versichert werden kann. Ein Wohnmobil ist es laut KFZ-Papieren trotz H-Kennzeichen ja immer noch. Die Versicherung eines Womos ist ja nicht sooo teuer.

Ansonsten wüsste ich leider auch keine Oldtimer-Versicherung, die nicht auch einen "Daily Driver" verlangt.

Gruss,
Jürgen

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. April 2011, 17:42

...na wenn das Teil bei der "RMV" versichert wird, wird denen doch das Alter egal sein?!

Ich bin jetzt allerdings auch von einem normalen Womo-Tarif ausfgegangen....
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

12

Montag, 11. April 2011, 17:59

Ich zahl mit ein paar Schadensfreiheit-Prozenten
180 EUR pro Jahr als Wohnmobil. Den Versicherer
würde ich per PM preisgeben - ist ein Großkonzern,
für den ich nicht die Werbetrommel rühren muss.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. April 2011, 18:02

die leipziger hatte das vor nen paar jahrenvor das man ein altags fahrzeuch habenmus. ich hatte eins altagsfahrzeuch und deswegen ginges bei denen.

bei anderen versicheungen brauch man das auch und noch ne garage usw damit die einen versichern.
also das mit dem altags fahrzeuch ist normal geworden.

das versichern über jemanden der nen pkw hat aber selber fahren ist ne heikle sache. grenzt ja schon an betrug.

schreibe mal die houdini / julia an. die hat H versicherung ohne pkw für irgent was bei 240.- im jahr.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB L406 Bj. 69 MB L311 Möbelwagen Bj. 61

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. April 2011, 18:30

Nein, man kann ohne Probleme das Auto über eien anderen Versichern, hab ich auch gemacht bei der Würtembergischen und es ist rechtens (sonst würde der Punkt abweichender Halter nicht vorgesehen sein). Wenn man bei denen den richtigen Makler findet, kann der das auch ohen zweitwagen einfädeln.
kostet 146 Ois im Jahr. Im Schadensfall sind die übrigens auch gut und unkopliziert.

Gruß DDD

15

Montag, 11. April 2011, 18:57

Hallo,
ich habe meinen Oltimer im letzen Jahr bei Herrn Madau versichert. Auch dort war ein "normales" Fahrzeug zum täglichen Einsatz notwendig. Ich habe das Auto eines Freundes angegeben, welches wir uns "teilen"... Also kurz nen Freund_in/Nachbar_in/Mitbewohner_in fragen, ob die dir sowas bescheinigen - man muss es ja nicht wirklich nutzen.

Liebe Grüsse und viel Erfolg
Heidi

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 11. April 2011, 20:06

,Hallo
ich habe im Januar meinen Wuddi auf H bei Madau versichert.
Ohne Zweitwagen geht da nichts.
Aber in der neuen ADACzeitung habe ich gelesen daß die auch eine Oldiversicherung haben .Frag doch da mal nach,ich kenn die
Bedingungen von denen nicht.

MfG Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

17

Montag, 11. April 2011, 20:21

ADAC versichert keine Oldtimer-Wohnmobile.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Opa _Knack

unregistriert

18

Dienstag, 12. April 2011, 13:50

Hi,
bei Fa. Maddau reicht der Nachweis eines alltagsautos, muss nicht bei der AL versichert sein.
Das war die letzte meldung, die ich Anfang des jahres von dort erhalten habe.
Ach, der Fahrer sollte über 25 jahre alt sein.
Prämie ist auch etwas erhöht worden, sind jetzt knapp 210,-

grüsse,Klaus

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. April 2011, 21:08

Zitat

Original von Heidi
Hallo,
ich habe meinen Oltimer im letzen Jahr bei Herrn Madau versichert. Auch dort war ein "normales" Fahrzeug zum täglichen Einsatz notwendig. Ich habe das Auto eines Freundes angegeben, welches wir uns "teilen"... Also kurz nen Freund_in/Nachbar_in/Mitbewohner_in fragen, ob die dir sowas bescheinigen - man muss es ja nicht wirklich nutzen.

Liebe Grüsse und viel Erfolg
Heidi


Das halte ich für eine etwas fragwürdige Geschichte. Ich könnte mir vorstellen, das sowas im Schadensfall zu Schwierigkeiten führen kann.
Ich habe meine Oldi auch bei der Alten Leipziger versichert. Nachweis eines Erstwagens war obligatorisch.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

20

Dienstag, 12. April 2011, 21:20

Also, ich habe heute mit Herrn Madaus Büro telefoniert; seit dem 1.7.2010 ist es wohl gesetzlich so festgesetzt, dass jeder, der einen Oldtimer versichern will, auch einen Erstwagen auf sich versichert und zugelassen haben muss.

Aber Rettung naht: es gibt nämlich die Züricher, und die will keinen Erstwagen von einem sehen; stattdessen verlangt sie "nur":

"Für den täglichen Gebrauch steht dem Versicherungsnehmer ein auf ihn oder seinem in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe-/Lebenspartner zugelassenes privates Alltagsfahrzeug oder Dienstfahrzeug zur Verfügung"


Quelle: http://www.zurich.de/versicherung/privatkunden/kfz_versicherung/oldtimerV/oldtimer.htm#voraussetzungen

ich werde mich da nochmal schlau machen und dann wahrscheinlich bei der züricher den bus versichern. halte euch weiterhin auf dem laufenden :)

liebe grüße! doro