Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. November 2011, 21:29

Moin liebe Gemeinde,
weiß jemand, ob es die alten Metallstoßfänger für vorne noch gibt? Oder gibt es gute Rep-Tipps? Die Su-Fu war da wenig hilfreich.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. November 2011, 21:41

suche auch schon länger aber die werden imma seltener und meist ist der zustand dan recht bröselig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. November 2011, 21:54

Moin Eicke,
danke für die schnelle Antwort. Meine ist noch nicht sehr bröselig, ist aber vom Vorgänger schon geflickt worden. Meine Idee war, das "Innenleben" (Befestigungsaufnahme) heraus zu trennen, alles strahlen zu lassen, sauber flicken und wieder zusammmen schweißen, dann verzinken und pulverbeschichten. Spricht aus Eurer Erfahrung etwas dagegen, (außer dem Aufwand),oder hat jemand bessere Vorschläge?
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. November 2011, 22:36

würde sie komplet mit halter sandstrahlen fliken usw.
halter also net ab flexen den sogenau bekommste nie wider dran. sauber bekommste die trotzdem an den stellen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 01:01

...naja, die Haltebleche verdecken ja an einer Stelle beidseits die Innenseite der Stoßstange.

Insofern wäre ich auch dafür, wie Ulli schrieb, diese komplett heraus zu trennen und dann erst alles zu konservieren.

Die Stahlstoßstange hat auch mehr "Charakter" als die neuere aus Kunststoff ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

HarunAlRaschid

unregistriert

6

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 07:00

Zitat

Original von Kleingärtner
Meine Idee war, das "Innenleben" (Befestigungsaufnahme) heraus zu trennen, alles strahlen zu lassen, sauber flicken und wieder zusammmen schweißen, dann verzinken und pulverbeschichten. Spricht aus Eurer Erfahrung etwas dagegen, (außer dem Aufwand),oder hat jemand bessere Vorschläge?


Ich habe bei mir eine aus Kunststoff dran,
die mir zwar optisch gefällt,
aber den eigentlichen Zweck als STOSS-Stange wohl eher nicht erfüllt...

Ich werde mir diesen Winter eine aus Metall nachbauen (U-Profil ca. 18x8cm),
die wird zwar nicht genauso aussehen aber den Zweck besser erfüllen.

Ich schätze, das wird wesentlich weniger Aufwand als was du vorhast.

7

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 07:17

Zitat

Original von HarunAlRaschid
Ich habe bei mir eine aus Kunststoff dran,
die mir zwar optisch gefällt,
aber den eigentlichen Zweck als STOSS-Stange wohl eher nicht erfüllt...

Ich werde mir diesen Winter eine aus Metall nachbauen (U-Profil ca. 18x8cm),
die wird zwar nicht genauso aussehen aber den Zweck besser erfüllen.

Ich schätze, das wird wesentlich weniger Aufwand als was du vorhast.


Naja, trotzdem möchte ich nicht mit so einem Teil kollidieren --->LINK

8

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 09:11

Weiß eigentlich zufällig jemand, wie das aussieht mit einer selbstgebauten Stoßstange? Darf oder kann ich mir eine selber bauen und anbringen? Gesehen hab ich das ja schon bei einigen hier. Mir schwebt ne etwas breitere Stoßstange vor aus Metall, wo evtl. gleich Fernlicht bzw Nebelscheinwerfer mit eingebaut sind. Das ganze eher kantig als rund wie die alte. Zusätzlich vielleicht noch Aufnahmen für nen abnehmbaren Kuhfänger.
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

9

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 12:54

Scheiße 8-) Als böse Antwort auf Deine Frage.
Nein, im Ernst.
Du kannst Dir selbst eine bauen und anbringen.
Kantig, ja, aber nichts scharfkantiges.
Breiter, Du meinst höher, damit Lampen integriert werden können, ist ok.
Keine Eintragung notwendig.
Hirschfängeraufnahme ja, aber denk dran, nur erlaubt, wenn bereits eingetragen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

10

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 15:48

@schneckchen
Ich hab was gelesen von wenn von Hand demontierbar, dann nicht eintragungspflichtig.
hier ganz unten der letzte Beitrag, den mein ich.. (?)
Ja mit kantig mein ich, daß sie nicht so Rund wird wie die alte Stoßstange ist.
Und ja, nach unten tiefer gezogen damit die Lampen integriert werden können.
Achim (Seni) hat sowas in der Art an seinem Breitmaul gehabt, nur ohne Lampen.
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

