Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 30. September 2011, 16:17

Hi Leuts,
ich bin dabei ein Wohnmobil zu bauen, Basis ist ein Sparkassenmobil auf MB 814. Jetzt eine Frage zur Elektrik.
Ich habe einen sehr guten komplett ausgestatteten Wohnwagen den ich schlachten werde um die Technik zu übernehmen.
Allerdings ist die komplette Anlage des WW auf 12 Volt ausgelegt.
Die 24 Volt Elektrik im Bankmobil ist ziemlich Marode. Jetzt habe ich einen Plan wie ich es umbasteln will. Zu diesem Plan möchte ich eure Meinung hören.

Also im Aufbau kommen 24 Volt an wenn der Fahrzeugmotor läuft. Das ist über D+ geschaltet. D.H. wenn Motor aus keine 24 Volt mehr im Aufbau.
An diese 24 Volt will ich mit einem Wechselrichter gehen. Mit diesem Wechselrichter möchte ich ein 12 Ladegerätmit Netzteilfunktion und allem Schnick und Schnack betreiben welches meine 12 Volt Aufbaubatterie lädt.
Bei Anschluss von Landstrom wird das 12 Volt Ladegerät über diesn Betrieben, somit also auch die gesamte 12 Volt Elektrik des Aufbaus.
Die Umschaltung der 230 Volt am Ladegerät von Wechselrichter auf Landstrom wird
Über eine Schaltung erfolgen die erkennt das Landstrom anliegt und dann entsprechend umschaltet.

Einziegs Manko meiner Ansicht nach ist das ich bei Landstrom die Fahrzeugbatterien nicht Lade. Sollte aber kein Problem sein, da ich die Fahrzeugbatterien im Stand auch nicht beslaste, es wird keinen Verbraucher im Aufbau geben der bei Motor aus die Fahrzeugelektrik nutzt. Im schlimmsten Fall kann ich ja die Fahrzeugbatterien einzeln Laden ( allerdings nicht automatisch sondern bei Bedarf Manuell )

Was meint Ihr kann das funzen oder eher nicht bzw. hat von euch schon jemand soetwas gebaut ?

Gruß Festus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. September 2011, 19:00

das geht gans einfach.

nimst nen 24V - 12V wandlerladegerät und lädst damit deine bortnetz 12V batterie..

wen du landstrom hast hängste nen ladegerät an landstrom der die 24V batterien läd und dan über den 24/12V wandler auch deine bortnetz batterie läd wen nötig, das macht dan ja der wandler selber.

die wandler giebt es von sterling B2B lader oder von anderen herstellern.
ist einfacher als was du da beschrieben hast in der ausführung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. September 2011, 21:21

Hi Festus,


wir hatten vor drei Bereiche in unserem Bus zu bedienen.

24 Volt
220 Volt
12 Volt

Dann dazu
Lima Ladung 24 V auf 220
Generator Ladung 220 auf 24 Volt
Landstrom


Wir haben von unserem Eletriker da etwas zusammen stellen lassen. Mit FI Schalter und ..Relais...(haben wir noch da), die kleinen Teile die erkennen, ah Landstrom liegt an, die beiden anderen werden getrennt und wenn Lima anliegt eben die anderen beiden. Eben Relais

Sollte ganz gut funktionieren, kam aber dann bei uns nie zum Einsatz da der Bus dann allen Irdischen gegangen ist. Liegt alles noch hier, bei Interesse PM.


Grüße Rene´
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“