Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 16. August 2011, 17:36

Es ging nur um: "habe ich nicht gefunden."
Nicht um Sinn oder Unsinn. ;-)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

regentrude

unregistriert

22

Dienstag, 16. August 2011, 17:38

:-O lustig, wie sich das entwickelt hier..

an den trötstarter:
wenn du glaubst, auf mikrowelle, föhn und senseo verzichten zu können, verzichtest du auch gern auf den wandler..
tee/kaffeewasser kocht auf diesel oder gas natürlich schneller..über 12v wartest du dich tot auf den kaffee..

läppi, tel, tv laufen verlustfreier über 12V.
lass dir von deinem elektriker die 220v landstrom anlage einbauen mit fi und blah.
die 12volt anlage kannst du selbst bauen, wenn du dich hier en bisschen einliest..
in der sufu gips auch schaltpläne usw.
das ist kein hexenwerk..

smile magda

Sparkassenmobilist

unregistriert

23

Dienstag, 16. August 2011, 19:24



Hmmm
also unsere Kaffemaschiene hat 800 Watt und der die Kanne ist nach ca. 10 min. Fertig gebrüht...

OK;
nehmen wir mal diesen Wandler HIER

Eingangsspannungsbereich: 11-16V
Eingangsstrom bei voller Last: 50A
Eingangsstrom Standby: ≤0,35A
Ausgangsspannung (AC): 230V ±10%
Ausgangsbuchse: 1x
Ausgangsbuchse: SCHUKO
Ausgangsform: modifizierte Sinuswelle
Ausgangsfrequenz: 50 Hz ±3 Hz
Dauerausgangsleistung: 600W
Spitzenausgangsleistung: 1200W

wenn ich diese Werte nun auf meine Kaffeemachine umrechne denke ich hab ich eingangsstrom etwa 35A und das für 10 MIn.

wenn ich also zum Frühstücken Fernsehen schauen möchte incl Receiver ... wird es danach beim Rassieren aber schon eng..

Aber OK, ich kann mir ja auch 5 Gelbatterien verbauen a 210Ah ( stückpreis so bei 700€ ) Zum Laden dieser pflaster ich mir mein Dach zu mit Photovlzaikpanells...

Hab ich alles auf 220V ... und muss allein fahren weil die Zuladung nichts mehr her gibt ;-) ;-)

Peter
- Editiert von Sparkassenmobilist am 16.08.2011, 20:44 -

24

Dienstag, 16. August 2011, 21:14

Seit ca. 4 Jahren nutzen wir im Womo 220V Geräte
(TV, SAT, Kaffeemaschiene, Laptop u.s.w)
über einen reinen Sinus Wandler ohne Landstrom zu nutzen.

Beleuchtung über 12V LED bzw 12V Leuchtstofflampen direkt von den Akkus.

Die 2 (von einem kleinen 50 W Pannel gepufferten) 65AH Bleigel Akkus vom Wohnraum machen das
problemlos 2 Tage, ohne anderweitig nachgeladen zu werden, mit.

Für unseren Bedarf und unserer Nutzung des Womos halte ich das für eine fast Ideale Lösung
denn länger wie 2 Tage sind wir nie an der selben Stelle.

Wenn man natürlich ne Woche oder so irgendwo in der Pampa stehen möchte ......
Ist halt alles eine Sache der Nutzung.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Seligenstadt

Fahrzeug: Clou 670P

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 16. August 2011, 21:43

Also, habe meinen vor 20 Jahren so bauen lassen:
12 Volt im Aufbau für Licht. Gastank unterflur und zwei Flaschen für Heizung, kochen und Kühlschrank (den auch mit 230 Volt bei Landanschluss). Wechselrichter 1500 Watt, wird aus 300 Ah Akkus gespeist. Kaffeewasser wird aufm Herd gemacht. Toastbrot klar über Wechselrichter oder Landstrom. Noch ein kleines Ding an Bord, ein kleines Öfchen um Dinge zu backen oder überbacken.
Damit kommen wir seit 20 Jahren klar.
Gruß Gerd

26

Mittwoch, 17. August 2011, 08:36

@REGENTRUDE: was ist SUFU? die 12 volt schaltpläne würden mich schon sehr interessieren?

schön langsam bekomm ich den durchblick und ich muss euch allen danken. ich werde meinen und euren zweifeln folgen und alles schon auf 12volt gleichstrom machen und 220 volt nur als zusatz..

hehe, wirklich interessant was aus diesem thread geworden is :-O

27

Mittwoch, 17. August 2011, 09:05

Zitat

Was ist SUFU?


Ich bin zwar nicht Regentrude, aber SuFu heisst Such Funktion, zu finden

hier .

Gruss Christian

Tauchteddy

unregistriert

28

Mittwoch, 17. August 2011, 09:13

@Schneckchen
Du hast ja auch nichts gefunden: einen Vollautomaten überhaupt nicht und die Mikrowelle ict, wie ich gezeigt habe, nichts.

