Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. Juni 2011, 14:23

Hat jemand zufälig die formel wie ich berechnen kann wie sich die Achslast erhöhen tut wenn ich drei meter hinter der Achse 200kilo Moped draufpacke ?

dazu kommt dann noch der Träger der wird ca 60-70kilo schwer werden - kann mir da mal einer auf die Sprünge helfen ich verhaspel mich dauernd beim berechnen (die Feiertagssauferrei vordert ihre opfer :-O )

lg schnecki
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: hohnhorst

Beruf: Raumfahrer

Fahrzeug: LT 45 TD

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Juni 2011, 14:39

das ist quasi ein kragarm, die hinterachse wird mit min. 260-270 kg belastet und die vorne entlastet- formelbuch nicht bei der hand weil ich beim 9.geburtstag meiner tochter bin. radstand ist auch entscheidend , aber geh mal von diesen werten aus: reichen die reifen ? gruß huck

3

Sonntag, 5. Juni 2011, 15:01

reifen ist kein Problem ,4x 8x17.5 federn sind verstärkt (12Lagen) langer radstand gesamtlange (mit träger 9m)
zzg 6,2to mkir geht es darum zu berechnen wie die achse mehrbelastet wird weil ich schon recht hoch im leergewicht bin
5,2to (fahrfertig) und wie stark ich den Träger ausführen muss damit mein mopped nicht nach der ersten bodenwelle auf den Bahn liegt - ich habe keine lust mehr mit dem moppedanhänger über die bahn zu schleichen ;-)
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Juni 2011, 15:12

Moin Moin !

Da gibt es keine Formel,aber die Berechnung ist nicht schwer,man benötigt allerdings mehr Angaben.
1. Radstand
2. Genaues Gewicht und Entfernung vom Achsmittelpunkt der HA.Dabei das Gewicht des Trägers und Beladung addieren und einen sinnvollen Schwerpunkt bilden ,massgebend ist die Entfernung dieses Schwerpunktes von der HA und der VA. Also wenn dein Träger 2,5 m hinter der HA beginnt und genau 1 m lang ist,wird der Schwerpunkt etwa bei 3m liegen ,wenn du ihn mittig belädst.
3. Am besten noch die jetzigen tatsächlichen Achslasten (,ist nicht nötig,wenn du nur die Erhöhung oder Erleichterung suchst)

Dann stellst du 2 Momentengleichungen auf ,indem du einmal um die VA und einmal um die HA drehst.
Die Summe aller Momente um einen Drehpunkt ist immer 0 ! (Es herrscht ein statisches Gleichgewicht)

Stichpunkte für die Gurgelsuche : Momente Auflagerkräfte

MfG Volker

Oskar der Gelbe

unregistriert

5

Sonntag, 5. Juni 2011, 15:26

Hallo schaue hier
neue Achslast

mfg

ein Leser

6

Sonntag, 5. Juni 2011, 15:36

Moin,

hier gibt es die schnelle und einfache Berechnung.

7

Sonntag, 5. Juni 2011, 15:38

Ja danke für die Ausführungen -ist nicht gerade mein spezialgebiet-
Radstand 4,40 trägermitte ist 2,80 hinter der Achse gewicht ca mit träger 270kilo
ob ich das als mahtenötz hinbekomme (?) bin halt besser beim Schrauben :-O
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Juni 2011, 22:41

Moin Moin !

Zitat

Radstand 4,40 trägermitte ist 2,80 hinter der Achse gewicht ca mit träger 270kilo


Wenn du auch so etwa 442 kg mehr Achslast raushast,hast du richtig gerechnet (bzw. dein Taschenrechner :-O )

MfG Volker