Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wulfmen

unregistriert

1

Mittwoch, 15. Juni 2011, 10:56

sagt mal,ihr grundguten...
ich hab bei balou grad mal kraftstoff abgelassen,so grob 20l
heraus kam glasklarer diesel,ohne irgendwelche glibbertierchen.
sind diese unliebsamen gäste leichter als diesel und somit an der oberfläche des sprit zu finden?
lediglich farbpartikel und kleine metall oder sandbrösel blieben im feinfilter hängen..
sollte der brave balou am ende doch nich kontermeniert sein???

bin mal gespannt.
aber grotamarmedizin bekommt er trotzdem..


mit einem sonderbar lieblichen parfum anhaftendem gruss
der wulf :D

Wohnort: Sandesneben

Beruf: Handel

Fahrzeug: DB LP 911 - DB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juni 2011, 12:49

die biester befinden sich ja eher im kondenzwasser und das ist schwerer als diesel...
Signatur von »max« online-antik.com

wulfmen

unregistriert

3

Mittwoch, 15. Juni 2011, 12:54

also unten...
da war nix
grund zum jubeln &blume1
danke dir
wulf

Wohnort: Karlsbad

Fahrzeug: 207d

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20:49

Ja, ich hatte auch mal welche in meinem 2.-tank für Altfett/öl.
Innerhalb 2-3 Tagen hatte sich ca 1/2kg weißer Schleim gebildet,
der mir dann, als er angesaugt wurde, den Schlauch verstopft hat.
Da half nur Druckluft und eine manuelle Reinigung, d.h. Rausschöpfen
des Schleims mit einer Siebkelle. Zum Glück hat mein Tank eine
sehr große Einfüllöffnung. Der Schleim war jedenfalls ziemlich viel
schwerer als mein Diesel/PÖl-Gemisch und lagerte sich am Boden ab.
Deshalb wird er dann halt aber auch sofort eingesaugt, egal wie
voll der Tank ist.

Ich wünsch Dir viel Erfolg!
Grüße
Johannes
Signatur von »Johannes207d« Biete für Bremer: V-Achse mit Bremsen, 2 Vordertüren, H-Achse, Kardanwelle 4-Gang, Getriebe 4-Gang

lieselotte

unregistriert

5

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:57

die bakterien leben in der grenzschicht zwischen wasser und diesel (hab mich sehr damit beschäftigt
da ich ein betroffener bin ) und nicht die bakterien verstopfen das ansaugsieb sondern die
ausscheidungen dieser kleinen biester setzen sich wie bitumen am ansaugsieb fest grotamar ist nun mal
das einzige was hilft ;-)

wulfmen

unregistriert

6

Donnerstag, 16. Juni 2011, 14:25

danke für die infos,leute..
ich hab ,wioe oben schon geschrieben...
mal gut 20l diesel abgelassen
von anfang an kam reinster diesel,mit n paar tankbrösel.
aber zur vorbeugung wird herr grotamar da mal n besuch abstatten.
wär ja dumm,es nicht zu tun und dann wiedermal liegenzubleiben

vorlaufrücklaufkennenderweise
wulf