Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. April 2011, 20:56

hallo liebe düdo- und andere bastler!

beim 407 bj. 80 soll über fahrer- und beifahrersitz ein abbaubares kinderbett. habe eine geniale lösung für einen bremer gefunden die bei mir leider nicht realisierbar ist:

http://www.mb-mobil.de/start1.htm l dann auf "Berichte" klicken und dann auf "Eine Hochbettidee"

beim düsseldorfer die sind die "fensterbretter" nicht so breit, also muss eine alternativlösung her!
hat jemand so etwas ähnliches oder wer kennt eine lösung? es soll in jedem fall stabil sein - ist ja klar ;-)
problem sind die sicherheitsgurte, da lässt sich schlecht was an der säule festschrauben, weil das dann mit dem gurt in die quere kommt. jaja, früher beim postbus hatte ich keine gurte. besser war das!

grüße vom radi8!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. April 2011, 09:11

...hier mal zwei Denkanstöße außem Reimo Katalog:

1) K L I C K

2) K L I C K

Früher gab es mal ein System: Da wurde Stabiler Stoff um zwei Metallstangen(Rohre) gewickelt und an deren Enden jeweils Blechhaken geschweißt. Diese Wurden dann in entsprechende Blechlaschen an A- und B-Säule eingehängt.
Das gab es damals für den VW BUS Typ 2 els Fertiglösung.

Ich weiß aber nicht mehr von welcher Fa.

Also mit ein bißchen Fantasie läßt sich da bestimmt was basteln. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

j.castaway

unregistriert

3

Dienstag, 26. April 2011, 10:50

So was ähnlichen wie auf Bobbys 2. KLICK hab ich auch schon mal überlegt, gibt doch bestimmt über deinen Türen die Möglichkeit irgendeine Halterung für ein hängendes Bett zu montieren!? Oder Aufnahmepunkte an der B-Säule und eine Abstützung im Fahrerhausfußraum, bzw was zum einhängen über der Frontscheibe oder den Türen.... da gibts ne Lösung, setz dich 10 Minuten mit Kaffee in dein Mobil und du hast es.

Viel Erfolg

Jens

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. April 2011, 15:35

hey! das von reimo sieht ja schonmal ganz gut aus. werde mal überlegen wie man das im eigenbau hinbekommen kann. so von oben runter ist eine gute idee. da sind auch keine sicherheitsgurte. DANKESCHÖN!
werd jetzt mal kaffee kochen...

5

Donnerstag, 28. April 2011, 20:52

bei meinem mb 210 weinsberg von 86 gibts die entsprechenden halterungen (löcher in a und b säule) aber das bett, woher ich das kriegen soll, weiss ich auch nicht. wenn ich wüsste, wie das original war, könnt ichs aus vorzeltstangen und stoff nachbauen.. aber daran scheiter ich aktuell noch

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. April 2011, 22:15

...zeig mal Fotos von den Säulen ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

timeless

unregistriert

7

Donnerstag, 28. April 2011, 22:36

Der Wulf hat(te) in seinem Breitmaul doch son Kurbelhochbett in der Fahrerkabine - wär sowas nich vlt auch ne Möglichkeit?!

Gruß Markus

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 29. April 2011, 10:51

Meine Lösung (habe leider im Moment keine Fotos)


Mal ein Filmchen (animiert) wie ich es gelöst habe
(ist eine zip in der ein Film als EXE liegt)
Mein Bett letzte Version
oder direkt als avi

Zur Erklärung:
Oben wurde einfach ein Formrohr an das Dach geschraubt.
Rot und Grün sind Niro Flacheisen 30x2mm
wobei das Grüne durch geht geht und Das Rote aus 3 Teilen besteht.
Die knicken dann wie man in dem Film sieht (einfach überlappt und Schraube durch)
Das blaue ist ein Holzrahmen auf dem eine Sperrholzplatte liegt.
die Türkise auch.
Das Violette wird am Ende einfach außen drübergesteckt um das ganze zu stabilisieren.
Hällt bombenfest (300kg ohne Probleme)

Meine Anforderung war:
- keine Kleinteile wärend der Fahr
(3 Gitterbettmatratzen liegen oben auf während der Fahr)
- zusammengeklappt nur 80cm breit
- ausgeklappt von der Scheibe bis zur Dusche (140cm
- Maximale Sitzhöhe
(Platte hat jetzt ca 1cm zum Lenkrad
Magenta ist nur die Endposition der Türkisen Linie
Liegefläche im 711er (140x175) aber für Kinder reichts.
Oben im Dach war nicht mehr platz also musste die "Liegefläche" klappbar sein.
- Editiert von Mike am 29.04.2011, 10:58 -
- Editiert von Mike am 29.04.2011, 11:02 -
- Editiert von Mike am 29.04.2011, 11:03 -
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Mai 2011, 22:17

@mike: wow! das sieht ganz schön genial aus! schade, dass du keine fotos hast. der vorteil ist, das man alles oben verstaut hat und nicht hinten rumfliegen! klingt gut!! werde ich mal weiter drüber nachdenken.


