Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Schteffl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2003, 22:01

Aus welchem Material mach Ihr eure Gasschränkchen
und wie Dichtet ihr die ab ???

wo wird die Gasflasche reingestellt??? oben von Vorne???

ich ha da so einen Plan, ein Eckschränkchen aus 9mm Sperrholz
das gabze wird innen Lackiert, dann innen mit Sikaflex verfugt.
Der Deckel von oben mit einem drunterliegendem engeren einsatz,
der das ganze dann abdichten soll.

is das euere Meinung nach ne gute Idee???

frostige grüße aus München

Scheffl

jetzt wird`s Zeit die Batterien der Tatatur zu tauschen ...
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

2

Montag, 15. September 2003, 22:51

Hallo Schteffl,

klingt nicht schlecht, IMHO brauchst du den aber nicht so dicht machen. Denke aber unbedingt daran, dass an der tiefsten Stelle im Gaskasten eine unverschließbare Öffnung von mind. 100 cm² sein muß. Also im Boden oder direkt über dem Boden in der Außenwand. Dieses nicht nur weile es für die Gasabnahme erforderlich ist, sondern auch der eigenen Sicherheit wegen.

Achja und gut befestigt sollen die Flaschen auch sein und es sollen keine Zündquellen (Schalter, Glühlampen etc) im Kasten sein.



Cu Fido

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2003, 23:00

Hi Schteffl,

...ich würde über eine Beladung von der Seite nachdenken. -

Erstens geht Dir der PLatz über´m Schränkchen verloren. -

Zweitens mußt Du die Pullen immer sehr hochheben um Sie da hinein zu bekommen.

*meinjanur*

Helmut:-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Stuebi R81

unregistriert

4

Dienstag, 16. September 2003, 09:40

unter www.reimo.de gibts hinweise zur gasistallation, vor allem den gesetzlichen bestimmungen.
wichtig ist, daß das gas nicht in den \"wohnraum\" kann, also keine unabgedichtete verbindung zum innenraum.

Stübi

Fire-Fox

unregistriert

5

Dienstag, 16. September 2003, 21:31

Also meine Kiste ist auch von innen beladbar...
Unverschließbare Öffnung mit 100 cm² Öffnung (abzuglich Lamellenfläche!!!!)
Normale Tür.. nur die \"Ladekante\" ist hochgezogen.. und zwar so hoch, daß die Oberkante der \"Türschwelle\" genausohoch oder höher wie die Oberkante der Auslaßöffnung ist. Damit muß dann nicht mal unbedingt ne Dichtung ran, sollte aber doch.. is bei mir auch.

Prüfer hat zwar blöd gekuckt.. hat aber in den Bestimmungen nichts Gegenteiliges gefunden.. ;-)

Oli

6

Mittwoch, 17. September 2003, 14:04

Ich hab da auch nochmal ne Frage zum Gasschrank:

Eigentlich möchte ich meinen Gasschrank im Kückenblock einbauen
(kurze Wege zum Kocher und evtl. später mal kurzer Weg zur
Heizung unterm Kleiderschrank).
Da mein Küchenblock gleich im Eingangsbereich hinter der
Schiebetür steht, kann ich die Öffnung nach draussen ja wohl
nicht in die Seitenwand machen, sondern muss nach unten raus.
Ist das nun völlig unüblich? Verbaue ich mir da was, wenn ich
später die Heizung einbauen will (wegen Kamin)?
Ich habe mal ein Womo von Bavaria-Camp gesehen: sol y sombra.
So ähnlich wollte ich meines auch ausbauen. Weiss zufällig jemand,
wo die ihre Gasflaschen eingebaut haben?
Kann ich eigentlich mit der Gasleitung auch mal durch den Boden
nach draussen, und woanders wieder ins Fahrzeug rein? Oder ist
das nicht zulässig?

mfg Konrad

7

Mittwoch, 17. September 2003, 14:20

Hallo Konrad,

erstmal herzlich Willkommen :-)


nach Unten raus darfst du nur, wenn der Abgaskamin von der Heizung wo anders hingeht. Beides nach unten geht nicht!

Und die anderen Fragen reich ich einfach mal weiter ...

AKi

8

Mittwoch, 17. September 2003, 14:50

Bei mir ist der Küchenbereich auch hinter der Schiebetür - Gasflasche steht in einem Schrank unter dem Herd und der Schrank ist nach unten offen - so eine Art Gitter (vor dem Schrank hab ich einen Gasmelder *g*)

Brumm207

unregistriert

9

Mittwoch, 17. September 2003, 15:23

Konrad schrieb:
[cite]Da mein Küchenblock gleich im Eingangsbereich hinter der
Schiebetür steht, kann ich die Öffnung nach draussen ja wohl
nicht in die Seitenwand machen, sondern muss nach unten raus.
Ist das nun völlig unüblich?[/cite]

Wenn Du die Sicherheitsöffnung (100cm²) meinst: Die soll nach Möglichkeit nach unten. Seitlich stellt sie eher eine Notlösung dar. Sinn dieser Öffnung ist, das auslaufendes Gas, welches schwerer als Luft ist, auf dem schnellsten Wege aus dem Fahrzeug raus kann. Und das geht am besten nach unten.

Die Öffnung darf nur dann nicht nach unten gehen, wenn andere Geräte ihre Abgasöffnung nach unten haben. Die meisten Heizungen, die ich kenne, haben einen Kamin nach oben, oder zur Seite.

