Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. August 2011, 22:55

hat jemand erfahrung mit sogenannten "frostwächtern" bis 400 oder 500w?

das sollte mit 2,17ampere auf campingplätzen mit strom eigentlich kein problem mit der sicherung geben. wie ist es denn mit der temperatur? reicht das im frühjahr/herbst für eine angenehme raumtemperatur im mobil oder muss man da mit so einem teil bei knapp über null mit mütze und handschuhen sitzen?

http://www.amazon.de/Hergestellt-für-DEMA-Frostwächter-Campingheizer/dp/B000RW5XAI/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1314132316&sr=8-8
http://www.obi.de/decom/product/Heat_Protect_Frostwaechter_mit_500_W_Heizleistung/3698743#

ach ja: ist nur für camping mit strompauschale gedacht.

grüße vom radi8

Martini

unregistriert

2

Dienstag, 23. August 2011, 23:43

Also-zumindest das zweite Produkt ist bei mir in der ungeheizten Lagerhalle im WC als Frostwächter eingebaut-wie der Name schon sagt ist das ein Frostwächter und kein Heizlüfter!!!!

Bei "Camping mit Strompauschale" würde ich besser zu einem richtigen Heizlüfter mit 2000 Watt greifen-der machts dann auch richtig kuschelig . . . .

Gruß

Martin
- Editiert von Martini am 23.08.2011, 23:54 -

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2011, 06:19

sowas habe ich ersazweie als heizung bei mir zuhause im bad. das nen raum von 8qm und da langen 1100 w ums gerade warm zu haben um beim pfurzen nicht einzufriren.

mit dem 500w teil frirste dir den hintern ab.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. August 2011, 09:21

Aber dann motzen, wenn immer mehr Campingplätze keine Pauschale mehr anbieten oder immer schwächer absichern - Danke &grummel1
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

5

Mittwoch, 24. August 2011, 09:35

Zitat

Original von Axel
Aber dann motzen, wenn immer mehr Campingplätze keine Pauschale mehr anbieten oder immer schwächer absichern - Danke &grummel1


schwächer absichern wäre nicht die Lösung, dann blieben die Leute fern, die den Komfort wollen. Besser wäre wohl eine Abrechnung nach Verbrauch. Wie aufwendig das ist, kann ich aber nicht beurteilen.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2011, 10:01

thomas dafür müse der CP besitzer jede stekdose mit einem kwh zähler ausrüsten. ungeeicht ab ca 20.- und geeicht ab 50.- das stück.
kanst dir dan ja ausrechnen was dem cp besitzer das kosten würde.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Mittwoch, 24. August 2011, 10:14

klar ist 50,- ne Menge.
Man brauch ja nicht jeden Platz so ausrichten, eben nach Angebot u. Nachfrage.
Wer viel Stom wünscht, kommt an den Zähler, die Anderen bekommen 1A. :-O
Ich bevorzuge Plätze ohne Strom und ohne Alles. 8-)

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. August 2011, 10:15

Wenn nach Verbrauch abgerechnet wird muss der Zähler geeicht sein, wird auch vom Eichamt kontrolliert.
Viele CP´s haben vor einigen Jahren auf digitale Zähler umgestellt, die zentral am PC abgelesen werden konnten.
Dann kam 2006 eine bundesweite Kontrolle der Eichämter und alles Digitale musste wieder zurückgebaut werden auf die alten Zähler.
Da haben einige Campingplätze wegen pleite gemacht.
Ich hab überall Zähler drin, zum Ablesen muss ich aber immer erst mal zum entsprechenden Verteilerkasten laufen.
Letzten Winter hab ich das ein paar mal gemacht, wollte einfach wissen was die Gäste so verbrauchen. (Wir rechnen auch Pauschale ab)
Das Ergebniss war schockierend und wird dazu führen, daß ich meinen Platz von 30.Oktober bis zum 1. März in Zukunft für Touristen schließen werde.
Das lohnt sich einfach nicht mehr.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. August 2011, 10:20

...ich würde an jeder Stromsäule ein, zwei Steckdosen für hohen Strom ausrichten. Diese Nutzer müssen höhere Pauschalen(Kostendeckend) akzeptieren, oder eben die niedrig gesicherten Pauschaldosen verwenden.

Die "Heizlüfterjunkies" würde ich entsprechend bezahlen lassen.