@Sparkassenmobilist
Wenn man einen Kleinwagen fährt, hat man halt nur eine eingeschränkte Ladekapazität :-) Ich habe trotz 17 Gelbatterien à 100Ah immer noch ca. 1,5t Zuladung :-O

Sparkassenmobilist

unregistriert

29

Mittwoch, 17. August 2011, 09:16

@tauchteddy

öööhhhh 17!! Gelbatterien upps

ich hab eine und die wiegt so bei 70Kg,...

ja OK, Ich hab einen Kleinwagen :-O :-O

Peter

Tauchteddy

unregistriert

30

Mittwoch, 17. August 2011, 09:36

Meine wiegen allerdings nicht 70kg, sondern nur 33 kg pro Stück. Sind eben keine 210er, sondenr nur 100er.

SunnyIngTom

unregistriert

31

Mittwoch, 17. August 2011, 10:45

Hallo,

ich habe keinerlei Verständnis für alle, die Kaffee aus der Batterie kochen.
Dabei ist es egal, ob mit einer lahmen 12V-200W-Kaffeemaschine oder mit Wechselrichter und 230V-1500W-Maschine gekocht wird.
Letztere ist zwar schneller, aber genauso ineffizient.

Dazu ein simples Rechenbeispiel:

Eine Batterie mit 12V/200Ah enthält 2.4kWh Energie.
Damit kann man 26 Liter Wasser von 20°C auf 100°C erwärmen.
Danach ist die Batterie leer und es geht kein Stromverbraucher mehr (Licht, Laptop, Radio und TV etc.)

Eine 11kg Gasflasche enthält 153kWh Energie.
Damit könnte man 1650 Liter Wasser von 20°C auf 100°C erwärmen.
Die volle 11kg-Gasflasche wiegt viel weniger wie die 200Ah-Batterie.

Da ich keine Gasinstallation will, verwende ich so einen Gaskartuschenkocher: http://www.amazon.de/Camping-Gaskartuschen-Gaskocher-Tragekoffer-Campingkocher/dp/B0033Q5KU8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1313570582&sr=8-1
Dessen bierflaschengrosse Gaskartusche mit 227g Butan enthält ca. 3 kWh Energie, also mehr wie eine 70kg schwere 200Ah-Batterie.

Beste Grüsse
Thomas

32

Mittwoch, 17. August 2011, 11:14

Zitat

Original von SunnyIngTom


ich habe keinerlei Verständnis für alle, die Kaffee aus der Batterie kochen.

Einen Vollautomaten kann man nun mal nicht direkt mit Gas betreiben!

SunnyIngTom

unregistriert

33

Mittwoch, 17. August 2011, 12:53

Zitat

Original von liner1
Einen Vollautomaten kann man nun mal nicht direkt mit Gas betreiben!

doch:
http://www.freiluft-blog.de/2010/09/gasbetriebene-kaffeemaschine-brewfire-von-primus/
http://www.outdoor-magazin.com/videos/messeneuheit-2010-primus-brewfire-kaffeemaschine.432650.3.htm

Man kann natürlich alternativ auch mit Kraftstoff einen Verbrennungsmotor laufen lassen (Wirkungsgrad 30%, 70% erwärmen nur das Kühlwasser).
Der treibt dann eine Lichtmaschine an (Wirkungsgrad 41%).
Die lädt dann eine Batterie (Wirkungsgrad 85%).
Die speist einen Wechselrichter (Wirkungsgrad 90%).
Das ergibt einen Gesamtwirkungsgrad von 9.4%.
D.h. man braucht rund 10 mal so viel Treibstoff wie mit dem Direktkochen.
Solange der Sprit noch so billig ist wie heute, ist das kein Problem.

34

Mittwoch, 17. August 2011, 13:22

Zitat

Original von SunnyIngTom

doch:
http://www.freiluft-blog.de/2010/09/gasbetriebene-kaffeemaschine-brewfire-von-primus/
http://www.outdoor-magazin.com/videos/messeneuheit-2010-primus-brewfire-kaffeemaschine.432650.3.htm


Du scheinst keinen Vollautomaten zu kennen. :-O

Wenn du einen gasbetriebenen Vollautomaten auf den Markt bringst mit einem effizientem Verhalten zu einem gutem Preis, bin ich dein erster Kunde. ;-)

SunnyIngTom

unregistriert

35

Mittwoch, 17. August 2011, 15:57

Zitat

Original von liner1
Du scheinst keinen Vollautomaten zu kennen. :-O


Wenn ich mit meinem Freizeitmobil in die Freizeit fahre, bleiben folgende Automaten definitiv zu Hause:

Bügelautomat, Geschirrspülautomat, Pflaumenentsteinautomat, Folienschweissautomat, Waschvollautomat, Wäschemangelautomat, Bierzapfautomat, Milchaufschäumautomat, Entsaftautomat, Einkochautomat,
sowie sämtliche Heissgeräte-Automaten:
Teeautomat, Design Espresso Cappucino Automat, Tassimo Multi-Getränke-Automat, Kapselmaschine etc.

