Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 13:45

Da habe ich mal eine Frage zur Steinschlag-Beseitigung:

Gerade vor 6 Wochen Frontscheibe gewechselt, nun wieder einen Steinschlag im oberen 1/3 des rechten Wischerfeldes.
(Meine dritte Frontscheibe in 3 Jahren).

CarGlas sagt: "Wenn sich der Steinschlag im Wischerfeld befindet, ist eine Reparatur nicht zulässig, wird vom TÜV nicht abgenommen. Neue Scheibe muss rein."

Muss im Nov neu tüven. Mit Haftpflicht und als Dauerkunde zahle ich nur € 125,- inkl. Mietwagen (2 Tage) für die neue Scheibe.


Aber ehrlich ! ! ! - muss das wirklich sein? - eine neue Scheibe?
Ich wäre mit Reparatur zufrieden, da mich der runde Glasknacks überhaupt nicht stört.

Ich frage wegen TÜV und weil ich weiss, wenn ich im Frühjahr aus Afrika zurück komme, war die alte Scheibe gut genug, weil die eh dort zerknallt wird (brauche fast immer eine neue nach Afrika).


Danke für euere Hinweise und Tipps
und beste Grüsse vom Christoph
der nicht unbedingt Versicherungen melken möchte.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Martini

unregistriert

2

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:30

Mein Wissensstand ist:Keine Reparatur im Sichtfeld des Fahrers erlaubt! Das Wischerfeld erfaßt bei einigen Fahrzeugen ja fast die ganze Scheibe-insofern etwas unglaubwürdig!

3

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:39

Bau dir kleinere Blätter dran, dann liegt der Steinschlag ausserhalb vom Sichtfeld. ;-)

4

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:40

Du sagst es! - deshalb meine Zweifel . . .
Doch wo fängt das Sichtfeld an, wo hört es auf?
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

5

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:47

Zitat

Original von ophorus
Du sagst es! - deshalb meine Zweifel . . .
Doch wo fängt das Sichtfeld an, wo hört es auf?


Das Sichtfeld ist die Fläche, die vom Wischer erfasst wird!

6

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:55

Die Reparatur muss nach den Richtlinien des Bundesverkehrsministeriums durchgeführtwerden.
D.h.

Der Schaden darf nicht im direkten Sichtfeld des Fahrers liegen.
Der Krater der Einschlagstelle darf nicht größer als 5mm im Durchmesser sein.
Die vom Krater ausgehenden Sprünge dürfen nicht länger als 50 mm sein und nicht das Scheibengummi oder die Außenkante erreichen.
Nur Schäden an der Außenseite der Scheibe dürfen repariert werden.
Es darf kein Schmutz und keine Feuchtigkeit in die Scheibe eingedrungen sein.
Die Kunstoffzwischenschicht darf nicht beschädigt sein.

Ein Schaden im Sichtfeld ist ein erheblicher Mangel, der Dich die HU nicht bestehen lässt.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 15:15

da frag ich mich allerdings, was das dann soll: http://www.carglass.de/Windschutzscheibe-Reparatur-oder-Austausch.871.0.html

Hier beschreibt das Sichtfeld einen 30cm breiten Bereich zum Lenkradmittelpunkt....

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 15:34

Diese Reparaturen machen auch mittlerweile andere als Carglass an jeder Ecke. Vielleicht findet sich ein "schwindeliger" Reparateur für kleines Geld. Hinterher sieht man es nicht.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

9

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 16:25

Fasse ich mal zusammen unter Berücksichtigung von Leerhuelles Link:

Der Schaden
ist kleiner als eine 2-€uromünze,
ist mehr als 10 cm vom Scheibenrahmen,
ist nicht in meinem Sichtfeld (weil Beifahrerseite).

Das Wischfeld der Beifahrerseite ist betroffen.
Wenn dort also behauptet wird, es betrifft auch dieses Wischfeld, kommt es mir vor wie Beutelschneiderei.

Mal gucken - gibt`s noch weitere Erfahrungen?