Oder eben alle Säulen/Steckdosen so niedrig absichern, das Heizlüfter garnicht möglich sind.... ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

10

Mittwoch, 24. August 2011, 10:22

Zitat

Original von Axel

Das Ergebniss war schockierend und wird dazu führen, daß ich meinen Platz von 30.Oktober bis zum 1. März in Zukunft für Touristen schließen werde.
Das lohnt sich einfach nicht mehr.


Kann mir schon vorstellen, dass die Geiz ist geil Fraktion ihre Ölradiatoren anwerfen. Getreu nach dem Motto
- ist ja inklusive -
Also ich würde Geeichte wählen, bei 1,-€/KW sollte sich das rechnen. ;-)

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. August 2011, 10:40

Ich war im Winter mit dem Clou in Italien, die waren so schwach abgesichert, dass der Kühlschrank und das Netzgerät schon gereicht haben um die Sicherung abzuschiesen.
Fand ich extrem ätzend, deshalb will ich eigentlich nicht schwächer absichern. Unterschiedlich stark absichern ist auch so ne Sache.
Wir haben hauptsächlich Durchgangsgäste für eine Nacht. Da kannst du kaum kontrollieren ob die auf dem richtigen Platz stehen und an der richtigen Dose eingesteckt haben, ausser du gehst mit jedem an seinen Stellplatz und weist ihn ein.
Oft kommt dann aber großes Gemotze, weil der Mutti der freie Platz gegenüber viel besser gefällt....
Da die Sicherungskästen in D abgeschlossen sein müssen, kannst du bei schwächerer Absicherung gleich noch jemanden einstellen, der den ganzen Tag unterwegs ist und abgeschossene Automaten wieder einschaltet.
Schlimm genug schon das FI´s vorgeschrieben sind, Haushaltsverteilersteckdosen als Verlängerungskabel in strömendem Regen sind keine Seltenheit und du als CP Betreiber bist ntürlich schuld und wirst nachts um 12 rausgeklingelt wenns auf einmal Dunkel wird.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Tauchteddy

unregistriert

12

Mittwoch, 24. August 2011, 11:49

Münzbetriebene Stromanschlüsse wären die Lösung, aber die sind vermutlich nicht billig ...

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 24. August 2011, 15:36

Zitat

Original von Tauchteddy
Münzbetriebene Stromanschlüsse wären die Lösung, aber die sind vermutlich nicht billig ...


Gibts ja an den meisten Stellplätzen, aber auf einem CP??? Wie sieht das denn aus?
Und ja, die Kosten. Eine Versorgungssäule mit Frisch und Abwasser sowie 8 Steckdosen, wie man sie auf vielen Stellplätzen sieht, schlägt mit 3-4000€ ins Kontor.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

wulfmen

unregistriert

14

Mittwoch, 24. August 2011, 15:45

Zitat

Original von Tauchteddy
Münzbetriebene Stromanschlüsse wären die Lösung, aber die sind vermutlich nicht billig ...




stimmt holger
auf der campingplatzoase in prora gab es solche teile
fürn euro bekommst man 1,8kw
was man denn da drannhängt is jedem selbst überlassen


ich war schon drauf und drann n apfel zu essen und den griebsch fein säuberlich an die seite zu legen. die kerne rauszupuhlen und mit dem messer zu teilen
aber lea und sonja meinten,kernspaltung wäre was anderes..
ich solle man lieber bei der eineuro-variante bleiben..


das ganze erinnert mich son bischen an vollpension
und zwar die schlacht am kalten buffett
schaaade,das die teller immer so klein sind &pruuust

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. August 2011, 15:49

also ob die campingplätze ihre strompauschale machen oder nach verbrauch abrechnen ist mir ehrlich gesagt ziemlich wurst. wenn er pauschale anbietet muss er damit rechnen, dass heizlüfter laufen. wenn er das nicht will, muss er eben nach verbrauch abrechnen oder für stellplätze mit hoher ampere mehr berechnen.

das was helmut schreibt habe ich mal gesehen: da ist der platz abgeteilt und gibt es "luxusstellplätze" die sind ein paar qm größer und haben mehr ampere als die normalen "holzklassestellplätze". kosten ein paar euro mehr die nacht. finde ich auch sinnvoll, zumindest was die ampere angeht, das mit den qm ist ansichtssache...

mir geht es darum, ob so ein heizgerät warm genug macht, weil ich mein mobil zur zeit ausbaue und noch keine gasheizung eingebaut habe. ich bin erst in ein paar monaten vom strom unabhängig und heize ab dann mit gas. angemeldet und fahrbereit ist mein mobil aber und da will ich natürlich schon mal wegfahren ohne mir dabei den a* abzufrieren. das geht eben nur auf einem cp mit strom. außerdem ist das "badezimmer" auch noch in der planung...

wie schon erwähnt sind die cp größtenteils sehr niedrig ausgelegt von der amperezahl, so dass man mit einem 1000 oder gar 2000w heizlüfter die sicherung rausschiesst.

nachdem die frostwächter wohl nicht warm genug machen bleibt wohl nur, vorher zu planen, zu buchen und auf einen platz zu fahren der genug saft für einen 1000w heizlüfter zur verfügung stellt.