Andernfalls würde ich mich wie zu Hause geblieben fühlen.
8-(
- Editiert von SunnyIngTom am 17.08.2011, 16:19 -

Kasimir

unregistriert

36

Mittwoch, 17. August 2011, 19:20

Moin zusammen,
ich hab das Theater grade hinter mich gebracht.
Und ich kann nur sagen, 12V nutzen wo es geht.
Klar ist die Verkabelung etwas aufwändiger, aber Dicke Lautsprecherkabel in Schwarz/rot, die von der Isolation für die 12 V Verkabelung reichen, kosten nicht die Welt.
Ich habe alle Lampen auf 12 V umgestrickt. Hübsche kleine 12V 10W Niedervolt Halogenlampen und gut ist (Gibts aufn Flohmarkt oder Baumarkt für Kleines Geld. Trafos rausbauen und bei ibäh verkloppen).
Ich hab auf den Gelbatterien ein 13.8V Netzteil/Ladegerät mit 30A laufen, das sich automatisch zuschaltet, wenn Lichtnetz (230V 50Hz) da ist.
So merkst du nichtmal ob du Netz hast oder nicht.
Paar Nette Autosteckdosenleisten mit integriertem USB Lader strategisch verteilen und schon kannst Du den MP3 Player/ PDA / HANDY auch über USB laden. Für den Lappi hab ich nen 12 V Netzteil.
Gaaaaaaaaanz wichtig, unterspannungsabschaltung für die Batterien einbauen.
Und für das 230 V Netz den obligatorischen 0,03A FI Schalter und wenn du was ganz gutes machen willst, bau noch nen 4 A Sicherungsautomaten ein, weil der ist meistens auch nur auf den WOMO Stellplätzen.
Gruß aus Warburg
Jörn

Tauchteddy

unregistriert

37

Donnerstag, 18. August 2011, 00:11

@SunnyIngTom
Ich habe kein Gas im Bus. Damit ist klar, dass es das Sinnvollste ist, den Kaffee mit Strom zu bereiten. Sonst müsste ich nämlich darauf verzichten, und das ist keine Lösung.
Übrigens, wenn ich im Bus bin, dann fühle ich mich nicht nur zuhause, dann bin ich zuhause.

SunnyIngTom

unregistriert

38

Donnerstag, 18. August 2011, 00:41

@Tauchteddy
Wie ich weiter oben geschrieben habe, habe auch ich wie du keine Gasinstallation.
Ausser Kaffee gibts bei mir manchmal auch was zu Essen: z.B. ein gebratenes Schnitzel oder eine frisch zubereitete Pizza.

Wie machst du sowas, wenn du schon keine Alternative zum Batteriekaffee siehst, ausser darauf zu verzichten?
Elektrokochplatten mit Wechselrichter? :-O Dann ist die Batterie schneller leer wie die Suppe warm.
Eine 200g Gaskartusche enthält genausoviel Energie wie eine 200Ah-Batterie.
Da verbrauche ich meinen Batteriesaft lieber für Laptop&Co statt zum Kochen.

Diese Teile haben Gaskartuschen und brauchen keine Gasinstallation:
http://www.amazon.de/Camping-Gaskartuschen-Gaskocher-Tragekoffer-Campingkocher/dp/B0033Q5KU8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1313570582&sr=8-1
http://www.freiluft-blog.de/2010/09/gasbetriebene-kaffeemaschine-brewfire-von-primus/
- Editiert von SunnyIngTom am 18.08.2011, 00:56 -
- Editiert von SunnyIngTom am 18.08.2011, 00:58 -

Tauchteddy

unregistriert

39

Donnerstag, 18. August 2011, 07:35

Bei mir gibt es weder Schnitzel noch Pizza. Ich esse viel Brot und Brötchen, wenn ich warm esse, wird in der Mikrowelle erwärmt, im Sandwichmaker gemacht oder in der Restaurantküche zubereitet.
Der Laptop läuft bei mir an manchen Tagen >12 Stunden, der muss also auf nichts verzichten ...

40

Donnerstag, 18. August 2011, 07:40

Zitat

Original von SunnyIngTom
Diese Teile haben Gaskartuschen und brauchen keine Gasinstallation:
http://www.amazon.de/Camping-Gaskartuschen-Gaskocher-Tragekoffer-Campingkocher/dp/B0033Q5KU8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1313570582&sr=8-1

... und der Kaffee und hin und wieder ein Süppchen o.ä. schmeckt genau so gut!
Ich kann mich nicht beklagen... unser Gasherd ist NICHT angeschlossen!
Für einen 2 Wochen Urlaub verbrauchen wir 2-3 Kartuschen (die ich mir mal im 12er Pack günstig geschossen habe) :-O
Ergo:
Ich schleppe im Sommer nur eine 5Kg Pulle für die Heizung mit und max. 4 Kartuschen zum Kochen... dat reicht ;-)