Danke für die schnellen und bisherigen Tipps und Hinweise
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

10

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 16:59

Also ich hab nen Steinschlag gehabt in meiner Feuerwehr der meiner Meinung nach im Sichtfeld lag.
TÜV hat gemeint das kann man reparieren lassen ohne ne neue Scheibe einzubauen.
Nachdem ich mit dem Carglass Typ en bissel rumgezackert habe hat er nur gemeint - "Wenn der TÜV das so sagt dann mach ich das halt mal so.
Steinschlag ist immer noch zu sehen weil bei den "Sigla" Scheiben die bei der Feuerwehr drin sind nicht repariert werden kann.
Steinschlag ist aber versiegelt also sagt der TÜV nix mehr.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:56

Moin Moin !

Hier mal das Sichtfeld anschaulich dargestellt:
http://sub123.de/2.html


Geht natürlich auch etwas umständlicher,ich habe auf die Schnelle allerdings nur die EFG-Richtlinie füt Trekker gefunden :

http://www.recht-in.de/gesetz/_richtlinie_ueber_das_sichtfeld_und_die_scheibenwischer_von_land_oder_forstwirtschaftlichen_zugmaschinen_auf_raedern_rl_2008_2_eg_.html

Wie man sieht,ist die Länge des Links proportional zur Erklärung :-O

MfG Volker

regentrude

unregistriert

12

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:56

moin.
aussage meiner werkstatt:
dinA 4 blatt aufbringen, so dass der steinschlag mittig ist.
wenn das blatt dann das sichtfeld des fahrers nach vorn einschränkt: scheibe tauschen.

k.a. ob dir das hilft oder wo was dazu steht.
wenns auf der beifahrerseite ist, würde ich gar nix machen.

..ausser den bemängelnden prüfer wechseln..

:-O magda

13

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 21:38

hab saftigen Steinschlage auf Augenhöhe auf Beifahrerseite. Ist son durchsichtiges Pflaster drauf, um weiteres Ausbrechen zu verhindern. Aussage vom TÜV " da müssen sie aber ein Auge drauf haben, das das nicht mehr wird", sagts, und klebte die Plakette.

14

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 22:13

Ich bin nun schon 6-mal in Folge mit dem selben Steinschlag, allerdings rissfrei, aber definitv im Sichtfeld der Fahrerseite liegend, ohne eine einzige Bemerkung eines Prüfers durch die HU gekommen. Und sollte plötzlich im nächsten Jahr ein Prüfer den Tausch der Scheibe fordern, dann werde ich mit Sicherheit nicht bereit dazu sein - lieber tausche ich, wie Magda schon schrieb, den Prüfer.

15

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 23:33

Herzlichen Dank euch allen.

Nun ist mir klar: die Scheibe muss demnach repariert und getüvt werden.


Uff badisch: des wärja noch schöner . . .

Grüsse vom Christoph,
werde berichten
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 14. Oktober 2011, 11:31

mein Düsseldorfer hat seit 1986 auf der linken Seite einen Steinschlag im Sichtbereich des Fahrers. Noch nie wurde dieser Steinschlag von einem Prüfer moniert. Der Schaden wird auch nicht grösser. Es besteht für mich null Notwendigkeit die Scheibe zu tauschen.
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

HarunAlRaschid

unregistriert

17

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:17

Zitat

Original von ophorus
Nun ist mir klar: die Scheibe muss demnach repariert und getüvt werden.


Nach meiner langjährigen Erfahrung:
Geh besser zum DEKRA und nicht zu den
Forenregeln beachten bitte , Ausdruck gelöscht
vom TÜV...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quietschi« (21. Mai 2012, 19:20)


Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 21. Mai 2012, 13:49

Herzlichen Dank euch allen.

Nun ist mir klar: die Scheibe muss demnach repariert und getüvt werden.


Uff badisch: des wärja noch schöner . . .

Grüsse vom Christoph,
werde berichten
...und, wie ging das aus?

bele (der jetzt auch einen Steinschlag hat, bzw. die Frontscheibe des Busses).

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 21. Mai 2012, 15:26

da kommt mir so ne Idee... wie ist das denn eigentlich... so ne Busfront zieht ja beim Fahren enorm die Fliegen und so an... da gibt es ja nun einige auf der Scheibe... und die können ja auf den richtigen Punkt ankommen... :-O
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

20

Montag, 21. Mai 2012, 16:37

@Bele -

ist gut ausgegangen.
Scheibe wurde von Carglass repariert und der TÜV fand`s i.O.


Gruss
vom Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!