Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Reisender

unregistriert

1

Freitag, 10. Juni 2011, 15:38

Hallo Freaks,

ich hab in meinem Düdo ne 100ah Starterbatterie, nun hab ich noch ne 100ah Traktionsbatterie für das Boardnetz gekauft und möchte die Batterien parallel schalten (wie es auch vorher war, nur halt mit zwei baugleichen Batterien). Beide sollen während der Fahrt mit der Lichtmaschine geladen werden.
Jetzt hab ich aber irgendwie Zweifel ob ich das machen kann oder ob es da Probleme mit dem Laden gibt?
Der Hersteller ist der selbe nur hat wohl die Traktionsbatterie nen anderen Aufbau.
Allerdings möchte ich mir später auch mal ne Solaranlage aufs Dach pflazen, daher hab ich mich (vielleicht n bissel übereilt) für die Traktionsbatterie als zweite Batterie entschieden.

Was meint Ihr? vielen Dank,..
und schöne Grüße

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Juni 2011, 15:46

da haste wohl wirklich voreilig entschlossen gekauft.

traktions batterien werden bei staplern, e autos in der industri und im wohnbereich von womos verbaut.

sind ausgelegt für lange kleine stromentnahme und können bis zu 80% entladen werden ohne schaden zu hemen.

selbst bei staplern flisen konstante ströme und keine spitzen ströme wie beim starten vom düdo auto usw.

sie sind halt für permnenten strom abgabe gebaut.

ansonsten lese dir mal das hier durch. da stet es alles genauer.

ich würde die nicht als starter batterie benutzen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Reisender

unregistriert

3

Freitag, 10. Juni 2011, 17:36

Zum starten reicht ja die eine 100ah Starterbatterie die ich habe, es geht mir eigentlich um das Laden.

Würd die zweite dann halt erst anstöpseln wenn der Motor läuft.

Oder wie ich gerade erfahren habe mit nem Trennrelais trennen, wie das funktioniert weiss ich aber noch nicht. Kann man das auch mit dem Tremat machen?

4

Freitag, 10. Juni 2011, 19:11

Wenn Du das mit nem Trennrelais machst, passiert nix, es wird zuerst die leere Batterie und dann die andere geladen.

the cat

unregistriert

5

Freitag, 10. Juni 2011, 19:35

hab mich mit dem gleichen problem beschäftigt-
1.traktionsbatterien sind ja auch "nass" uns gasen demnach aus-
also erst mal für entlüftung sorgen, sofern im wohnraum.
2. meine anfrage beim hersteller zwecks laden ergab, dass es normalerweilse spezielle ladegeräte für staplerbatterien gibt die arschteuer sind-
nachfgefragt obs mit lima auch geht- gehn tuts, aber keiner weiss ob die batterien schaden nehmen, da diese batterien eben eine exakte ladekuve benötigen.
die ist auch anders als bei gel etc. batterien.
3. als am sichersten- spezielles ladegerät kaufen und mit 220 volt (oder gibts die auch für 12 v??) betreiben.
4. http://www.rahmann-solarstrom.de
herr rahmann ist fachmann für alles was laden und solar angeht- einfach mal blöd fragen-
er baut auch eventuell regler die dann den richtigen strom liefern....

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Juni 2011, 19:46

Oh,endlich mal wieder ein Batterietrööt :O

Unterschiedliche Batteriearten soll man nicht parallel schalten. Das hat einfach mit den unterschiedlichen Ladeeigenschaften zu tun. Wenn mans trotzdem tut kann sich die Lebensdauer einer der beiden Batterien deutlich verringern.
Wenn Batts parallel geschaltet werden, dann nur gleicher Bauart und gleichen Alters.

Andi

Reisender

unregistriert

7

Freitag, 10. Juni 2011, 21:45

Nabend,

hier streiten sich auch einwenig die Geister :-)

Also ich habe die beiden Batterien:

http://cgi.ebay.de/Autobatterie-Starterbatterie-12V-100Ah-860A-Silver-CA-/330543539779?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item4cf5ee2643

http://cgi.ebay.de/Solar-Antriebs-Beleuchtungsbatterie-12V-100Ah-/330469359502?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item4cf1823f8e

wenn mir so viele davon abraten die Batterien parallel zu schalten dann versuch ich die "Boardbatterie" halt wieder zurück zu schicken und hol mir halt nochmale die Starterbatterie.
Naja, hab wohl voreilig gehandelt, allerdings find ich auch doof das der Anbieter schreibt das die "TrakrionsBatterie extra für Wohnmobile ist.
Dacht halt..."cool, wenn ich später mal ne Solaranlage aufm dach habe ist die Batterie ja super.. .naja,,,

vielen Dank und einen schönen Abend.

MartinBenz508

unregistriert

8

Freitag, 10. Juni 2011, 22:13

Zitat

Original von Reisender
Dacht halt..."cool, wenn ich später mal ne Solaranlage aufm dach habe ist die Batterie ja super.. .naja,,,


naja, da hast ja eigentlich auch richtig gedacht, obwohl hmm - ob ein ?Türkei?-Import_Billigprodukt überhaupt super sein kann?
BILLIG auf alle Fälle, also ich weiß ned ob ich mir da so viele Gedanken machen würde. Die werden vermutlich eh ned ewig leben und Hochleistungen liefern, ein trennschalter ist schnell reigepfriemelt, muß ja kein Relais sein, wenn Du dich da nicht auskennst, und Dein Anspruch scheint ja nicht so hoch zu sein...

lokomohe

unregistriert

9

Sonntag, 12. Juni 2011, 21:30

Hier ein plan,
URL=http://imageshack.us/photo/my-images/16/12voltrender.jpg/][/URL]
made by Pieter- YellowBusCompany.

Ich wurde das einfach so machen . Eine starterbatterie kan man nur 20% entladen un wurde sneller kaput sein dan deine traction bat. die man 80% entladen kan.
Es ist nicht optimal Ich vermute es sei ein semitraction bat. Mit ein diodeblok wurde das besser sein. Brauch aber nicht ein normales schalrelai aber ein electronisches trennrelai.
grusse Pieter
- Editiert von lokomohe am 12.06.2011, 21:40 -

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Juni 2011, 19:49

Hab im Iveco auch 2 x 160 Ah Gel mit der Lima mitgeladen.
Nach 4 Jahren kann ich nicht wirklich behaupten, daß die Batterien genau
deswegen schlecht gewesen währen, da Sie Immer unter großer liefen.

Lediglich die Ladeschlußspannung der beiden Batterietypen sollte dieselbe sein.


Im LP hab ich jetzt einen Laderegler, der bis 14,4Volt geht.
Da meine Bleigel bei 14V die Ladeschlußspannung haben,
hab ich daher das Trennrelais deaktiviert und Lade ausschließlich
über Landstrom mit einem Cetek oder über Solar.
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Reisender

unregistriert

11

Dienstag, 14. Juni 2011, 17:01

Zitat

Original von Schteffl
Hab im Iveco auch 2 x 160 Ah Gel mit der Lima mitgeladen.
Nach 4 Jahren kann ich nicht wirklich behaupten, daß die Batterien genau
deswegen schlecht gewesen währen, da Sie Immer unter großer liefen.
r.


Vielen Dank, an Euch, ich werde das dann wohl auch so wie obern machen machen.