@timeless: ein kurbelhochbett? klingt nicht allzu einfach zu bauen. hast du bilder?

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Mai 2011, 08:36

Bilder stelle ich Morgen Online...
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Mai 2011, 08:27

So jetzt wie versprochen die Bilder mit Kommentar.

Beifahrerseite von außen


Von innen auf die Beifahrerseite oben an den Holm (Verkleidung fehlt):


Von unten an die B-Säule mit der Halterung für die Fahrt.


Bett ist nun unten


Lenkrad verschwindet in der Vertiefung


Fahrerseite (stütze für den umgeklappten Teil)



Bettenbau...



Mal von der anderen Seite mit offener Tür


Und Sohn wollt auch noch drauf.


- Editiert von Mike am 10.05.2011, 08:34 -
- Editiert von Mike am 10.05.2011, 08:35 -
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Mai 2011, 08:52

Eine einfache Lösung ist auch an den Säulen Aufhängungen zu schrauben und dort wie eine Art Hängematte, bestehend aus zwei Rohren und einer Plane, einzuhängen. Die Rohre werden einfach eingehängt in die Aufnahmen und schon ist das Bett gemacht. So kann es auch wenn es nicht gebraucht wird platzsparend verstaut werden. Einfach aufrollen und irgendwo befestigen. Gesehen habe ich das bei Peter Baumert in seinem 508. Das hat mir persönlich am besten gefallen. Es muss dafür keine riesen Konstruktion gemacht werden usw.

so long

Pit

Spencer

unregistriert

13

Dienstag, 10. Mai 2011, 10:32

ist ein schönes großes Bett geworden....

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Mai 2011, 11:37

Danke für die Bilder, interessante Konstruktion!

Wir werden uns wohl auch etwas ähnliches überlegen müssen,
aber das hat zum Glück noch etwas Zeit,
für dieses Jahr wird es wohl noch das Reisebett zum Aufklappen werden...
Signatur von »chicken« &irre2

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Mai 2011, 12:55

Oder wenn Du eine Dinette hast,
vorne einfach ein Gitter von einem Gitterbett vor und fertig.
War bei uns auch der Anfang.
Aber mit 5 bzw. 8 Jahren schläft man ja nicht mehr im Gitterbett....
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Mai 2011, 13:55

SUPER!!!

EXTREM GENIALE KONSTRUKTION!

D A N K E!

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 16. März 2012, 21:40

so. nu isses schon fertig :-) :


2 balken in fahrtrichtung, 3 balken quer


oben 4 fleischerhaken eingehängt, spitze abfgeflext


stabilisiert wird das bett durch fixierung mit spanngurten an den kopfstützen


die balken wurden angefrast, damit sie nicht verrutschen, ebenso die aufhängung für den gurt


3 bretter aus 15er pappelsperrholz, gesamtfläche: 1,87 x 1,10 (abzüglich der kleinen ausparungen für die gurte an der frontscheibe


aussparung für die gurte


das lenkrad wurde komplett überbaut


stauraum beim dauercampen


beim ersten liegetest: es quietscht und klappert nichts.
zum gewicht: wer bisschen schlauer ist als mir kann das bestimmt auch leichter bauen! ;-)
auf- oder abbauzeit: gefühlte 2-3 minuten.
die balken werden bei der fahrt als fußablage hinterm fahrersitz abgelegt, die 3 platten hinter die rückwand gestellt. so ist alles in griffweite.

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 19. März 2012, 09:25

Eine einfache uns funktionelle Lösung...

Nur die Spitzen an den Hacken würde ich etwas entschärfen
oder durch ein "Blech-U" ersetzen das nichts vorsteht....
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 19. März 2012, 13:02

Nur die Spitzen an den Hacken würde ich etwas entschärfen


und wo soll ich dann die schweinehälften hinhängen???

nee, ohne spass: die wurden abgeflext, steht untendrunter. das foto ist noch aus der bauphase. obenrum werden die haken auch noch mit leder umwickelt, dami der lack nicht abgescheuert wird.

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 19. März 2012, 15:16

Hatte ich übersehen

Wer liest denn bei so schönen Bildern schon Texte....
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.