Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. September 2003, 20:33

Hallo,
gibt es einen Richtwert/Durschnittswert wie lange ein Motor 2,4 Liter 5-Zylinder Diesel 57 Kw in einem T4 in etwa hält?
Der T4 hat jetzt etwa 130 000 km ist Baujahr 05/94.
Ich habe gehört das bei diesem Baujahr (bzw. 1993-1996) die Fahrzeuge besonders anfallig für Rost sind. Kann mir jemand etwas dazu sagen?
Auf was muß ich beim Kauf achten?
Danke!

2

Donnerstag, 11. September 2003, 20:43

Hey...super...endlich mal was für einen T4-Freak.
Also Grundsätzlich ist Rost kein Thema. Wichtig sind ...möglichst keinen TDI, der richtig ins Geld geht bei Inspektionen und Fehlern bei Leistungsverlust.
Ansonsten frage nach der Kopfdichtung, die gerne ab 65.000KM die Grätsche macht. Eine defekte Unterdruckpumpe der Bremsanlage kündigt sich ab ca 70.000KM an.
Ansonsten ein Spitze Fahrzeug. Bei weiteren Fragen bin ich gerne für Dich da.
Gruß Monte

Norbert

unregistriert

3

Donnerstag, 11. September 2003, 21:46

Hallo Gast

Der 2,4ltr 5Zyl Diesel gehört zu dem solidesten was VW je gebaut hat. 130.000km ist nichts für den Motor. Ich hatte zwei T4`s, einen Bj.92 und einen Bj.95. Bei dem 92er ging bei 250.000km der Auspuffkrümmer kaputt (Risse). Als der mir zu laut wurde hab ich nen Neuen eingebaut (ca220EUR).
Und beim 92er gabs eine Roststelle Außen an der Stoßnaht vom hinteren und mittlerem Seitenteil auf der Fahrerseite. Das wurde von VW noch auf Garantie weggemacht. Sonst hatten beide kein Rost.
Den 92er habe ich mit 190.000km, und den 95er mit 60.000km bekommen und bin mit jedem ca 130.000km gefahren. Das mit dem Auspuff war der einzige Defekt auf gut 250.000km !
Hin und wieder mal Bremsenteile, ne Glühlampe oder ne neue Batterie sind so Verschleißteile. Wichtig sind Regelmäßige Inspektionen und alle 100.000km den Zahnriehmen mitsamt Wasserpumpe erneuern (lassen).
Beim 2,4ltr Diesel kann, je nach Fahrweise, bei 300 bis 400.000km der Motor anfangen zu Russen, dann ist eine Zylinderkopfüberholung (Ventile) notwendig.
Und die 2,4ltr T4`s sind mit die letzten Elektronikfreien VW`s, auch ein klarer Pluspunkt.

Bei weiteren Fragen melde dich gern.

Gruß Norbert

PS. mein nächstes anzuschaffendes Fahrzeug wird auch wieder ein T4

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. September 2003, 10:00

Servus zusammen,
Stimmt, dass mit dem T4 Saugdiesel kann ich bestätigen ..

..ein Freund von mir fährt Taxi mit`m VW-Bus
(hat jetzt aber einen TDI)
aber der \"alte war mit 180.000 Km noch einwandfrei in Schuß.
Der jetzige Bestitzer hat bisher noch keine Probleme mit Motor und Getriebe)
und hat jetzt 240.000 drauf.

..Das mit dem Rost ist etwas mit vorsicht zu geniessen.
Wenn es ein Gepflegtes Fahrzeug is, auf jede fall die Plastik- abdeckungen
beim Ausstieg mal wechbauen und drunterschauen...
dann sieht man ob das Fahrzeug
\"schnell hochpoliert wurde oder allgemein sehr gepflegt war\"

- is aber sein Scheß gepfriemel dat dingen wieder reinzufriggeln -

wenn er da gewachst ist, brauchste Dir um Rost keine großen sorgen zu machen.
Dann die Fensterdichtungs-Gummileiste (an den Türen)
und zuguterletzt hinten mal die Plastikblende bei der Heckklappe lösen und
drunterschauen.
da hat er die grösste Schwachstellen.
und wenn er da Rosttechnisch i.o ist, noch ein kurzer Blick unner die Haube
und zwar in Fahrtrichtung links unten Da wo der Rahmenträger anfängt...
(auch Rosttechnisch ne typische Stelle bei T4)


und Last but not Least
die Radkästen selber, die Gummimanschetten (auch an der Schaltung)
und die Lenkung begutachten
(das sind jetzt keine Typischen Schwachstellen an dem Auto, doch wenn da was is isses meist Teuer.)


wenn da alles i.o ist haste ein gutes Auto, das Dir viel Freude bereiten wird.
mir issa halt a bisser`l zu klein....

Übel ist der Ölfilterwechsel bei der Karre (da kriegst einen Schreikrampf)
aber der Turbodiesel(TDI) hat da noch um einige überaschungen mehr parat...
(Filterwechsel geht nur von unten auffe Grube oder Bühne)
is nämlich hinter dem Motor
:=(:=(:=(
was denen da eingefallen is

aber ein Tipp allgemein:

nimm zum Autokauf immer einen guten Freund mit der dieses Auto hasst.
Der wird ganz unvoreingenommen und schonungslos alle Mängel entdecken..
mach ich auch imma so - hat sich bestens bewährt.
...und tut der Freundschaft keinen Abbruch

gruß Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will