Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »macbus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Januar 2012, 18:07

Liebe Busfreaks!
Euch allen erst mal ein gutes und erfolgreiches Jahr 2012!

Nun zu meinem Problem:
Ich fahre seit Juni 2011 eine 711, der eine serienmässige Dachluke drin hat. Also eine Luke die man entweder ganz hochstellen kann, oder an einer der vier Seiten. Also vorne zu - hinten hoch, oder links zu - rechts hoch....

Bei Regen hat man nun das Problem dass es reinregnet. Ich suche nach einer Lösung, mit der ich auch bei (leichtem) Regen etwas lüften kann. Insbesondere nachts ist das ja auch sinnvoll um Kondenswasser zu vermeiden.

Hat jemand von euch schon mal eine Art Deckel, der größer ist als die serienmässige Dachluke, "drübergestülpt"?
Ich stelle mir vor, dass ich von oben eine größere Acrylhaube oder ähnliches festschraube / klebe, die verhindert, dass bei Regen und offener Luke das Wasser ins WoMo spritzt.

Was haltet ihr davon?
Wer hat eine (andere) Lösung?
Wie macht ihr das?

Danke

Rainer
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

HarunAlRaschid

unregistriert

2

Sonntag, 1. Januar 2012, 18:35

Kenne das Teil, das du da drin hast, nicht.

Normale Dachhauben (aus dem Campingbedarf)
tun genau das was du möchtest.

Ausserdem haben die oft eine "Zwangslüftung",
also eine unverschliessbare Belüftung.
Das wird erreicht durch eine "Doppeldach"-Konstruktion,
wobei das untere Teil Schlitze hat
und das obere Teil das untere deutlich überlappt.

Ich habe drei solche Dinger in meinem Düdo (Kastenwagen) verbaut,
und da regnet auch geöffnet nur bei starkem Regen rein.

Und, wie oben ausfgeführt,
bei starkem Regen ist immer noch eine Lüftungsfunktion vorhanden.
Habe deshalb auch NULL Feuchtigkeitsprobleme.

Wenn du es also hinkriegst,
dir sowas zu bauen,
müsste das eine Lösung sein
(eine andere wäre:
normale Campingdachluke einbauen)

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Januar 2012, 19:07

ich hatte mir mal so ein low-budget teil gebaut. dazu hab ich eine holzplatte genommen, die ringrsum 2 cm größer war als die öffnung im dach. aussenrum hab ich holzleisten drangeschraubt, so als rahmen. das ganze dann wetterfest lackiert.

dann hab ich das mit 4 lederschlaufen an der dachöffung befestigt. da waren so kurze stangen aus metall, an denen vorher die alte dachluke drangeschraubt war.
die lederschlaufen waren an die holzplatte geschraubt und so abgemessen, dass sie mit leichtem druck einfach über die kurzen stangen geschoben werden konnten. damit war die klappe sicher fixiert während der fahrt. rolladengurte sind vielleicht noch besser.

wenn ich irgendwo gestanden habe, konnte ich einfach die schlaufen wegschieben, ein feuerzeug oben reinklemmen und hatte einen kleinen spalt lüftung, ohne dass es reinregnete.
wenn ich mehr lüften wollte, hab ich eine kurze holzleiste reingeklemmt, oder das teil einfach komplett aufgeklappt und aufs dach gelegt.

kannste auch mit einer plexiglasplatte statt der holzplatte machen, wenn du lieber licht hast. einfach löcher durchbohren und einen holzrahmen dranschrauben oder beim kunststoffschweisser was anfertigen lassen. kostet auch nicht die welt, hält aber garantiert länger als diese dachluken aus dem campingbedarf.

