Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sparkassenmobilist

unregistriert

1

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:19

Moin

hab mir ne schicke Gel Batterie geleistet und grübel gerade was diese Angaben bedeuten ?

„Deta DG 210“ 12V, 630A 210Ah bei 20h und 235Ah bei 100h

Peter

2

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:33

Zitat

Original von Sparkassenmobilist
Moin

hab mir ne schicke Gel Batterie geleistet und grübel gerade was diese Angaben bedeuten ?

„Deta DG 210“ 12V, 630A 210Ah bei 20h und 235Ah bei 100h

Peter

Moin,
das sagt nur aus, dass bei grosser/schneller (20 Std.)Entnahme 210 AH zur Verfügung stehen und bei langsamer/kleiner Entnahme über 100Std. 235AH da sind.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:34

Bei langsamer Entladung mit niedrigem Strom hat eine Batterie etwas mehr Kapazität als bei großem Entladestrom.
Bei diesen Angaben wird der Entladestrom so gewählt, dass die Batterie nach 20 Stunden oder nach 100 Stunden "Norm"leer ist. Bei Startern ist die 20-Stunden Angabe üblich, bei Solarbatts und ähnlichen die 100-Stunden Angabe.

Andi

Sparkassenmobilist

unregistriert

4

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:40

aha...
ok nu bin ich schlauer.. wr etwas verwirrt

heisst also im Umkehrschluss das ich 235 Stunden lang 1A entnehmen kann aber nicht 1 Stunde lang 235A??

also wenn ich 10 Ampere entnehme auch nicht 23,3 Stunden habe sondern weniger... hab ich das so richtig verstanden??

Bisher hatte ich 2 Batterie verbaut (und das auch noch unterschiedliche) und nur einen Solarregler.. Das war Mist .. Im Urlaub hab ich immer den Pluspol getauscht um beide nachzuladen.

Hoffe nu wird das alles ein wenig besser :-)

Peter

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Juni 2011, 14:36

also...
12v ist klar
630A = max kaltstart strom im winter wen du die als starter batterie verbaust.
210Ah bei gröserer belastung und
235Ah bei geringer belastung an kapazität.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Sparkassenmobilist

unregistriert

6

Sonntag, 3. Juli 2011, 15:14

Moin,..

Danke... Hmm dan hab ich immer was für Starthilfe an Board ;-)

Also ich hab die jetzt zur Fusion drin gehabt und dank des tollen Regenwetters Tage und Stundenlang Fernsehen schauen können ohne Probleme... Bin ganz stolz

Noch ne Frage::

Ich hab hier einen Block liegen(uralt) zum Schutz vor Tiefenentladung. Macht der trotzdem Sinn? oder ist das bei Gelbatteriene nicht soooo wichtig?

Peter

7

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:00

Zitat

Ich hab hier einen Block liegen(uralt) zum Schutz vor Tiefenentladung. Macht der trotzdem Sinn? oder ist das bei Gelbatteriene nicht soooo wichtig?



Tach Peter,

Tiefentladung kann jede Batterie töten! Egal ob Blei-Säure oder Gel. Also besser anschließen, wenn der "Block" noch funktioniert...


Grüße, Robert
Signatur von »Rob« bus-community.de

Sparkassenmobilist

unregistriert

8

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:18

jou,...

das werd ich dann die Tage mal machen und feststellen ( ob er noch funktioniert ;-) )

Peter

9

Montag, 4. Juli 2011, 13:38

Hallo,

Gelbatterie verträgt (tief)entladung je nach Bauart besser/viel besser als eine normale - da ist u.U. schon eine Tiefentladung tödlich.
Jedoch ist die Lebensdauer bedeutend länger und die Zyklenzahl bedeutend höher, je weniger tief entladen wird.
Z.B. 2000 Zyklen bei Entladung auf 90% oder 100 Zyklen bei Entl. auf 20% oder 10 Zyklen auf 0%.
Also lieber Tiefentladeschutz (der meistens schon zu spät abregelt) besser einbauen, da du mit der Restkapazität eh nicht mehr viel machen kannst - das ist die Stunde Fernsehen dann doch nicht wert.

Gruß
Erwin

10

Montag, 4. Juli 2011, 19:25

mal rein der interesse halber: sollte man so nen entlade schutz generell einbauen? plane ja auch ne stromversorgung via batterie die mitgeladen werden über lichtmaschine(dass ich ein trennrelais brauche weiß ich)
wir werden wohl maximal ein notebook laden ne kleine lampe und vllt ein handy dran haben. kriegt man dann sone batterie schnell leer?
was kosten diese dinger ca?

MartinBenz508

unregistriert

11

Montag, 4. Juli 2011, 20:08

@hoppel
kosten zwischen 10 und 200 Euro
schadet nie
Standardgeräte schalten aber in der regel wie oben erwähnt meist in Wirklichkeit zu spät ab.
Wie lanbge Die Batt anhält kommt auf den Stromverbrauch und die BAtterie an, Notebook ist ein recht großer Verbraucher.