11

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 16:45

Au weiah, die Variante hab ich nicht bedacht. Kann zur rechtlichen Seite leider auch nichts sagen.
(Sie heißen jetzt ja auch Personenschutzbügel müssen aber mit EC-Approval und ABE (TÜV-Eintrag entfällt) versehen sein.)
Wie es bei den mit Bordwerkzeug demontierbaren ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Mein Kenntnisstand muss aber nicht aktuell sein.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 17:18

vielleicht das hier?

2. VORSCHRIFTEN FÜR KONSTRUKTION UND ANBAU

2.1. Frontschutzsysteme

Die folgenden Vorschriften gelten sowohl für Frontschutzsysteme, die als Originalteile an Neufahrzeugen angebracht sind, als auch für Frontschutzsysteme, die als selbstständige technische Einheiten zum Anbau an bestimmte Fahrzeuge in den Handel kommen.

Mit Zustimmung der zuständigen Genehmigungsbehörde kann jedoch davon ausgegangen werden, dass mit Durchführung einer gleichwertigen Prüfung, die gemäß einer anderen Typgenehmigungsrichtlinie am Frontschutzsystem durchgeführt wurde, die Anforderungen gemäß Nummer 3 ganz oder teilweise erfüllt sind.

2.1.1. Die Bauteile des Frontschutzsystems müssen so beschaffen sein, dass alle starren Oberflächen, die von einer Kugel mit 100 mm Durchmesser berührt werden können, einen Abrundungsradius von mindestens 5 mm aufweisen.

2.1.2. Die Gesamtmasse des Frontschutzsystems einschließlich aller Träger und Halterungen darf nicht mehr als 1,2 % der Masse des Fahrzeugs, für das es konstruiert ist, höchstens jedoch 18 kg betragen.

2.1.3. Ein an einem Fahrzeug angebrachtes Frontschutzsystem darf die in Nummer 1.8 definierte Bezugslinie der Fronthaubenvorderkante an keinem Punkt um mehr als 50 mm in der Höhe überragen, gemessen in einer senkrechten Längsebene durch das Fahrzeug in diesem Punkt.

2.1.4. Das Frontschutzsystem darf die Breite des Fahrzeugs, an das es angebaut ist, nicht vergrößern. Beträgt die Gesamtbreite des Frontschutzsystems mehr als 75 % der Fahrzeugbreite, müssen die Enden des Frontschutzsystems nach innen auf die Außenfläche zu gebogen sein, um die Gefahr eines Hängenbleibens auf ein Minimum zu beschränken. Diese Anforderung gilt als erfüllt, wenn entweder das Frontschutzsystem in die Karosserie einbezogen ist oder das Ende des Bügels so nach innen gebogen ist, dass es von einer Kugel mit 100 mm Durchmesser nicht berührt werden kann und der Zwischenraum zwischen dem Rand des Frontschutzsystems und seiner Umgebung höchstens 20 mm beträgt.

2.1.5. Vorbehaltlich Nummer 2.1.4 darf der Zwischenraum zwischen den Bauteilen des Frontschutzsystems und der unter ihnen liegenden Außenfläche höchstens 80 mm betragen. Etwaige Unterbrechungen der allgemeinen Kontur der darunter liegenden Karosserie (wie z. B. Öffnungen in Gittern, Lufteinlässen usw.) bleiben unberücksichtigt.

2.1.6. Um die Schutzwirkung des Fahrzeugstoßfängers zu erhalten, darf der Längsabstand zwischen dem vordersten Teil des Stoßfängers und dem vordersten Teil des Frontschutzsystems an keinem seitlichen Punkt des Fahrzeugs mehr als 50 mm betragen.

2.1.7. Die Wirksamkeit des Stoßfängers darf durch das Frontschutzsystem nicht nennenswert vermindert werden. Diese Anforderung gilt als erfüllt, wenn nicht mehr als zwei vertikale und kein horizontales Bauteil den Stoßfänger überdecken.

