Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Samstag, 12. November 2011, 10:45

Das geht mir hier zu borstig ab.
Ich geniesse lieber das Leben.

Die Sonne scheint vom strahlend blauen Himmel.




In keimfreier Gross-Klein-Schreibung
wünsche ich allen ein schönes WE
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 12. November 2011, 11:02

Zitat

Original von the cat es ist schon schwierig mit euch -

Tausende von Geisterfahrern! ;-)

Zitat

...und man erntet nur blöde kommentare.

...und die können sich auch nicht richtig ausdrücken!
Deinen Gedankenanstoß finde ich nicht schlecht, vielleicht wurde der aber schon mehrmals durchdacht.
Ein mögliches besseres Vorgehen ist ja oben schon beschrieben.

bele

the cat

unregistriert

23

Samstag, 12. November 2011, 11:06

Zitat

Original von Nevadatreiber
Moin Cat,
sach doch mal was du eigentlich willst!

Wenn eine Straße, Brücke oder Ähnliches nur von Fahrzeugen unter einem bestimmten Gewicht (Masse) befahren werden darf hat das meistens einen Sinn.

Wenn etwas für LKW gesperrt ist, so lese ich es aus den vorangegangen Beiträgen gilt es nicht für Wohnmobile.

Wenn du aber dein Fahrzeug als LKW versteuerst, als Womo versicherst, mit Heizöl betankst, darin wohnst und Mietzuschuss beantragst und jetzt noch eine weitere Möglichkeit suchst alles zu machen und nichts dafür zu bezahlen -------------
---- da weiß ich wirklich nicht warum ich dir dabei helfen sollte.


Gruß an Alle vom
Michael


danke michael für deine hilfe.
Wenn etwas für LKW gesperrt ist, so lese ich es aus den vorangegangen Beiträgen gilt es nicht für Wohnmobile.
NEIN NEIN und NOCHMALS NEIN..
JEDES fahrzeug , AUSSER dem BUS , über 3,5 to gilt in D und anderen ländern als LKW

ich will nix umsonst, ich will nur mit meinem womo weiterhin in städte reinfahren, und vielleicht sogar hinter einem reisebus fahrend im LKW überholverbot überholen....

so wie ich es sehen, meinen wohl viele ihr womo über 3,5 to sei KEIN lkw-
daher die vielen unsachlichen antworten, und der stete verdacht ich würde was schlimmes wollen.

ja- und es gibt ja noch zusatzschilder---

the cat

unregistriert

24

Samstag, 12. November 2011, 11:09

Zitat

Original von roadrunner

Zitat

Original von the cat
wer europaweit unterwegs ist über 3,5 to,
oder in städte wie münchen einfahren möchte kennt die problematik:
LKW und WOMO sind in deutschland gleichgestellt.


ist das wirklich so, kenne mich da nicht aus ?

lt. bayerischer polizei bezüglich durchfahrtsverbot münchen:
Ausnahmen:
Nicht vom Durchfahrtsverbot betroffen sind Fahrzeuge von Gewerbebetrieben,
die in der Landeshauptstadt München ihren Firmensitz haben, Wohnmobile und Pkw mit Anhängern.

http://www.polizei.bayern.de/muenchen/ve…ndex.html/61113

wenn ich also einen eintrag " sonstige kfz. wohnmobil/wohnwagen " habe, fahr ich
dann da doch munter durch, auch mit mehr als 3,5t, oder versteh ich das falsch ?


schau- das ist genau das problem----die polizei sieht von einer verfolgung ab-
das kann jederzeit widerrufen werden- und gilt halt nicht für die 1000 anderen einfahrtsverbote in <ANDEREN städten.

sagt mir mal ganz ehrlich:
was wäre so schlimm, PRIVAT lkw von einem LKW verbot auszunehmen???
kan mir DAS mal jemand erklären.???? &aufkopp

the cat

unregistriert

25

Samstag, 12. November 2011, 11:10

Zitat

Original von bele

Zitat

Original von the cat es ist schon schwierig mit euch -


Ein mögliches besseres Vorgehen ist ja oben schon beschrieben.

bele


ich guck grade--WO oben meinst du genau???
ist da ne petiton formuliert?
*brilleputz*

the cat

unregistriert

26

Samstag, 12. November 2011, 11:11

Zitat

Original von ophorus
Das geht mir hier zu borstig ab.
Ich geniesse lieber das Leben.

Die Sonne scheint vom strahlend blauen Himmel.




