Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 13. September 2003, 16:54

Hallo!

Dumme Geschichte. Das Blech hab ich schon ausgeschnitten.
Es handelt sich um ein Fenster für die rechte Fahrzeugseite.
Ich kann nicht erkennen wie sich das von einem linken
unterscheiden sollte. Also welche Seite gehört in Fahrtrichtung
Die zum Schieben oder die feste?

Brauche Info bevor es anfängt zu regnen.

2

Samstag, 13. September 2003, 17:08

die feste Seite gehört nach hinten...

damit ist die schiebbare seite im geschlossenen Zustand vorne...

mfG

Otto

Limeskiste

unregistriert

3

Samstag, 13. September 2003, 17:20

Ist das bei ALLEN Herstellern und Fenster-Typen so (?) ;-):-P:-O

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 13. September 2003, 18:57

Ja logo, das Schiebbare sitzt außen, andersherum würde durch den Fahrtwind bei Regen das Wasser eindringen.
Wenn man genau hinschaut sieht man es:



Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

5

Samstag, 13. September 2003, 19:50

Danke für die schnelle Info.
Fenster sitzt. Allerdings frag ich mich
immer noch wie sich ein linkes von einem rechten
unterscheidet. Ist ein Seitz S4 für die rechte
Fahrzeugseite. Wenn man das auf den Kopf stellt
hat man ein astreines linkes oder was?

Gruß

Jay

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 13. September 2003, 20:16

Bei einem Seitz mit Rollos drin nicht unbedingt. Wenn man alle von oben nach unten ziehen will, dann muss man durchaus zwischen rechter und linker Fahrzeugseite unterscheiden.

Gruss,

Josch, der sich immer wieder ärgert, dass es immer weniger einfache Einbaufenster gibt. Überall dieser überteuerte Seitz-Mist :=(
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

7

Samstag, 13. September 2003, 20:33

Die Rollos sind ja aber im Innenrahmen, den kann man dann \"richtigrum\" montieren...

ansonsten hab´ich mir noch kein Seitz-Schiebefenster aus der Nähe angeschaut...
das Ausstellfenster (Seitz S4) kannst du aber auf jeden Fall auch \"auf den Kopf gestellt\" einbauen %-/8o)...
Bei mir hat´s jedenfalls funktioniert...8o)

mfG

Otto

Limeskiste

unregistriert

8

Samstag, 13. September 2003, 22:52

[cite]Telse schrieb:[br]Ja logo, das Schiebbare sitzt außen, andersherum würde durch den Fahrtwind bei Regen das Wasser eindringen.
Wenn man genau hinschaut sieht man es:

siehe Bild oben


Gruß
Telse[/cite]

Sach das mal nicht so einfach Telse,

Sinn machen würde es wenn die feste Fensterhälfte
aussen in Fahrtrichtung wär und das Schiebefenster innen nach hinten zuging,
dann würde der Fahrtwind das Schiebefenster in die Dichtung drücken und das
Wasser ablaufen.
Bei deinem Fenster drückt der Fahrtwind und das Wasser ständig gegen den Rahmen und die
Dichtung, was den Nachteil hat das es ständig belastet wird und wenn die Verriegelung
mal nicht so dicht ist das Wasser in das innere gedrückt wird. :=-(?)
- Editiert von Limeskiste am 14.09.2003, 08:59 -

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 13. September 2003, 23:05

Höhö, hat mir auch keine Ruhe gelassen, komme grade von draußen.
Bei dem Fenster auf dem Bild ist tatsächlich das Schiebeteil hinten und innen. Bei den Standard-Bullifenstern isset genau anders rum.
Am logischten ist das Bullifenster aufgebaut, Schiebeteil außen, festes Innen. anders herum würde das Wasser gegen die Dichtung in der Mitte drücken.

Das macht mich nu alles ganz ruschelich...auf jeden Fall gehören die Löcher oder Schlitze im Rahmen nach unten wegen Drainage :T

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 13. September 2003, 23:30

.....Telse, nu hast Du ja bald ´n Schwimmauto...:-P

*duckunwech*
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Sonntag, 14. September 2003, 13:03

Beim Bulli hat das aber noch einen anderen Grund:

schiebt man das Fenster nur auf ohne es wirklich in der Stellung zu verriegeln kann es mitunter beim Bremsen ganz schon knallen....


Zum S4 von Jay...

Keine Sorge... dein Fenster sollte jetzt \"richtigrum\" eingebaut sein, steht nämlich so in der Einbau-Beschreibung von Seitz und den Katalogen...

mfG

Otto

eat my shorts

unregistriert

12

Sonntag, 14. September 2003, 15:26

also beim citroenbus ist das schiebbare teil innen und hinten, und bei meinem alten renault rapid waren alle teile zum schieben ( immer noch meine lieblings-schiebefenster-lösung ), aber auf jeden fall waren die innen liegenden teile immer hinten, damit fahrtwind und regen nicht zwischen den scheiben durchziehen...

kai

13

Sonntag, 19. Oktober 2003, 12:04

Hi,

zwar spät, aber dafür aus eigener Erfahrung. Ich hatte mir auf dem Sat Treffen ein Seitz S3 Schiebefenster gekauft, Einbauseite links.
Dieses Fenster habe ich auf rechts umgebaut, weil ich natürlich nicht an die Ausrichtung gedacht hatte8-)8-)
Nachdem ich die Profilschienen oben und unten abgeschraubt hatte und damit die Scheiben vom Rahmen gelöst waren, konnte ich die Dichtung rauslösen. Ich habe dann die Dichtung umgedreht wieder eingebaut und hab jetzt ein wunderschönes Fenster mit Anschlag rechts.:D

Lediglich die Fensterveriegelung ist innen mit 2 Schrauben in den Rahmen geschraubt. Diese Löcher (2 mm) muss ich noch abdichten, ansonsten ist von der Umbaumassnahme nichts zu erkennen.:-O
Gruß

Fred