Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:19

Moin,
habe eine alte Truma (Baureihe 1), die tatsächlich noch läuft. Musste zum Neueinbau aber das Kabel zum Bedienteil aufmachen und dann wieder verlöten. Dabei habe ich einmal nicht aufgepasst, und nun ist eine Glassicherung hin.
Kann mir jemand genau sagen, welche Sicherung ich brauche, ob es auch "Ähnliche" sein dürfen und was die Daten (F3,15/250E) bedeuten? Was hat eigentlich dieses sandähnliche Zeugs in der Sicherung für eine Funktion?
Zweite Frage: Eine der Haltefedern für die Glassicherung ist fast abgebrochen (d.h. die Sicherung hängt eigentlich nur noch an drei der vier Federn. Kann man da was machen?
Gruß, Michael

MartinBenz508

unregistriert

2

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:25

sand dient als "löschmittel" für den Fall des durchBRENNENs

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:49

F 3,15 heist das es eine flinke 3,15A sicherung ist und die 250 das die bis 250V betrieben werden dürfen.

also du kaufst die ne neue 3,15A flinke sicherun dan ist alles gut.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

sittich

unregistriert

4

Sonntag, 3. Juli 2011, 17:28

Und wenn die Federn nicht mehr richtig halten, entweder neue einlöten (gibts z.B. bei Conrad oder ähnlich) oder als "Oberbastellösung" einen Einbausicherungshalter mit zwei Litzenstückchen einbauen.
Das gibt dann ein "dauerhaftes Provisorium"

Daniel

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juli 2011, 21:48

Danke ihr Helferlein,
werde mich morgen frisch gestärkt ans Werk machen.
Gruß, Michael