In keimfreier Gross-Klein-Schreibung
wünsche ich allen ein schönes WE
Christoph


auch dir vielen dank für die hilfe.
wie verhältst du dich bei einem streckenverbot für LKW?
ach ne- du hast ja nur 3,5 to...

the cat

unregistriert

27

Samstag, 12. November 2011, 11:17

so- nun, bevor der trööt zugemacht werden kann-
eine zusammenfassung:
hier im forum hat NIEMAND interesse daran,
eine gesetzesänderung anzustossen,in der
<privat genutzte lkw/ sokfz etc von den beschränkungen des lkw verkehrs
ausgenommen werden.#>

schade- dachte eigentlich zustimmung zu finden

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 12. November 2011, 11:18

Zitat

WO oben meinst du genau???


Zitat

Bei sowas überlege ich mir v o r h e r , was ich erreichen will, dann frage ich evtl. vertrauenswürdige Leute nach deren Meinung. Danach setze ich mich auf meinen Arsch und lasse mir deren Ratschläge nochmal gründlich durch die Rübe gehen

Zitat

wenn du selbst schon weißt, dass deine Petiton unglücklich formuliert ist, dann stell' sie doch vorher hier vor und lass das Forum mitarbeiten.

Zitat

*brilleputz*
Manchmal hilft es nicht, die sichtbare Brille zu putzen.

bele

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 12. November 2011, 11:20

Wenn das wirklich so ist (ich kenne diese Materie nicht, James hat nur 3,2 Tonnen) dann liegt hier wohl eine Gesetzelücke vor, ähnlich der Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen.
Bis vor einigen Jahren (vielleicht 5) duften Wohnmobile mit Anhänger auf Landstraßen nur 60 fahren. LKW und PKW mit Anhänger durften dagegen 80 fahren. Dann wurde der §3.3.2.b um die Wohnmobile ergänzt... Das alte Prargraf stammt wohl noch aus einer Zeit, in der Wohnmobile und andere "So.-KFZ" nahezu unbekannt waren...

Vielleicht ist in diesem Fall ja eine ähnliche Anpassung notwendig, und die Verantwortlichen müssen einfach mal auf den Mangel hin gewiesen werden.

Andi

Tauchteddy

unregistriert

30

Samstag, 12. November 2011, 11:23

Das stimmt doch nicht, kein Womo gilt als LKW.
Nur LKW gelten als LKW, deshalb sind sie ja als LKW geschlüsselt.
Mir scheint, du kapierst das ganze System nicht ... Die Schilder mit dem LKW drauf gelten eben nicht nur für LKW, sondern für alle Kfz > 3,5t. Wenn man das jetzt einschränkt auf "gilt nur für LKW, Sattelkraftfahrzeug, Zugmaschine", dann hast du genau das, was du (anscheinend, so ganz sicher ist das nicht, weil du etwas verworren schreibst) willst. In A soll das übrigens schon so sein, erzählt man sich ...
Eine Unterteilung in gewerblich/nicht gewerblich ist kompletter Schwachsinn, weil es nicht sicher identifiziert werden kann.
Es gibt nämlich -zigtausende gewerbliche LKW, die auf eine Privatperson zugelassen sind ...

31

Samstag, 12. November 2011, 12:14

Freue mich, geholfen zu haben.

So geniesse ich weiterhin, dass die über 3,5 to. meine schönen Strecken
überland und städtisch nicht fahren dürfen - es würde unzulässig eng.
Denn jeder hat die Wahl und weiss dies bei Fahrzeuganschaffung
und ich hatte es ebenfalls berücksichtigt.

Jeder Petition in dieser Hinsicht würde ich energisch widersprechen,
da schwerlastige Ungetüme über 3,5 to. dort einfach nix zu suchen haben.
Sie würden meinen Verkehr und den vieler anderer massiv behindern.

Wir unter 3,5 to sind die Mehrheit
und demokratisch betrachtet spielt hier die Musik.


Der Himmel bleibt strahlend blau
und ich schneide nun den Wilden Wein

A Bussi für alle
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 12. November 2011, 13:08

Zitat

Original von the cat
...
2.) viele städte haben ein LKW einfahrtsverbot - das heisst dann- womos über 3,5 draussen bleiben
...



Sorry, das ist für WoMo definitiv falsch. Kannst Du mal Quellen angeben zu derlei Behauptungen?

