Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Juni 2011, 23:03

Ich suche gerade einen Platz für meine Truma Gebläseheizung -
unter dem Kühlschrnak wäre es vom Platz und den Wegen der Gasleitung ideal.
Leider sind Wärmequellen direkt am Kühli ja immer schlecht.
Wie warm wird denn soeine Truma 1800 am Gehäuse wenn sie benutzt wird?

Bringt es was zwischen den Kühli und die Heizung nochmal 5cm Trocellen zu bauen?

Woher bekommt denn die Heizung ihre Ansaugluft wenn ich sie in einen Kasten montiere?
Auf den ersten Blick hat nur der Abluftstutzen die Möglichkeit einen Schlauch anzuschließen.

Wie gesagt, der Kasten wäre von der Leitungsführung her optimal,
dann wären Kühli und Heizung direkt neben dem Gaskasten, das Kochfeld direkt darüber -
kürzer gehen die Leitungen ja fast nicht mehr :)
Aber die Gasleitung ist hier auch nicht das Problem -
der nächst beste Platz ist ganz hinten im Wagen, da muss ich einige Meter Warmluftschlauch
verlegen und verliere dadurch Stauraum...
Signatur von »chicken« &irre2

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Juni 2011, 23:33

Die Truma E wird sehr warm, habe sie in einem STaukasten, da kannste bei BEtrieb das Mittagessen kochen (naja, vielleicht eher warmhalten)
Bzgl. des Einbaus würde ich die Bedienanleitung zur Hand nehmen, bei VErlust auf der Trumaseite als pdf.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. Juni 2011, 06:48

zubauen kanste die nicht in einem kasten den die luft holt die sich aus der umgebung zum warm machen und die brenner luft über den doppelten abgas frischluft schlauch.
essen warmhealten würd als bischen übertrieben nenen aber hand warm wird die verkleidung schon und die warmluft schleuche natürlich noch wärmer also abstrahl wärme ist da reichlich.

must halt drauf achten das sie genug luft ausm womo bekommt und sich kein vakuum ziet wen du die da in ner kiste einbaust.
die aufzuheizende luft kommt eben von der umgebung vom womo innen raum.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

innocooper74

unregistriert

4

Montag, 20. Juni 2011, 12:48

Ich würd alles gut isolieren, denke mit den 5cm liegsteda schon gut. Achte drauf, dass das zum Kühlschrank hin luftdicht ist, nich dass Dir die warme Luft hochzieht (steigt ja bekanntlich auf). Die Heizung am besten so einbauen, dass die Luftschläuche welche die Warmluft abführen nicht weitdurch den Kasten gehen, die heizen auf jeden Fall am meisten auf (ggf mit hitzebeständigem Material isolieren). Den Schrank in dem die Heizung eingebaut wird, wie Eicke bereits schrieb) auf jeden Fall gut belüften, sonst kann die Heizung nicht funktionieren.

Sollte der Schrank dann tatsächlich zu warm werden, bauste Dir zwei PC-Lüfter rein, einer der in den Schrank reinpustet und einer der rauspustet...steigert die Effizienz der Heizung und verhindert Stauwärme. Dabei auf den Stromverbrauch achten. Ich verwende für solche Anwendungen Lüfter mit einem Strom von 0,1A bis 0,25A.

Viel Erfolg beim basteln...

  • »chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Juni 2011, 13:00

Danke für die Antworten - auch danke für den Tipp mit der Anleitung - da steht zwar diesbezüglich nix, aber ich hätte nicht zu hoffen gewagt dass ich für so ein altes Gerät noch eine Anleitung bekomme - dafür großes Lob!

Dafür dass es keinen Kamin mehr gibt, gibt es dann weniger lob...

Ich habe aber gesehen dass ich einen Bodenkamin nutzen könnte - das überlege ich mir mal,
dann könnte ich das evtl doch noch ganz anders realisieren...

Aber schon mal gut zu wissen dass ich eine Notlösung gefunden habe.
Signatur von »chicken« &irre2