2.1.8. Das Frontschutzsystem darf nicht vor die Senkrechte geneigt sein. Die oberen Teile des Frontschutzsystems dürfen von der in Nummer 1.8 definierten Bezugslinie der Fronthaubenvorderkante aus (gemessen bei entferntem Frontschutzsystem) nicht mehr als 50 mm nach oben oder nach hinten (zur Windschutzscheibe hin) reichen. Jeder Messpunkt wird auf einer senkrechten Längsebene durch das Fahrzeug durch diesen Punkt bestimmt.

2.1.9. Die Einhaltung der Anforderungen der anderen Richtlinien für die Fahrzeug-Typgenehmigung darf durch das Anbringen eines Frontschutzsystems nicht beeinträchtigt werden.

2.2. Frontschutzsysteme als selbstständige technische Einheiten dürfen nur vertrieben, zum Verkauf angeboten oder verkauft werden, wenn ihnen eindeutige Montageanleitungen und eine Liste der Fahrzeugtypen beigefügt sind, für die sie typgenehmigt sind. Die Montageanleitungen müssen spezielle Anbauanweisungen, einschließlich der jeweiligen Anbringungsart, für die Fahrzeuge enthalten, für die das Frontschutzsystem zugelassen ist; sie müssen es ferner ermöglichen, die zugelassenen Bauteile so an diesen Fahrzeugen anzubringen, dass die einschlägigen Bestimmungen der Nummer 2.1 erfüllt sind.

quelle (und ausführlichere infos): http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32005L0066:DE:HTML

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19:21

Moin Helmut,
das ist genau der Punkt. Zwischen den doppelten Blechen blüht der Rost und man hat wenig bis keine Chance an diese Stellen heranzukommen. Ich denke daß meine Idee zwar aufwändig, dafür aber eine einmalige Aktion darstellt. Werde nochmal darüber nachdenken und meine Entscheidung von der verfügbaren Zeit abhängig machen.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 22:41

...Ulli &winke3 ...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 4. Dezember 2011, 21:30

Moin liebe Gemeinde,
hatte heute einen langen und arbeitsarmen Sonntag und habe mich entschieden,bei dem Stoßfänger mal zwischen die Bleche zu schauen. Habe von dem ganzen Prozedere mal Fotos gemacht, so in der Reihenfolge der Demontage und der langsam beginnenden Entrostung. Auch die von Eicke beschriebenen bröseligen Stellen sind dabei zum Vorschein gekommen. Wenn ich jetzt wüßte wie man hier Bilder einstellt,würde ich es mal probieren
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

16

Montag, 5. Dezember 2011, 06:32

s. oben: HILFE

oder:

http://www.busfreaks.de/strohrum/help.php#Anker-Bilder
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:14

Moin Uli,
danke für Deine Hilfe, doch da war ich schon. Habe das Problem aber trotzdem noch nicht gelöst, aber ich arbeite daran.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:02

Moin Gemeinde,
habe die Bilder Zwar auf meinem Rechner, bekomme sie aber trotz Anmeldung usw nicht in den angegebenen Einstellmöglichkeiten hochgeladen. Die St0ßstange mit Halterungen und Trittflächen sind bereits beim Strahlen. Kann ich Freitag wieder abholen. Werde dann wieder Bilder machen und mal meine Tochter fragen, wie diese Bilder eingestellt und Verlinkt werden können.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:48

zu den bildern: versuch mal www.picr.de
hier kannst du bilder kostenlos hochladen.
einstellung bildergröße: "für mobile endgeräte"
dann einfach den link mit der eckigen klammer kopieren und hier in deinen text einfügen.

  • »Kleingärtner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 9. Dezember 2011, 23:04

Moin liebe Gemeinde,
habe heute die Teile vom Strahlen abgeholt. Man sieht sehr deutlich, daß an den Stellen wo das Blech doppelt liegt, der Materialabtrag durch Rost doch erheblich ist. Fotos habe ich davon auch. Anhand der Roststellen wage ich aber zu bezweifeln, daß man ohne zerlegen(trennen) an die Rostnester herangekommen wäre. Bin jetzt dabei die Stoßstange zu flicken und hoffe diese nächste Woche zum Verzinker geben zu können. Bis hierher ca 2 Arbeitsstunden und 20,00 Eu
Strahlkosten.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen