Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Schteffl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. August 2003, 23:58

Hallo zusammen,

...ich hirne noch mit einer ganz \"neuen\" Heizidee.
meine Überlegung :

Ich will kein Gas mehr drinnen haben.
Weil der Gas tüv IMHO sauteuer is und weil ich einen Spirituskocher eh im Keller liegen hab...
zur Realisation :
also als BASIS ein Webasto oder Eberspächer Standheizung auf Dieselbasis,
die mittels 3-Wege-Ventile entweder den Motor und damit die Vordere Heizung oder einen Wärmetauscher im Heck des Fahrzeuges befeuert.
dies würde dann in Mittelstellung der 3-Wege Ventile ergeben, daß auch das Fahrzeug hinten beheizt werden kann.
Außerdem Eisfreie Scheben...
ich hasse Kratzen im Winter.:-O

was haltet Ihr davon ?????
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. August 2003, 00:47

Hi Schteffl,

hab´ für die Gasprüfung genau 25,- €uronen bezahlt. (Hat 10 Min gedauert.)

Was meinst Du mit teuer? - Würde nie auf die Idee kommen mit Spiritus zu kochen, es sei denn, ich muß. -

Sehe keine günstige Alternative zur Gasversorgung (Heizung-Kochen-Kühlen)

Grüssle
Helmut:-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Schteffl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. August 2003, 00:58

Uns Tüv hier hat mir letzten Sommer 54 Euronen Abgenommen.
ich fand das Unverschämt...
obwohl mir der Kollege versicherte es würde \"nur\"30 Euro`s kosten....

allerdings war ich nicht beim Tüv Direkt sonnern bei einer Werkstatt direkt neben dem Tüv.

war wohl ein Ba(n)dit... :-O
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Burgherr

unregistriert

4

Dienstag, 26. August 2003, 07:03

Bei mir hat der TÜV nicht einmal nach einer Gasprüfung gefragt. Ich glaube mein Auto hat schon seit X Jahren keine mehr bekommen.
Die haben sich nur das Fzg als solches angeschaut und dann, leicht grummelnd den Aufkleber draufgemacht.

5

Dienstag, 26. August 2003, 07:35

Hallo Schteffl,

[cite]Schteffl schrieb:[br]Hallo zusammen,

...ich hirne noch mit einer ganz \"neuen\" Heizidee.
meine Überlegung :
[/cite]

Neu ist das nicht ;-)

[cite]
Ich will kein Gas mehr drinnen haben.
Weil der Gas tüv IMHO sauteuer is und weil ich einen Spirituskocher eh im Keller liegen hab...
[/cite]

Normalerweise sollte eine Gasprüfung ca 20-30 Euro kosten, das alles 2 Jahre, naja teuer ist was anderes.

Ich persönlich halte von Spirtuskochern im Wohnbereich wenig. Ich habe da immer so meine Bedenken weil man die Flamme kaum sieht, wenn Spirius mal auslaufen und brennen sollte.


[cite]
zur Realisation :
also als BASIS ein Webasto oder Eberspächer Standheizung auf Dieselbasis,
[/cite]

Dir ist schon klar, dass dieses eine saulaute und teure Lösung ist. Deine Stell-, Campingplatznachbarn werden sich bedanken.

[cite]
die mittels 3-Wege-Ventile entweder den Motor und damit die Vordere Heizung oder einen Wärmetauscher im Heck des Fahrzeuges befeuert.
dies würde dann in Mittelstellung der 3-Wege Ventile ergeben, daß auch das Fahrzeug hinten beheizt werden kann.
[/cite]

rein technisch ist das kein Problem.


Cu Fido

Brumm207

unregistriert

6

Dienstag, 26. August 2003, 12:31

Hi Steffl,

also auf Gas zum Kochen möchte ich nicht mehr verzichten. Ganz unabhängig davon wie Du deine Heizung realisierst.

Die erstmalige Gasabnahme kann schon ein bisschen was kosten. Diese ist auch für die Umschreibung zum Womo erforderlich (so wars jedenfalls bei mir von 12 Jahren).

Danach hat nie wieder jemand danach gefragt. Von wegen alle 2 Jahre abdrücken und so... War schon bei verschiedenen Tüvs, Dekras usw. Ist aber glaube ich trotzdem gesetzlich vorgeschrieben und macht natürlich im Sinne der eigenen Sicherheit schon Sinn. Ich begnüge mich mit dem einfachen Druckverlusttest: Flasche auf, Flasche zu, Manometer darf innerhalb einer Stunde nicht fallen. Dann kann soviel nicht undicht sein.

Und Spiritus hat so einen geringen Heitwert. Da kocht das Steak mehr als daß es brät. Nicht mein Fall:=(

Gruß Rainer

  • »Schteffl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. August 2003, 12:42

hmmm - klingt überzeugend...

vor allem die Überlegung von Fido... (wegen Stink und so...):-O:-O:-O

werd nochmal drüber Nachhirnen... vielleicht kann ich ja auch den Wärmetauscher andersrum verwenden.
also die Heisse Abgasluft (die zum Fahrzeugheizen Verwendet wird)
vorher durch den Wärmetauscher jagen und dann damit den Motor im Winter Heizen...
(wegen der Kaltstarts..)
Da ich sehr viel in meinem Auto unterwegs bin (auch Geschäftlich)
suche ich halt auch immer noch nach einer \"pragmatischen\" Lösung, die einen Nahezu unabhängig macht...

weil
ich mag keine Hotels.
und Duschen gibts sowieso in jedem größeren Truck Stopp .
Sogar in Polen :-O:-O
danke für die Überlegungen...
So Long...
Schteffl

-noch 32 Stunden bis zum Start....
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. August 2003, 12:44

Hi Rainer,

auch der Tüv fordert inzwischen die Gasprüfung. (Plakette Prüfbuch). Solltest Du nicht gefragt worden sein, so liegt ein Versäumniss des Prüfers vor, zu Deinen Gunsten.

Der Tüv führt die Gasprüfung sogar seit kurzem selbst durch.(Gebühr weiß ich nicht)

Im Sinne der Sicherheit sollte diese auch regelmäßig durchgeführt werden.

Gruß
Helmut:-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

fernweh60

unregistriert

9

Mittwoch, 27. August 2003, 19:24

Hallo Schteffl,
ein Bekannter von mir hat so eine Heizung in seinem Vario Perfekt (9m Luxuskiste) und zudem auch ausgebaut als Fußbodenheizung. Das geht ganz einfach.
Aber die Nachteile von denen Fido schreibt sind Realität!
Jetzt möcht er einen Elektrischen Heizstab einbauen, weil sich die Nachbarn dort immer beschweren und Strom sowieso vorhanden ist.
Auf seinen Spirituskocher schwört er aber.
Stefan

10

Mittwoch, 27. August 2003, 21:04

Hallo Stefan,

gibt dem Fußbodenheizungskollegen mal nen heißen Tipp, wenn er irgendwo noch Platz für einen 10 Liter_Truma Boiler hat, soll er den einfach in das System einbauen ;-) Ist wunderbar leise , stinkt nicht etc. und die Vorlauftemperatur ist übers Termostat einstellbar. ;-)

Fido