Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 18. September 2011, 16:15

Ich denke man muss hier mehr als zwei Faktoren auseinanderhalten -
mal ganz abgesehen davon dass ich den Fußbodenheizunggsgedanken als nicht sonderlich
sinnvoll erachte, weil der Aufwand doch recht hoch ist, muss ich zugeben dass
ich solche Ideen und Projekte sehr cool finde!

Zum Thema -
wenn du über der FB Heizung wenig dämmst, dann dringt dir Hitze der Rohre schnell nach oben,
verteilt sich aber nicht so sehr wie bei einer dickeren Dämmung.

Wenn du dicker dämmst, dann dauert es eine Weile bis die Hitze auf der anderen
Seite der Dämmung angekommen ist - aber sie verteilt sich besser.

Dazu kommt bei einer dicken Holzplatte noch die Wärmekapazität -
eine 24mm dicke Platte speichert doppelt so viel wärme wie eine 12mm dicke.

Diesen Effekt sollte man nicht ausser acht lassen - je nach nutzung.
Wird tagsüber viel gefahren, dann kann es ja sinnvoll sein die Wärme zu speichern.
Wenn man länger an einem Ort steht und ab und an zuheizen will
wird es besser sein die Heizung spricht schnell an - dann darf die
Wärmekapazität nicht zu groß sein.

Ähnliches gilt sicher auch für die Leitfähigkeit -
ein 25° warmer Metallboden fühlt sich anders an als ein 25° warmer Holzboden.

Anmerkungen habe ich noch zum Aufwärmen mit dem Motor - hier wird sicher ein Mischer benötigt,
denn 80° Vorlauftemperatur sind für eine FB-Heizung dann doch etwas zu viel...
Ausserdem weiß ich nicht ob jeder Motor genug abwärme Produziert.
Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass man ein Thermostat verwendet,
damit der kleine Kühlwasserkreislauf nicht zu kühl wird!

Motoren sind antwickelt bei einer möglichst gleichmässigen Betriebstemperatur zu
arbeiten - meist liegt das um die 80°. Da fängt dann das Thermostat an zu öffnen.
Wird der Motor nun lange Zeit bei zu niedriger Temperatur betrieben, so steigt der Verbauch
und auch der Verschleiß ist deutlich höher!
Signatur von »chicken« &irre2

der-seemann

unregistriert

42

Sonntag, 18. September 2011, 17:02

geeigent währe da die einschleifung zwischen thermostat und Kühler, oder? so kommt nur überschüssige wärme nach hinten...

Tauchteddy

unregistriert

43

Sonntag, 18. September 2011, 17:06

Mein Motor hängt nicht an der Heizung, den kann ich also außen vor lassen. Einen Mischer wie im haus habe ich nicht, meine FK bekommt die 75° ungefiltert reingehauen :-) Kann sein, dass das auf Dauer zu warm würde an den Füßen, da ich aber immer nur wenige Stunden heize - zum durchgängigen Heizen bin ich zu geizig - geht es aber.
Man merkt nach einer Stunde, dass es von unten warm wird, geht schneller als damals im Haus.
Ob ich den Aufwand mit der FB nochmal machen würde? Ich glaube nicht, aber vielleicht würde ich sie dann vermissen ...

fehlfaabe

unregistriert

44

Dienstag, 20. September 2011, 00:26

Tach allerseits!

Habe eben nen drei seiten langen beitrag zu dem thema geschrieben und in der zwischenzeit hat mich der server ausgeloggt... :-O schade

Martini

unregistriert

45

Dienstag, 20. September 2011, 01:55

Es ist ja aber nur das Geschriebene weg-nicht das Wissen!
Also morgen mit frischer Energie nochmal ans Werk!
Vielleicht erstmal mit einer Seite anfangen. :-O

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 20. September 2011, 06:22

Zitat

Original von fehlfaabe
Tach allerseits!

