Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. September 2011, 10:01

So, nach dem mini Workshop auf dem Jubitreffen hier ein paar Hinweise.

Verwendete Kabel, Leitungen:
- Cu-Litze, blank nach DIN 72551, FLRY früher FLK
- Temperaturbereich: -40°C bis +105°C oder +125°C

Querschnitte:
- bei Dauerbelastung sollten pro mm² maximal 5 Ampere fließen
- bei Kurzzeitbelastung sollten pro mm² maximal 10 Ampere fließen

Absicherrung:
- 0,75mm² 2,5A
- 1,5mm² 8A
- 2,5mm² 16A
- 4mm² 30A
- 6mm² 40A

Bei 12V Versorgungsspannung ist es ratsam Leitungen so kurz wie möglich und lieber etwas dicker
auszulegen, damit die Verluste klein bleiben, wir wollen ja nicht den Wohnraum damit heizen.

Lautsprecherkabel und andere sind nur bedingt geeignet, Temperaturfestigkeit und Haltberkeit der Isolierung
sind da ein Thema.
Gummischlauchleitungen sind zwar nicht zugelassen aber je nach Qualität gut geeignet.

Einzeldrähte sollten im Isolierschlauch aus PVC verlegt werden.
Druckstellen und Knicke sind zu vermeiden.

Bei Übergängen von Fahrzeug(Fahrgestell) zum Wohnbereich sind Schlaufen zum Dehnungsausgleich vor zu sehen.

Das wars für Heute.
Gruß,
Ralf N.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2011, 10:15

Und noch ein Hinweis:
Querschnitt im Wohnmobil mindestens 1,5mm²

Wer es genau wissen möchte, liest sich VDE0100 Teil 721 durch.

Andi

Wohnort: Freiburg

Fahrzeug: L 407

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. September 2011, 10:15

super, danke dir - werde das bald brauchen können!!
&thumbsup2

Grüße, Paco

4

Mittwoch, 14. September 2011, 10:26

die 1,5mm² nach VDE0100 ist soweit ich verstanden habe nur für den 230V Teil,
das sollte sowiso nur ein Fachmann machen.
Ich beziehe mich ausschließlich auf den 12-24V Bereich!

Gruß,
Ralf N.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. September 2011, 12:57

Ja, die 0100 bezieht sich auf die 230V. Aber der Mindestquerschnitt hat mechanische Gründe. Dei Gefahr, dass eine 0,75er Leitung abrüttelt ist größer als bei 1,5mm². Daher würde ich auch die 12V nicht mit weniger als 1,5mm² verkabeln, auch wenns von der Strombelastung möglich wäre.

Andi