Ich such Dir noch die Links zu den Gasseiten

Hier isser

Gruß RainerGasanlagen
- Editiert von Brumm207 am 17.09.2003, 15:45 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. September 2003, 15:43

Hi Konrad,

die Gasleitungen kannst Du auch koplett unter´m Bussi verlegen. Brauchst dann unter Umständen keine größeren durch die Wandbohraktionen zu machen. -

Ich hab die Flaschen hinten in einem Koffer drinn, von da geht eine Gasleitung unterm Bussi bis unter die Küche. Dann durch den Boden und von dort(Verteiler) zu den Verbrauchsstellen. - Sonst hätte ich die Leitung durch x- Wände legen müssen. Gasabnahme 10Minuten incl. bezahlen.
Gruß
Helmut:-)

Nachtrag: Was Aki sagte, ist Korrekt.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Laschdrfahrer

unregistriert

11

Mittwoch, 17. September 2003, 16:05

Was obby sagt ist absolut korrekt, meist ist es am einfachsten die Leitungen unterboden zu verlegen.
Was Heizung mit Abluft/Abgas führung nach unten angeht, tu dir das nicht an.
Ein nach unten geführter Auspuff behindert eine saubere Verbrennung und du läufst Gefahr, daß die Abgase irgendwo wieder reinkommen.
Ich würde die Abgase soweit oben wie möglich rausführen.
Gruß Axel

12

Mittwoch, 17. September 2003, 16:31

Erst mal Danke allen für die Info\'s!!!
Das macht nun vieles schon ein weinig durchschaubarer.

Trotzdem noch mehr Fragen:

Muss der Gasschrank wirklich von innen lackiert werden, wie Schteffl sagt?
Das mit Silikon in den Ecken verstehe ich ja noch, aber geht Gas durch
z. B. Multiplexplatten?

Kiemenblech \"Die Summe der freien Schlitze muss mindestens 100 cm² betragen\" (Reimo)
Wenn das so ist, brauch ich ja eine Kiemenblech mit fast einem halben Quadratmeter!?

Übrigens:
TOLLES FORUM!

Ich hätte / habe mich ja schon angemeldet, bin nur wieder mal zu blöde dazu.
Habe in meiner Mailadresse (fürs Passwort) ein - mit . verwechselt!!
Vielleicht wenn Fido (Administrator?) wieder online ist?

mfg Konrad

Laschdrfahrer

unregistriert

13

Mittwoch, 17. September 2003, 16:34

Meiner war nicht Lackiert und wurde nie beanstandet. Frag doch einfach mal einen Gasprüfer
Axel

14

Mittwoch, 17. September 2003, 16:42

Meiner ist auch abgenommen aber von Dicht kann keine Rede sein... scheint die Sonne durch :-)ist einfach nur ein stinknormales Holzkastl, dass nach unten offen ist.
Allerdings in Ö und ich weiß nicht ob die bei euch strenger sind.

Brumm207

unregistriert

15

Mittwoch, 17. September 2003, 17:22

Nene, lackieren mußt Du nicht. Da ist nicht Vorschrift.

16

Mittwoch, 17. September 2003, 23:03

[cite]Gast schrieb:

Ich hätte / habe mich ja schon angemeldet, bin nur wieder mal zu blöde dazu.
Habe in meiner Mailadresse (fürs Passwort) ein - mit . verwechselt!!
Vielleicht wenn Fido (Administrator?) wieder online ist?

mfg Konrad[/cite]

Hallo Konrad,

hab es chon mit zwei Varianten probiert, Mails kommen zurück.
Schick mir ( z.B. admins@busfreaks.de ) einfach einmal eine Mail mit der richtigene Adresse, dann kann ich es erledigen.


Fido

17

Donnerstag, 18. September 2003, 04:54

Kann hier jemand oder in einem neuen Theat einmal seine \"Kunstwerke für Gaskästen \" IM (!)(!) AUto präsentieren (?) Ich sollte jetzt doch endlcih auch mal was Bauen, hab aber keinerlei Ideen dazu. Wäre Nett wenn mal ein paar Bilders zu sehen wären.

  • »Schteffl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. September 2003, 09:43

@Wolf,

also in meinem alten (308-er) da habbich ein Kästchen aus
beschichteten Möbelplatten (also diese Preßspanteile)
mit 0,5 mm Wandstärke verwendet.
im Boden war ein Loch 8( für Leckgas
hab ich aba nie gebraucht.
hinten war eine Wanddurchführung für die Gasheizung (sonst hatte ich keine Gasgeräte)
und da ging mit einem Dicken Schlauch (als Überwurf)
der Gasschlauch in den \"Heizungskeller\"
also ins rechts davon stehende Kästchen, wo unten Drinne die Heizung eingebaut war.

von Gas her kein Problem, aba das Resopal zeugs iss halt sau schwer
und ich will nicht schon wieder eine Bergbremse aufbauen.8o)

Bilder hab ich keine - muß mal schauen, evtl am Server daheim

so long
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Stuebi R81

unregistriert

19

Donnerstag, 18. September 2003, 09:48

Wenn man auf das Kiemenblech verzichtet, tut es eine runde Öffnung. Kiemenblech wäre ohnehin nur bei seitlichem Durchbruch geeignet. Gegen ungeziefer machste bei der runden Öffnung einfach ein drahtgitter davor. bei Reimo gibt es einen runden einsatz, damit das evtl. ausströmende Gas vom KFZ Boden ferngehalten wird.

20

Donnerstag, 18. September 2003, 09:59

Also, ich habe meine 11 Kilo-Flasche im Küchenblock eingebaut, dabei den Boden in Flaschengröße aufgeschnitten und die Flasche 25cm versenkt, mit Lochblech einfach ein Stützkreuz gebogen und eingeschraubt. So nimmt sie nicht soviel Platz weg und ist absolut fest eingebaut, ausserdem ist die Entlüftung gewährleistet.Obendrüber einfach ne Holzkiste mit Deckel zum wechseln, Moosgummi zur Abdichtung.
Der Tüv wahr begeistert von der Lösung
Andy