Ich glaube, Dein Problem liegt wohl daran, dass Du wohl an sich eine gute Grundidee haben magst, aber diese nicht verbal verpacken kannst und dabei auch noch Einiges durcheinander bringst...
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

33

Samstag, 12. November 2011, 13:40

So - der Wilde Wein ist geschnitten
und das borstige Thema begleitete meine schweisstreibende Tätigkeit.
Während dessen tat sich eine Frage auf:

Will da jemand eventuell, der aus steuerlichen Gründen sein Womo als LKW zugelassen hat,
den Einfahrtsvorteil des Womos nutzen OHNE dafür den höheren Steuerbetrag zu leisten?
Kann so etwas sein?
Wollen wir das?
Ist der Trööööt deshalb eine solche Irreführung?


Fragen über Fragen.


Oder irre ich mich?
Dann bitte ich den LKW-Protagonisten um Entschuldigung.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 12. November 2011, 14:28

Zitat

Original von the cat

schau- das ist genau das problem----die polizei sieht von einer verfolgung ab-
das kann jederzeit widerrufen werden- und gilt halt nicht für die 1000 anderen einfahrtsverbote in <ANDEREN städten.

sagt mir mal ganz ehrlich:
was wäre so schlimm, PRIVAT lkw von einem LKW verbot auszunehmen???


ausnahmslos alle städte die ich mal auf die schnelle gegoogelt habe, erlauben das einfahren von womos trotz lkwdurchfahrtsverbot.
warum sollte das widerrufen werden, die sind doch auch nicht blöd und schauen auf die kohle der wohnmobilisten.

unterscheidung privat/ gewerblicher lkw: wie sollte das ( im vorbeifahren ) geprüft werden ?

was sinn machen würde, wäre einzig eine aufnahme eines neuen verkehrszeichens " wohnmobile " in der stvzo um die ausnahmen zu kennzeichnen,
würde dir aber in deinem speziellen " steuersparkonstrukt " womo als lkw zugelassen, auch nix helfen.

alle anderen, die ihr fahrzeug als womo versteuern und den eintrag so-kfz wohnmobil führen, haben das problem nicht.
man kann nicht alles haben...

the cat

unregistriert

35

Samstag, 12. November 2011, 15:43

Zitat

Original von roadrunner
ausnahmslos alle städte die ich mal auf die schnelle gegoogelt habe, erlauben das einfahren von womos trotz lkw durchfahrtsverbot
<<RE
dann gugl mal dresden, hof, stuttart münchen etc.
ICH hab beim gugln 495 000 ergebnisse gefunden>>
http://www.google.de/search?q=st%C3%A4dte+mit+lkw+verbot&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

die städte mit ausnahmeregelung verhalten sich letztlich gegen das gesetz, welches ja die verfolgung ALLER OWIS verlangt, und keine kommunalen ausnahmen will- zunächst.
was auch wurst ist- diese regelungen haben jedoch keinen bindenen charakter für die stvo.
von einer verfolgung ABSEHEN ist was anderes als gar nicht erst zu verfolgen

<<<<<<<<
unterscheidung privat/ gewerblicher lkw: wie sollte das ( im vorbeifahren ) geprüft werden ?
genauso wie die unterscheidung in hymer ÜBER und HYMER UNTER 3,5 to...
RE.
das geht über das kennzeichen und den halter- spedition müller- würde gewerblich implizieren.
<<<<<
würde dir aber in deinem speziellen " steuersparkonstrukt " womo als lkw zugelassen, auch nix helfen.
RE:
das ist kein konstrukt, das wurde vom finanzamt so vorgeschlagen, da steuerechtlich die NUTZUNG ausschlaggebend sein muss.
UND mein 609 er nach steuerechtlicher überprüfung kein womo ist, da die küche rückbaubar ist.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<

alle anderen, die ihr fahrzeug als womo versteuern und den eintrag so-kfz wohnmobil führen, haben das problem nicht.
seehr lustig- ihr überholt also alle im lkw überholverbot?
und fahr durch LKW gesperrt schilder- drollig
und noch was...
laut StVo ist es nach wie vor ein WOMO...drum steht das so im fahrzeugschein drin


mir zu unterstellen ich würde mich persönlich "bereichern" zu wollen, sollte alle die NICHT machen, die ihr WOMO ABGELASTET haben und fröhlich mit 4 tonnen durch die landschaft gurken.
DAS sind nämlich die wahren bescheisser.

ich glaub einfach ihr checkts nicht

the cat

unregistriert

36

Samstag, 12. November 2011, 15:47

Zitat

Original von ophorus
Jeder Petition in dieser Hinsicht würde ich energisch widersprechen,
da schwerlastige Ungetüme über 3,5 to. dort einfach nix zu suchen haben.
Sie würden meinen Verkehr und den vieler anderer massiv behindern.