DANKE für die infos!!!

grüße vom radi8

ps: es darf natürlich gerne noch weiterdiskutiert werden wie der campingplatzbetreiber sein schäfchen ins trockene bringt! :-O

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. August 2011, 15:51

Zitat

schaaade,das die teller immer so klein sind


musst halt hochschichten... ;-)

17

Mittwoch, 24. August 2011, 16:08

Zitat

Original von radi8
wenn er pauschale anbietet muss er damit rechnen, dass heizlüfter laufen.


zumindest ich sehe das anders.
Genau diese Denke mit dem Resultierenden zwingt die Betreiber neue Massnahmen zu ergreifen. Alle Massnahmen kosten Geld.
Also verursachte Mehrkosten durch Einige/Wenige, zu tragen letztendlich von Allen. Wem soll damit geholfen sein?

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. August 2011, 16:25

wem soll damit geholfen sein? mir - wem denn sonst? es wird nämlich warm!
ich gehe doch auch nicht zum "all you can eat" und esse dann nichts, weil es menschen gibt, die auf der welt hungern? obwohl das eigentlich die einzig logische konsequenz wäre...

was soll ich denn machen? frieren, damit der cp-betreiber keine mehrkosten hat? das ist ja wohl nicht dein ernst! aber du hast natürlich recht. ich werde beim einchecken sagen, dass ich mit strom heizen muss und dass ich gerne freiwillig mehr bezahlen möchte. wenn er das nicht annimmt spende ich es an mein patenkind in äthiopien.

http://www.youtube.com/watch?v=KbtVaTWs6II
http://www.youtube.com/watch?v=MH5OnkzI6fo&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=lnf2aRCYRSI&feature=related

grüße vom radi8

19

Mittwoch, 24. August 2011, 16:48

Zitat

Original von radi8

was soll ich denn machen? frieren, damit der cp-betreiber keine mehrkosten hat?

Ich würde mal davon ausgehen, dass man einen Campingplatz mit einem Campingwagen anfährt und nicht mit einem leeren Kasten, dann mit Behelfsmitteln auf Kosten anderer sich es gut gehen lässt.

Es kann ja mal ein Notfall eintreten.
Aber schon mit dem Vorsatz losfahren: "ach ja: ist nur für camping mit strompauschale gedacht."

Ne, das wär nicht mein Ding, obwohl 3KW Elektroheizpatronen sind bei mir serienmässig.

Aber 500W bringen eh nichts, bezweifel sogar, dass 1000W reichen würden.

  • »radi8« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. August 2011, 17:48

1000w reichen in der übergangszeit. hatte ich schon ausprobiert.

wir hier in deutschland lassen es uns ja grundsätzlich auf kosten anderer gutgehen! abgesehen davon bezahlt man doch mit einer strompauschale einen preis in der entsprechenden landeswährung. warum soll man dann den bezahlten strom nicht benutzen? ich sehe das so: wenn ich etwas zur benutzung anbiete muss ich davon ausgehen, dass es benutzt wird. oder ich drossle die amperezahl und dann wird es weniger benutzt oder man muss mehr bezahlen um mehr zu bekommen. wo ist denn da das problem? das ist wie beim "all you can eat": ich kann für einen bestimmten preis so viel essen wie ich will und wenn immer viele gute esser kommen, steigt der grundpreis. freie marktwirtschaft. wenn aber ein angebot zur verfügung steht darf es doch auch genutzt werden?

warum soll ich denn einen campingplatz nicht mit einem leeren kasten anfahren dürfen? da stehen doch auch hauszelte? die werden auch nicht mit gas beheizt!

ich habe da weder gewissensbisse noch skrupel mit einem "fahrenden hauszelt" campen zu gehen und ein bestehendes angebot zu bezahlen und zu nutzen!

so long!

greetings radi8