Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

camelot

unregistriert

1

Sonntag, 18. September 2011, 15:45

Hallo,
ich würde mir gerne an meinen 79iger 508 mit H-Kennzeichen eine Rückfahrkamera bauen. Hat jemand Erfahrung, was die Hüter des H-Kennzeichens zu solch einer Aktion sagen? Wenn ich nicht irre, gab es diese Kameras vor 1999 noch nicht. Oder kann man die Herren vom TÜV mit dem Hinweis auf die gestiegene Verkehrssicherheit überzeugen?

Gruß Ralf

mb409dgrenzlandcapri

unregistriert

2

Sonntag, 18. September 2011, 15:53

Ich denke nicht das die Herren vom TÜV da was dagegen haben - moderne Radios darf man ja auch verbauen und eine Rückfahrkamera dient ja nachweislich auch der Sicherheit.

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2011, 15:57

Hallo Ralf
Das ist wahrscheinlich von Prüfer zu Prüfer unterschiedlich, unserer hat mit Rückfahrkamera das H bekommen
am besten ist du fragst mal deinen Prüfer
Gruß aus Mainz Ralf

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. September 2011, 17:02

hat schon jemand so ein teil im innenraum installiert? wie sieht das denn bei regen und nasser scheibe aus - sieht man da noch was durch die scheibe der hecktür oder muss man dann doch aussteigen und "in echt" gucken?

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 18. September 2011, 20:24

rückfahrkammeras gieb es schon seit mehr als dreißig jahren.
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Kasimir

unregistriert

6

Sonntag, 18. September 2011, 20:35

Zitat

Original von camelot
Hallo,
ich würde mir gerne an meinen 79iger 508 mit H-Kennzeichen eine Rückfahrkamera bauen. Hat jemand Erfahrung, was die Hüter des H-Kennzeichens zu solch einer Aktion sagen? Wenn ich nicht irre, gab es diese Kameras vor 1999 noch nicht. Oder kann man die Herren vom TÜV mit dem Hinweis auf die gestiegene Verkehrssicherheit überzeugen?

Gruß Ralf

Moin,
es gibt da so kleine schnuckelige Cams, die werden im Nummernschildhalter verbastelt, fallen also nicht auf.
Und nimm eine mit Nachtsichtfunktion (IR Beleuchtung).
Gruß
Jörn

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 18. September 2011, 21:25

zu den nummernschildkameras: die fallen sehr wohl auf weil sie nämlich laut rufen: "brech mich auf, hier gibt es bestimmt einen fetten monitor zu holen den du gegen bargeld eintauschen kannst!" http://www.carhifi-one.de/index.php?a=10511 so eine einladung zum aufbrechen kommt bei mir lieber nicht dran. auch wenn eh nichts zu holen ist - den schaden an tür/fenster hat man dann.

***************

Zitat

rückfahrkammeras gieb es schon seit mehr als dreißig jahren.


30 jahre - das wäre ca. 1980. und da gab es schon rückfahrkameras an kfz? bist du dir sicher?? ich wage mal zu behaupten, dass die teile erst später kamen. 1981 ist man noch mit super 8 kameras rumgerannt. lasse mich gerne eines besseren belehren. jetzt bin ich mal gespannt!

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. September 2011, 20:16

tja. 2000 busfreaks und keiner weiss seit wann es rückfahrkameras gibt? im internet finde ich nichts dazu. hersteller anrufen? soo wichtig ist es dann auch wieder nicht...

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 20. September 2011, 20:22

Zitat

Original von radi8
tja. 2000 busfreaks und keiner weiss seit wann es rückfahrkameras gibt? im internet finde ich nichts dazu. hersteller anrufen? soo wichtig ist es dann auch wieder nicht...


na denn:

Das Fließheck hatte kein Rückfenster, dafür aber einen Schlitz in der Mitte, in den eine Rückfahrkamera eingesetzt werden konnte.
Cadillac XP-840 Eldorado Fastback 1965

http://de.wikipedia.org/wiki/Cadillac_Eldorado_Fastback

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. September 2011, 20:49

@roadrunner: danke! hast mich auf die idee gebracht mal in englisch zu suchen.

finally found: http://forums.vwvortex.com/showthread.php?5240807-What-car-had-the-first-backup-camera

ein foto von dem volvo wird den tüv ja wohl überzeugen fürs h!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 20. September 2011, 20:58

...Rückfahrkameras werden in der Regel abgenommen, weil sie Ein Sicherheitsmerkmal sind.

Also losgelöst von Alter und Regeln.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

12

Dienstag, 20. September 2011, 22:29

So zum Beispiel bei meinem Setra, Ez 1969, H seit 2005. Mit Rückfahrkamera. Kommentar des H-abnehmenden Prüfers: dient der Sicherheit, also zulässig.
Übrigens auch meine Umrüstung von Zweikreis- auf Vierkreisschutzventil

camelot

unregistriert

13

Mittwoch, 21. September 2011, 21:38

Hallo,

danke für die vielen Gedankenspiele!
Ich habe inzwischen den TÜV befragt, obwohl es Rückfahrkameras vor 20-30 Jahren noch nicht gab, haben die Jungs wegen der deutlich gesteigerten Verkehrssicherheit keine Bedenken. Ich hatte in den 80ern in der Heckscheibe meines 608 eine sogenannte Vanguard-Linse, die es auch heute noch gibt. Dies ist eine Art Folie, die von innen auf die Scheibe geklebt wird und durch die man durch den Rückspiegel in einem extremen Weitwinkel das Geschehen hinter dem Fahrzeug beobachten kann. Sehr befriedigend ist das Ganze allerdings nicht, da es erstens ja schon ein paar Meter vom Spiegel bis zur Hecktür sind und 2. nützt es im Dunkeln auch nur wenig.

Gruß aus dem herbstlichen Tal der Wupper
Ralf

Sparkassenmobilist

unregistriert

14

Mittwoch, 21. September 2011, 23:03

Moin

ich hab ein H und Kamera.... wenn das hilft


Peter

HarunAlRaschid

unregistriert

15

Freitag, 23. September 2011, 18:16

Ende der 80er, als ich meinen Düdo ausgebaut habe, gab es mit Sicherheit bereits Rückfahrkameras.
Ich weiß das, weil ich damals darüber nachgedacht habe, sowas einzubauen
(was ich dann aber nicht tat, weil die Dinger damals recht teuer waren)

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 24. September 2011, 08:19

Mein 85er Clou hatte schon serienmäßig eine Rückfahrkamera. Das Ding wiegt mindestens 10Kg und sieht aus wie ein Stück Kanonenrohr.
1985 gabs also auf jeden Fall schon Kameras.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de