Christoph


nette idee- leider behindern aber 4 achser REISEBUSSE nach vor deinen verkehr.
denn die sind vom LKW verbot ausgenomme n
UND- dein womo ist genauso gross wie meins-
nur habe ich eben nicht abgeslastet,
weil ich ehrlich bin-
mir reichen 70 kg zulandung nicht, und meinem tüv auch nciht.

the cat

unregistriert

37

Samstag, 12. November 2011, 15:51

Zitat

Original von bele

Zitat

WO oben meinst du genau???


Zitat

Bei sowas überlege ich mir v o r h e r , was ich erreichen will, dann frage ich evtl. vertrauenswürdige Leute nach deren Meinung. Danach setze ich mich auf meinen Arsch und lasse mir deren Ratschläge nochmal gründlich durch die Rübe gehen

Zitat

wenn du selbst schon weißt, dass deine Petiton unglücklich formuliert ist, dann stell' sie doch vorher hier vor und lass das Forum mitarbeiten.

Zitat

*brilleputz*
Manchmal hilft es nicht, die sichtbare Brille zu putzen.

bele


bele- du unterschätzt mich- mein onkel ist RA und mit dem hab ich mich schon beraten.
die unglückliche formulierung beschreibt, dass die , die um MITzeichnung gebeten wurden
keine juristen sind, und den sinn einer petition nicht verstandxen haben.
darum wurde sie ja auch ZUgelassen vom ausschuss.
aber klar- besser hätte ich die fachleutinnen hier gefragt.
UND- die zweitformulierung hab ich sehr wohl eingestellt- s.o. -
leider wurde die im eifer des "der will was ich nicht versteh"
überlesen.

the cat

unregistriert

38

Samstag, 12. November 2011, 15:52

Zitat

Original von ophorus
Will da jemand eventuell, der aus steuerlichen Gründen sein Womo als LKW zugelassen hat,
den Einfahrtsvorteil des Womos nutzen OHNE dafür den höheren Steuerbetrag zu leisten?
Oder irre ich mich?
Dann bitte ich den LKW-Protagonisten um Entschuldigung.

du irrst dich gewaltig- mein womo ist nämlich als womo ZUGELASSEN.
ich denke, du überträgst DEINE denkweise auf meine....

the cat

unregistriert

39

Samstag, 12. November 2011, 15:56

ich denke nach wie vor dass:
a) ein WOMO über 3,5 to durchaus einem bus gleichgestellt werden kann
b) die behinderung durch ein womo unter 3,5 to die gleiche ist wie eines über 3,5 to-
da ja die meisten modelle nur per fahrwerk aufgelastet wurden.
meinen zb gibts ja auch als 3,5 tonner- auch wenn die, die ihn haben beschissen haben und überladen fahren.
bei den neuen weisswaren ist es doch genauso.

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 12. November 2011, 17:04

Zitat

Original von the cat
dann gugl mal dresden, hof, stuttart münchen etc.
ICH hab beim gugln 495 000 ergebnisse gefunden>>
http://www.google.de/search?q=st%C3%A4dte+mit+lkw+verbot&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a


schön das du 495000 ergebnisse gefunden hast,
hättest vielleicht einige davon auch mal lesen sollen...

z.b.dresden:

Dienstleister, Anlieferer und Wohnmobile sind von der Sperrung ausgenommen.

http://www.dresden.de/de/08/03/0351/lkw-verbot.php


in stuttgart und münchen wird das auch so gehandhabt.

hof( in deutschland ) hat gar kein durchfahrtsverbot

Zitat

Original von the cat
das ist kein konstrukt, das wurde vom finanzamt so vorgeschlagen, da steuerechtlich die NUTZUNG ausschlaggebend sein muss.
UND mein 609 er nach steuerechtlicher überprüfung kein womo ist, da die küche rückbaubar ist.


ach so, na denn


Zitat

Original von the cat
warum lässt du ihn nicht als WOMO umschreiben,
(wegen der versi)
und fährst anschliessend vollbeladen mit gerümpel zum steueramt, und lässt ihn STEUERTECHNISCH als LKW einstufen? die schätzen nach NUTZUNG und sind vom tüv unabhängig
(geht aber nur mit Trennwand...kann man die bei dir reinmachen? aus holz reicht.)

dann hast du n womo für die versi, und n lkw fürs finazamt- spart n paar hunderter