Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. November 2011, 20:14

Hallo Leute. Habe so eine Steckdose

seitlich der Fahrersitzkonsole . Kann ich hier ein 24 Volt Ladegerät dran hängen,um die Baterien zu laden? Wäre mir sympatischer, als die Klemmen unter dem Sitz dran zu pfriemeln.Falls noch jemand einen entsprechenden Stecker abzugeben hat,wäre ich ein dankbarer Abnehmer :-)
- Editiert von diver am 12.11.2011, 20:19 -

Wohnort: bodmann -Ludwigshafen

Beruf: rentner und sklave

Fahrzeug: Mercedes L 407 D

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 12. November 2011, 20:23

hallo diver habe den gleichen ist eine steckdose für ne lampe ;-)
12volt


gruß dieter 8-)

  • »diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 12. November 2011, 20:30

Nein, lieber Dieter. Ich habe sowohl eine 12 Volt- als auch diese 24 Volt Steckdose.
Die 12 er ist etwas kleiner.
Und das mann da Strom in entsprechender Voltzahl entnehmen kann ,ist klar.
Ich wollte nun wissen,ob das auch umgekehrt funzt.

4

Samstag, 12. November 2011, 20:42

Hallole nach Grasellenbach,

ich denke das ist eine gute Möglichkeit die Batterie zu laden, sofern keine Schnellladegeräte
mit abartig hohem Ladestrom verwendet werden (!)

Ich meine das die früheren Einsatzfahrzeuge z.B. Feuerwehr teilweise über Konstantladegeräte versorgt waren.
D.h. die Fahrzeuge waren in der Fahrzeughalle permanent am Ladegerät über die Buchse angeschlossen.
Vor Ausfahrt wurden die mit Schnellverschlüssen befestigten Stecker abgezogen (viele der Stecker sind allerdings bei
Ausfahrt durch die Halle geschanzt ! )
Es gab und gibt auch heute noch Schnellverschlüsse für die Druckluftbremse.

Die Dose wird auch als Nato-Dose bezeichnet.
Einen 230V/24 V Trafo der Bundeswehr mit Handlampe habe ich zu hause noch rumliegen.

Eventuell könnte ich Dir das ganze vermachen ;-) ;-) ;-)

LG der Jeff vom Tor zum ODW

  • »diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 12. November 2011, 21:01

Ich vermute mal,das die Lampe die 12 volt Version ist, und der Stecker dann wohl 37 Quadrat Steckerpins hat. Wenn ich es richtig kapiert habe, bräuchte ich aber 50 Quadrat Pins.Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.Mein Wissen bei Elektrik tendiert gegen NULL 8-(

6

Samstag, 12. November 2011, 21:22

Ich glaube Du hast Recht mit der 12 V Lampe !
Wenn ich mich recht erinnere hatte ich bei meinem früheren MB 407 (611) vom Katastrophenschutz eine Nato-Steckbuchse
auf dem Kotflügel.
Diese versorgte den Suchscheinwerfer und der war eben auch 12 V.
Also hat der BW Trafo auch nur 12 V.
Dann müsste die 24 V Dose tatsächlich größer sein.

Sorry, sowas habe ich nicht in meinem Fundus.

LG der Jeff

  • »diver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. November 2011, 21:27

Aber trotzdem danke für dein Angebot :-)
Zurück zu meiner Kernfrage . Geht das??

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 12. November 2011, 21:30

Zitat

Original von Jeff
ich denke das ist eine gute Möglichkeit die Batterie zu laden, sofern keine Schnellladegeräte
mit abartig hohem Ladestrom verwendet werden (!)


Abartig groß ist relativ. Die Steckdose ist bis 300A bei 24V ausgelegt! Sagt
Leab Das langt für ordentliche Starthilfe.
Um die mit einem Ladegerät zu überlasten, brauchts schon Ladegeräte mit Drehstromanschluß. :-O

Andi

Wohnort: Pfungstadt

Fahrzeug: Ford Granada 79 VW t3 80

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 12. November 2011, 22:12

Halt doch mal das Multimeter dran,PS habe einen Generator von der BW 12/24/36 Volt der hat aucgh sone Buchse

10

Sonntag, 13. November 2011, 08:55

erkundige dich doch mal bei der feuerwehr.
Mein Düdo hat auch so ne steckdose zum laden am fahrersitz wo die batterie ist.
Die feuerwehrwagen werden heute noch alle so permanent in der halle am netz gelassen

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: 711 V7 850 GT

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 13. November 2011, 18:10

Ich meine wir haben damals beim Bund
darüber starthilfe gegeben von einem zum anderen Fahrzeug
uwe
Signatur von »rainbow« Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen und der
Vogel von der Katz

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 13. November 2011, 18:43

Zitat

Original von rainbow
Ich meine wir haben damals beim Bund
darüber starthilfe gegeben von einem zum anderen Fahrzeug
uwe


Ja, das ist mit einem geeigneten Kabel bestimmt möglich. 35mm² reicht bei 12V zum Anlassen auch bei Dieselmotoren.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 13. November 2011, 19:08

zur auflösung der frage op du darüber deine batterien laden kanst... ja kanst du ohne probleme.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666