Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juni 2011, 14:40

Auf unserer Karussellfahrt durch Frankreich ( Kreisverkehr an Kreisverkehr ) haben die Vorderräder ihren Geist aufgegeben. Die sind außen seitlich total abgelaufen. Das Profil in der Mitte ist noch topp. Ich habe die für die Rückreise gegen die inneren Zwillinge ausgetauscht. Beim nachlesen im Niesmann Handbuch wurde mir auch klar, warum die fertig sind. Der Frischwassertank ( 250 L ) liegt direkt hinter der Vorderachse, und laut Handbuch soll man möglicht mit leerem Tank fahren. Klasse, jetzt ist es zu spät. Meine Frage nun: 185R14 8PR haben eine Nennlast von 800 Kg. Mit meinem schweren Aufbau bleibt da keine Luft nach oben, bzw sind schnell überlastet. Was gibt es für Reifen, die mehr können und dürfen, und die ich auch fahren darf ?

Gruß Karsten

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juni 2011, 14:47

die selben reifen nur mit höherer trag last oder als C kennung ? muste mal beim rifen höker nach haken.
weis ja nicht was deine jezt an genau eingegossner traglast haben.

meist giebt es eben noch stabielere reifen als die standart reifen wen du nicht schon C reifen drauf hast.

das 8PR heist nur das das 8 lagen reifen sind und max 4Bar luftdruk drauf dürfen mehr nicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Mittwoch, 29. Juni 2011, 15:05

Zitat

Der Frischwassertank ( 250 L ) liegt direkt hinter der Vorderachse, und laut Handbuch soll man möglicht mit leerem Tank fahren.


Das finde ich ja lustig, ein Reisemobil bei dem man am Zielort erst den Wassertank füllen darf. :-O

Gruß
Harald

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juni 2011, 15:07

harald und vor abfahrt wieder lehren bitte wen man jeden tag woanders hinfährt

was für ein humbuck
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Mittwoch, 29. Juni 2011, 15:18

tja, das mit dem leeren Tank find ich auch seltsam. Aber der 410 ist mit dem ganzen Aufbau echt grenzwertig belastet. Die haben den ja sogar mit dem 409 geliefert. Also auf der Bahn bei Steigung wirds dann aber richtig lustig.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Juni 2011, 15:43

Moin,

serienmäßig gibts beim 410er nur die 185R14C. Ob als Einzelabnahme "mehr" geht, weiss ich nicht. Ich vermute mal, das wird mit den "Zwillingen" problematisch.

Der Reifen hat normalerweise eine LI von 102/100 also 850kg Radlast oder 1700kg Achslast auf der Vorderachse.
Und das reicht genau, die zulässige Vorderachslast bei 410 beträgt 1700kg.
Es gibt wohl einen Reifen mit LI von 104 also 900kg oder 1800kg Achslast. Der hätte leichte Reserven... Nur die Achse leider nicht...

Lade vor Allem schwere Dinge möglichst weit nach hinten, das entlastet die Vorderachse ein wenig. So mache ich das beim James auch.

Andi

Wohnort: Seligenstadt

Fahrzeug: Clou 670P

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Juni 2011, 17:15

@tilly, 250 Liter Frischwasser in der Sitzbank sind sehr hoch gegriffen. Lass es mal 200 sein, so wie in meinem 670P. Tatsächlich fahre ich schon seit Jahren nicht mit vollem Wassertank, denn wenn auch der Dieseltank - darunter - voll ist und eine Streife die Kelle zur Ausfahrt hebt ist die Vorderachse auch beim Iveco 49-12 hoffnungslos überlastet.
Gruß Gerd

8

Mittwoch, 29. Juni 2011, 17:40

Mach 215/14 oder 205/14 Reifen drauf dann wird es besser und mehr als 100 lter wasser brucht kein Mensch unterwegs ;-)
ich würde langfristig drüber nachdenken die federn und Dämfer zu verstärken (vorne ne lage mehr/hinten ewtl ne zusatzluftfeder) dann wird das fahren gleich entspanter da der Wagen nicht immer an der auslastungsgrenze bewegt wird.
Die niesmann Alkoven sind vom schwerpunkt relativ hoch was die belastung der reifen und federn in den Kurven stark erhöhen tut .
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


9

Donnerstag, 30. Juni 2011, 09:59

die 250 Liter hab ich aus dem Handbuch. Aber egal, unter dem Tank sind die zwei Dieseltanks, einmal 70 Liter und zusätzlich 100 Liter. Da braucht man nur mal rechnen, wo man da raus kommt. Ich tanke nie voll. Hab gestern noch mal geprüft. Die Stoßdämpfer vorn wie auch hinten scheinen auch fertig zu sein. Beim Anfahren vibrirt er hinten mächtig bis so ca. bis 50 km/h. Dann wir es schlagartig ruhiger. Hinten sind die Reifen auch eckig abgelaufen, was ja auf kaputte Stoßdämpfer hin deutet. Also, alles einmal neu !
8-(