Habe eben nen drei seiten langen beitrag zu dem thema geschrieben und in der zwischenzeit hat mich der server ausgeloggt... :-O schade


Moin,

nur so als Tip, den Text in Word schreiben dann kopieren und in Deinen Tröt einfügen ;-)
Dann geht nix "verloren" :-O

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 20. September 2011, 07:00

Das Problem gibt es leider in verschiedenen Foren -
ich kopiere daher Texte vor dem Absenden oder "kurz mal eben vom PC weggehen" in die Zwischenablage -
mit Strg + A und danach Strg +C geht das einfach und schnell.
Wenn etwas mit dem posten schief geht, hab ich den Text direkt wieder parat...
Signatur von »chicken« &irre2

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 20. September 2011, 07:11

Zitat

in der zwischenzeit hat mich der server ausgeloggt.


wie fast immer im leben gibt es mehrere möglichkeiten um nicht alles neu schreiben zu müssen:

- oben links auf die "zurück"-taste klicken, dann ist der text wieder da.
- dann den ganzen text markieren (in den text klicken - dann tastenkombination: strg+A),
- rechte maustaste klicken: da geht ein fenster auf: "kopieren" anklicken.
- neu einloggen, mit der rechten maustaste auf "einfügen" klicken.

49

Dienstag, 20. September 2011, 11:17

Zitat

Original von the cat

wichtiger wäre meiner erfahrung nach, die fenster zu isolieren- was ich durch einfahces aufkleben von plexiglas innen auf die gummis erledigt habe.
ein lüftungsfenster und ne dachluft hutze sollten ja reichen.



Davon habe ich ja noch nie gehört. Klingt logisch und sehr interresant. könntest du mir nen par Bilder sicken?
mit was hast du das festgeklebt??
fällt das von außen doll auf ? (wegen dem H)
danke Max

der-seemann

unregistriert

50

Dienstag, 20. September 2011, 11:22

Zitat

Original von Dermax

Zitat

Original von the cat

wichtiger wäre meiner erfahrung nach, die fenster zu isolieren- was ich durch einfahces aufkleben von plexiglas innen auf die gummis erledigt habe.
ein lüftungsfenster und ne dachluft hutze sollten ja reichen.



Davon habe ich ja noch nie gehört. Klingt logisch und sehr interresant. könntest du mir nen par Bilder sicken?
mit was hast du das festgeklebt??
fällt das von außen doll auf ? (wegen dem H)
danke Max


Weiss jemand, was der TÜV dazu sagt?
Hatte auch schon den Plan. Richtige grosse Glasfenster, und dann innen noch eine extra Plexiglasscheibe. Aber Die Fenster sollen ja alle aus Sicherheitsglas sein mit Prüfzeichen oder spezielle Plastikfenster mit Prüfzeichen. Aber vielleicht gilt das nur für aussen?

the cat

unregistriert

51

Dienstag, 20. September 2011, 12:13

was soll der tüv dagegen haben, wenn ich zusätzlich zu den geprüften fenstern was aufklebe?
????
@dermax:
ich hab mir ne riesentafel plexi hochqualität gekauft, 3 mm glaub ich in uv beständig und einbruchssicher.
das einbruchssicher würd ich nimmer kaufen, da seeeehr weich.
aber uv- beständig ist wichtig.
dann auf die grösse der INNEREN scheibengummis geschnitten (knapp, da ich ja evtl das fenster noch ausbauen will)
geklebt mit spezial steinkleber lol- ist aber egal- nimm halt n hochwertigen kleber- evtl scheibenkleber? der hält!! ich könnte meine wieder mit gewalt abziehen, da ich mir ned so sicher war obs hält.
wichtig mind. 20 grad temp. sonst expandiert die eingeschlssene luft (bei mir :()
zu sehen ist nix von aussen...mit klett habe ich dann vorhänge und wärmefolien draufgepappt-
allerdings hält selbstklebnend seeehr schelcht auf plexi.
also kauf ich grade klettstreifen mit superhaftung- bei SKS.de.
die hab ich getestet, und die halten besser. allerdings werden auch die in afrika wieder abfallen...hitze-malsehn.
ach ja- das arabische ist innen auf das plexi geklebt



