Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 28. Mai 2011, 23:30

1.Stelle->

Bild 1

die Heck-tuern hatten sich beinahe aufgeloest.

sie waren zugebraten und abgeschmiert aber mit dichtungen ung nicht ganz...
..., sodass es ordentlich gerostet hat.

Also raus damit.

leider ist der Rahmen an den 4 ecken (ziemlich) und den langen kanten (nen bisschen) durch.

Erst dachtich rostegal drauf blech davor fenster rein, und zu is.
Feierabend mit tueren hinten....

Aber Tueren sind ja schon praktisch...

Also saubergemacht und zu-gebraten mit Blech-streifen hier und da...rostegal,spachtel...gut?

Was meint ihr?


2.te Stelle.

Der letzte balken vor den Heck-tueren!
Da gammelt es.
Da sind 2 Bleche sehr dicht beieinander verarbeitet.
Dazwischen viel rost!
Bild 2

Ich dachte raus Haemmern und rost egal drauf!
Aber eigentlich habe ich keine Ahnung!

Unterbodenschutz->irgentwas und fertig?!
Was meit ihr?

[:mod:]MOD: Bilder grösser wie 50KB bitte verlinken ! Forumsregeln 2.3 ![/:mod:]
- Editiert von Eicke am 29.05.2011, 13:37 -

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Samstag, 28. Mai 2011, 23:39

Moin

Rost ist immer an blööden Stellen ;-)

einfach was drüberschmieren hilft nicht... Rost Grosszügig raustrennen und neues Blech einschweissen


Peter

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Mai 2011, 00:21

für die ecken: flex das mit ausreichend abstand zur rostkante raus und mach dir eine schablone aus karton. die überträgst du dann auf ein blech und passt das ein. danach draufbruzzeln und was drüberpinseln damit es gut aussieht. rostet an der schweißnaht eh von innen, weil du da nicht drankommst. macht aber nix. hält etliche jahre...
die kante am einstieg das gleiche. ich würde die ganze treppenkante rausflexen, am schraubstock mit winkelprofilen eine neue treppe aus blech biegen und die dann einpassen. weiß nicht ob "treppe" der richtige fachausdruck ist, aber es sieht halt aus wie eine minitreppe.

der balken sieht auf dem foto aber noch gut aus. den würde ich noch nicht komplett raustrennen, sondern behandeln. ist auf dem foto aber schwer zu beurteilen. sind das nur die zwei stellen am balken? kannst du einen schraubendreher durchdrücken? es wird wohl reichen, ein blech drüberzubraten, da er rund um die löcher noch stabil zu sein scheint. wie stabil ist er denn in echt? kracht er durch wenn du ordentlich drauftrittst? wohl eher nicht, oder? wenn dem so ist würde ich ihn auch noch nicht ersetzen sondern flicken.

grüße vom radi8

4

Sonntag, 29. Mai 2011, 00:49

@radl8 ->
1.Stelle
joa nervige angelegenheit.....das rausgeflexe und rein geschweisse...aber ja, wenn ein braten nicht funktioniert, dann biege ich mir die treppe nach und rein damit.
die ecken sind aber nich so einfach....!?

2.Stelle
das 2te blech is nen Balken und der is stabiel..
ich dact das was drumrum liegt und am rotten id wech holen und einfach vergessen?!
..das sieht eh nach ner fehl-konstruktion aus-> diereckt ueber einem traegen ne 2tes blech in einem abstand von 5-8 mm is doch totaler Unsinn!
Da rostet es garantiert....

also freilegen und rostschutz+ neues Blech und spritz wasser-modder schutz davor und unterboden-(hohlraum-) schutz rein!
jaswolja!/

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Mai 2011, 07:34

Moin,

Zitat

also freilegen und rostschutz+ neues Blech und spritz wasser-modder schutz davor und unterboden-(hohlraum-) schutz rein! jaswolja!/

vorher Fertan drauf (nach Bedienungsanleitung). Bis das es durch ist gibt es eh keinen Diesel mehr.
Habe zur Zeit das gleiche Problem.
Allerdings an einer blöden Stelle und deutlich mehr.
Nicht Rost, sondern Loch. Da würden auch 5 Kilo Spachtel reinpassen.
Dabei habe ich nur ganz vorsichtig die Lackblase angeklopft :-O
Grüße Herbert

LT-fred

unregistriert

6

Sonntag, 29. Mai 2011, 08:26

Hallo Jimjo,

bei der Größenordnung Rost, die Du uns da zeigst, wäre nach meinem Denken, wie wohl alle (?) restlichen beantworter an Dich auch, NACH MÖGLICHKEIT, das EINZIG WAHRE = Austrennen, Anfertigen und stumpf NEU einschweissen.

Alles Andere; so mit NuckNuck drauf und fettich ist was für Augenkranke und für den Moment.

Also, Flex in die Hand und schnippschnapp !.

LG aus Bad Godesberg am schönen Rhein

alfred
8-)

7

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:06

die ecken nach-fertigen...bitte?
da treffen so ca.4 verschiedene platten unterschiedlicher form aufeinander
so eine kante auswechseln is ok aber den ganzen rahmen..nene.

ich habe das ding ja auch blind gekauft..also kann ich auch bei wiede-raufkommenden rost die augen zudruecken..

8

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:19

Zitat

Original von jimjo
die ecken nach-fertigen...bitte?
da treffen so ca.4 verschiedene platten unterschiedlicher form aufeinander
so eine kante auswechseln is ok aber den ganzen rahmen..nene.

ich habe das ding ja auch blind gekauft..also kann ich auch bei wiede-raufkommenden rost die augen zudruecken..


Hier stellt sich mir die Frage, warum du hier eigentlich einen threat startest und nach Meinungen fragst... &irre2

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:55

also so wie ich das auf dem bild sehe brauchst du da nicht die ganzen ecken rauszuflexen. mach immer kleine stücke raus wo es durchgerostet ist und schweiß ein blech rein. drüberbruzzeln kannst du es schlecht, weil sonst die tür wahrscheinlich nicht mehr zu geht oder?
solange da nichts zusammenbricht reicht ein eingeschweißtes blech. das da hinten am einstieg ist ja keine tragende ecke. bei der ecke im foto reichen einfache blechstreifen. ich würde die draufbraten und fertig.
neee den ganzen rahmen hat hier keiner gemeint. der ist doch noch gut. - über getippte buchstaben ist immer schwieriger zu kommunizieren als über wörter mit handbewegungen.
mach dir keinen stress, das ist nichts großes mit den paar kleinen löchern.

zur stahlplatte: bei mir im 407 ist da keine drin. da liegen einfach siebdruckplatten drauf. schätze mal das die beim hanomag auch nicht nötig sind. da sollten sich aber die hanomag-kenner zu äußern. bei mir kommen aber jetzt solche stahlplatten rein um eine sitzbank zu verankern.

10

Donnerstag, 2. Juni 2011, 22:22

soo da hatte ich mich damit abgefunden um alles auszubessern mit stueckchen Blech..

..da sind die tueren die ich wollte nich mehr da...ohje

jetzt finde ich nur welche ab180E pro stueck...
150 aber ohne fenster...

mistig teuer!

da bau ich mier lieber selbst was.....