  • »macbus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Januar 2012, 19:11

Ist mir schon klar, dass eine Campingdachluke meine gewünschten Funktionen erfüllen würde. Aber ich will ungern die vorhandene LKW - Luke rausreissen und eine Campingluke einbauen. Erstens kostet es Geld und zweitens besteht die Gefahr, dass plötzlich das Dach undicht wird. Jetzt soll bitte keiner sagen, es wird nicht undicht, wenn ich genau arbeite ;-)

Rainer
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

  • »macbus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Januar 2012, 19:20

Die Idee von Radi ist nicht schlecht. Das heißt die "alte" Dachluke" bzw. der Deckel davon müsste abgeschraubt werden. Ich denke aber ich sollte die alte lassen, da es dann im geschlossenem Zustand absolut dicht ist - also z.B. bei Fahrt im Platzregen und Windstärke 12 :-O
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

regentrude

unregistriert

6

Sonntag, 1. Januar 2012, 20:02

moin.

deine idee hier is doch schon gut:

Zitat

Ich stelle mir vor, dass ich von oben eine größere Acrylhaube oder ähnliches festschraube / klebe, die verhindert, dass bei Regen und offener Luke das Wasser ins WoMo spritzt.


..einen plexiglaszuschnitt, der an allen seiten ca. 30 cm übersteht mit klarem ms polymer auf die vorhandene haube kleben..
zumindest gerade aufgestellt, hat das spritzwasser dann keine chance mehr..

oder du stöberst auf dem schrotti nach einer alten grösseren haube, kürzt die unterern ränder ein und klebst die dann oben auf die vorhandene auf..

allzeit trocknes wohnen
wünscht magda

  • »macbus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Januar 2012, 20:21

Ja Magda. Das könnte funktionieren. Wie kommst Du auf 30cm Überstand? Scheint mir etwas viel zu sein. Ich hätte Bedenken, dass die Platte dann zu schwingen anfängt und vielleicht irgendwann als UFO abhebt. Entweder weniger Überstand, oder (und) die Platte an den Kanten verstärken (z.B. mit einer Winkelschiene aus Alu).
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

regentrude

unregistriert

8

Sonntag, 1. Januar 2012, 20:26

;-)
ich dachte nur..
plexiglas ist günstiger als breite aluschienen..also lieber etwas größer, dann kannst du auch mal schräg aufstellen..

und so ein 711 ist ja auch nicht soo windschnittig und schnell, oder?

binschonwech
magda

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 2. Januar 2012, 08:42

Hallo. Mit der aufgebrachten Plexiglas Platte habe ich Erfahrung gemacht. Es waren ca. 12cm. Überstand und das ist zu wenig. Dies hält zwar den Regen der von oben kommt ab, aber was vom Dach wider hoch spritzt und das ist nicht wenig ist immer noch drinnen. Mehr Überstand wollte ich meiner Luke nicht zumuten da es wie ein Spoiler wirkt bei der Fahrt. Gruß Klaus

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. Januar 2012, 09:13

meine luke war bei jeder sturmstärke 100% dicht, da sie fest auf der gummidichtung aufgelegen hat.

mach dir doch was aussenrum. so vom prinzip her wie der spritzschutz hinterm reifen.

ein streifen biegsame gummimatte ringsrum an der wölbung der dachluke befestigen oder an der aufgebrachten plexiglas platte. 1 cm platz zum dach offen müsste ja reichen um zu lüften und kein spritzwasser durchzulassen. wenn die luke runtergeklappt wird, biegen sich die streifen nach aussen weg und die luke ist zu. bei regen fliesst das wasser an dem spritzschutz runter. ein streifen vom duschvorhang könnte auch gehen, aber den weht es bei starkem wind hoch und beim fahren flattert es. nur so vom prinzip her.

@holzwurm: kannst du nicht etwas auf dem dach rings um die luke aufbringen, damit es nicht mehr vom dach hoch sprizt? müsste was saugfähiges sein, so wie ein schwamm.

als noch die original-luke drauf war hatte ich das problem bei mir mit einem spritzschutz von innen gelöst. an die decke hatte ich an den 4 ecken der dachluke ein tuch befestigt, das nach unten hing. war ursprünglich als ersatz für ein sonnenrollo gedacht, hielt aber auch regen ab, natürlich nur für einen kurzen zeitraum.

wenn es länger regnet hat es den zweifelhaften vorteil, dass das tuch wie ein trichter wirkt und das wasser nur noch an einer stelle runtertropft. da kannst du dann einen eimer drunterstellen, :-O