- Editiert von the cat am 20.09.2011, 12:20 -

Tauchteddy

unregistriert

52

Dienstag, 20. September 2011, 13:12

Auf diese Art habe ich meine vordere Dachluke aufgedoppelt: eine Originalscheibe aus Plexi außen aufgeklebt. Mal sehen was es im Winter bringt ...

the cat

unregistriert

53

Dienstag, 20. September 2011, 13:20

aussen? wieso denn dass? innen willst dus doch warm haben. und das plexi fühlt sich schön warm an, und zieht einem nicht so die wärme aus dem körper wie glas

54

Dienstag, 20. September 2011, 14:50

Zitat

Original von the cat

wichtig mind. 20 grad temp. sonst expandiert die eingeschlssene luft (bei mir :()

- Editiert von the cat am 20.09.2011, 12:20 -


Danke erstmal für die Infos daruf habe ich echt lust.
Aber das mit den 20 grad habe ich nioch nicht ganz verstanden.
Dehnt sich Luft nicht bei Hitze aus ??
Da würde doch durch kälte nen Vakuum entstehen oder??

the cat

unregistriert

55

Dienstag, 20. September 2011, 15:06

genau max- allerdings umgekehrt..wenn du bei minus 5 montierst, hast du bei plus 40 ordentlich ausgedehnte luft drinne, welche dir die plastikscheibe aufbläht--mir is es wurst, sieht aber scheisse aus...lol

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

56

Dienstag, 20. September 2011, 15:18

Für Butzenscheiben hat man beim Dehler Profi T3 viel Geld bezahlt...

ja, sorry für oT, bin ja schon ruhig

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 20. September 2011, 15:28

...das man diese Geschichte eh nie luftdicht bekommt, macht man "unten" im Plexi zwei kleine Löcher ´rein.

So ist für einen zwar kleinen, aber sinnigen Luftaustausch gesorgt.

Sonst hat man durch hohe Luftfeuchtigkeit ewig beschlagene Scheiben ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

the cat

unregistriert

58

Dienstag, 20. September 2011, 15:39

neeee- also DAS ist das einzige was bei meiner "konstruktion" noch nie passiert ist.
DAS war der beste side-effekt,
dass ich nie beschlagene scheiben hatte- ausser bei der mit dem luftschlitz drin zum schiebefenster öffnen....
ich hab allerdings vor dem kleben ordentlich mit dem heissluftfön gewerkelt.
ich denke, WENN dann besser entfeuchtugsgranulat in tüten reinlegen.
http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/product/fritzberger_katalog/AutoEntfeuchter159720/detail.jsf?utm_source=Caravantrocknung&utm_medium=SEO&utm_term=&utm_content=&utm_campaign=SEO&partnerid=34H
sonst ist ja der effekt stehende luft weg.

Tauchteddy

unregistriert

59

Dienstag, 20. September 2011, 16:44

Zitat

Original von the cat
aussen? wieso denn dass? innen willst dus doch warm haben. und das plexi fühlt sich schön warm an, und zieht einem nicht so die wärme aus dem körper wie glas

Ich will, dass die Scheibe im Winter nicht mehr zufriert, dafür ist es egal ob außen oder innen. Innen ist aber wegen der Aufstellmechanik kein Platz, deshalb habe ich außen geklebt. Die original doppelt verglaste hat auch die zweite Scheibe nach oben, also außen.

fehlfaabe

unregistriert

60

Mittwoch, 21. September 2011, 02:01

Hey jungs!!! ihr seid zu geil.... was aus meinem fußbodentröööt so alles wird! bei zeiten werde ich die verlorengegangenen comments noch laden... aber heut nix mehr, bin heute 32 geworden..... morgen tüv!!!! nach 19 monaten..... also holdrio für morgen! möge mein prüfer mit mir sein!!! see ya!!!