Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 18. Juli 2011, 18:29

Huhu liebe Forumsgemeinde, ich meine es dauert noch einige Zeit bis wir mit dem Innenausbau fertig sind..aber dann kommen ja auch Motor und Co. dran..und wenn wir unser (dann) neues Womo ;-) mehr nutzen wollen, rechnet sich wahrscheinlich schnell eine LPG Anlage (das sehen wir ja bei unserem Galaxy)..

Die Frage was kostet eine Anlage, muss man dafür nach Holland oder so ? Mein Mann könnte die Anlage wahrscheinlich sogar selbst einbauen,klaro das man sie dann noch abnehmen lassen musss. Habt Ihr da Erfahrungen und Tipps ? Mir hat leider jemand Angst gemacht und meinte bei so nem alten Motor ist das bei ihm total schief gegangen und der gesamte Gasumbau war umsonst da Anlage nie dicht war, etc.. das wäre natürlich blöde..

Aber da wir nun mal einen Benziner haben, wäre es natürlich sehr cool wenn das mit dem Gas gehen würde...

Freue mich auf Eure Antworten Grüßele Talena

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Juli 2011, 19:06

moin. umbauen kan man fieles aber die frage ist eher op die ventiel dicht ringe im zilinderkop die hohen temperaturen aus halten. wen die das nicht können haste eben schnel nen motorschaden. also fileicht gleich auch danach fragen bei einem umau spezialist. geben giebs ja fiele nicht nur in holland sondern auch hier und in polen usw.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Sparkassenmobilist

unregistriert

3

Montag, 18. Juli 2011, 19:11

moin,..

gockel doch einfach mal nach Gasumbauern... und sieh ob für euer Modell so etwas angeboten wird. Wenn ja werden die sicher wissen was alles zu beachten ist

Peter

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Juli 2011, 20:58

Moin,
1982er? Kriegt der näxtes Jahr vielleicht ein "H" am Ende des Kennzeichens? Mit nachgerüsteter Gasanlage bestimmt nicht mehr. Gas und "H" vertragen sich meistens nicht.

Andi

5

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:08

Zitat

Original von AndiP
Moin,
1982er? Kriegt der näxtes Jahr vielleicht ein "H" am Ende des Kennzeichens? Mit nachgerüsteter Gasanlage bestimmt nicht mehr. Gas und "H" vertragen sich meistens nicht.

Andi


Jap das mit dme H wollten wir machen, kann ja vorher mal die TÜV Leute fragen..hat also hier im Forum noch keiner einen Transit Benzin mit Gas laufen oder ne gute Quelle ? Schadeee. Wäre am coolsten wenn einer schon damit rumfährt ;-) Danke trotzdem für die Antworten..Gruss Talena

the cat

unregistriert

6

Mittwoch, 20. Juli 2011, 13:31

mein transit dealer aus alten zeiten meinte immer: gas und transite vertragen sich nicht.
80000 km maximal

7

Mittwoch, 20. Juli 2011, 13:56

jaja die Transen....

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Juli 2011, 16:34

der motor vom transit ist nur bedingt für gas geeignet,da micht bleifrei sitzringe
endweder zylinderkopf vom sierra motor nehmen(von einspritzer)
und mit h kennzeichen ist kein gas bzw umgedreht möglich
tüv ist es egal,aber finanzamt macht da nicht mit
es geht nicht hervor ob ihr ein womo habt oder ausgebauter bus/kombi
auch innen soll das fhrz zeitgenössisch sein+womo braucht 1,75m stehhöhe


gruß transe79

9

Mittwoch, 27. Juli 2011, 19:53

Huhu, danke für die Antworten. Wir haben ein Womo ;-) Es sind innen mehr als 1,80 cm. Tja also müssen wir gut überlegen wenn wir viel fahren versuch auf Gas umzustellen..ansonsten besser auf H. Schwierig..aber naja wir haben ja noch viel Zeit bis wir innen fertig sind 8-) Grüßele Talena

Wohnort: Erkrath

Fahrzeug: Ford Transit

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 9. August 2011, 10:24

Hey

Also wie das mit dem "H" genau aussieht weiß ich jetzt auch noch nicht genau.
Aber zu LPG und Transit könnt ich dir einiges sagen.
Fahre nen '83er Transit exKrankenwagen. Habe den vor 2 Jahren auf Gas umgebaut. In Eigenregie, kein Problem und wird auch abgenommen!
Der Umbau beim Transit dauert maximal ein Tag wenn das Material da ist. Kosten fürs Material unter 400€.

Wenn aufgrund des Gasbetriebes etwas kaputt geht sind es die Ventilsitze der Auslassventile. Aber auch das kann eine Weile dauern. Und dann kann man sich entweder gehärtete Sitzringe einbauen lassen oder nen Zylinderkopf von nem Sierra Einspritzer nehmen.

Vebrauch etwa 20-30% mehr im Vergleich zu Benzin.
Aber immer noch weitaus günstiger als reiner Benzinbetrieb. Außerdem kann man bei der Art Anlage die in Frage käme immer direkt auf GAs starten, braucht eigentlich kein Benzin mehr. Und das Motoröl ist nach 10.000km immer noch fast gold-gelb, wird kaum schmutzig...

Gruß
Matthias

11

Mittwoch, 10. August 2011, 09:30

Hallo,

wir haben mit unserem 87er 210 keine Probleme mit der Gasanlage (eingebaut bei 240000, jetzt 265000km).
Gasumrüstung konnte bei uns keiner machen, da sind wir nach Polen gefahren.
Wollen unsere 308-Feuerwehr mit M115 auch demnächst umrüsten lassen + H.
Ich kenne jemanden mit einem Dodge Charger RT mit Gasanlage und H.
Ist ja eine Änderung, die dem Umweltschutz dient und deshalb erlaubt. Wichtig ist die Rückrüstbarkeit - ist aber bei Venturianlagen fast spurlos möglich.

Gruß Erwin