Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 17. Februar 2012, 14:40

Ob 12 oder 22 Jahre kannst du an der Armaturenplatte im Bereich des Entnahmeventils sehen: Bei jeder Prüfung wird dort ein neues Datum und die Zulassungsnunmmer des Prüfers eingeschlagen. Durchmesser des "Stempels" <10mm...

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 17. Februar 2012, 15:40

Zitat

Original von AndiP
Ob 12 oder 22 Jahre kannst du an der Armaturenplatte im Bereich des Entnahmeventils sehen: Bei jeder Prüfung wird dort ein neues Datum und die Zulassungsnunmmer des Prüfers eingeschlagen. Durchmesser des "Stempels" <10mm...


Danke Andi :-) voila:


- Editiert von Nitja am 17.02.2012, 15:49 -

also scheinbar doch schon 24 Jahre alt und ich finde ziemlich angerostet sieht er aus der Gute ;-(
Außerdem hat stundenlanges rumtelefonieren eher nichts gebracht (hier im Umkreis) vielleicht komm ich mal auf dein angebot (Andi) zurück ODER daneben verrät mir die 100,-€ - Tankquelle .... muss auch auf gar keinen Fall 38Liter-groß sein
- Editiert von Nitja am 17.02.2012, 15:52 -
- Editiert von Nitja am 17.02.2012, 16:02 -
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 20. Februar 2012, 11:15

mein Wochenende ohne Busfreaks (server)...

habe ich so überbrückt:


Shot at 2012-02-20


Shot at 2012-02-20

meint ihr der ist zur rostig zum "Instand setzen"?
Kann ich das irgendwie testen, bevor ich ihn auf gut Glück auf Reisen schicke?
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 20. Februar 2012, 11:32

Find ich persönlich jetzt nicht so gravierend. Außen ist Rost nicht sooo schlimm, kann man strahlen und lackieren.
Interessant ist wie er von innen aussieht, das kann nur der TÜVler während der Prüfung.

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 20. Februar 2012, 15:46

Andy, das ist mal ein Wort :) da rückt der Tüv in greifbare Nähe und damit auch dass "H" jupiduuuu
Guck mal, da hab ich grad Anfragen laufen:

http://www.ebay.de/itm/160732664244?ssPa…984.m1438.l2649

und

http://www.ebay.de/itm/200711918071?ssPa…984.m1438.l2649

und

http://www.ebay.de/itm/220952963373?ssPa…984.m1438.l2649

bzw

http://www.ebay.de/itm/280826547611?ssPa…984.m1438.l2649

Scheinen doch ganz gute angebote zu sein... der neue ist verlockend weil er die neue E1Norm hatt mit der die 10Jahresprüfung entfällt....
wer die wahl hat....
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 20. Februar 2012, 16:16

Der 1., neuer Tank, sieht ganz preislich interessant aus.

Der 2. Link, die Prüfung bei Ermo, ist der übliche Preis für so eine Prüfung. Da kommt auf jeden Fall noch ein Sicherheitsventil zu, das bei jeder Prüfung erneuert werden muss. Und Versand.

3. link, Lemperk, ist wohl auch normaler Preis, da ist vermutlich das Sicherheitsventil bei.

4. Link: der Preis ist auch ok, da ist das Sicherheitsventil und die Lackierung enthalten. Lackieren könntest du auch selber, oder?

Bei allen Angeboten musst du noch einen neuen Druckregler und eine Anlagenprüfung (die 2-jährige G607_Prüfung) einkaökulieren.

Aber... findest du wirklich niemanden in deiner Gegend? Es erscheint mir etwas unsinnig, einen Tank für teuer Porto durch die halbe Republik zu karren, nur um etwas Luft da rein zu pusten :=( ...
Frag doch mal bei Autogasumrüstern an, deren Tanks müssen doch auch regelmäßig geprüft werden.

#winke3
Andi

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 20. Februar 2012, 16:31

ja gell - unglaublich, aber hab mir echt die Finger wundgewählt - der ansässige Wohnmobilmensch der sonst meine Anlage prüft, schickt die Teile sogar ein.
Er meint, das hätte kaum jmd heutzutage (???)
Drum tendiere ich auch zum neuen oben aus Kempten.... dann muss ich schon nicht irgendwelche Tanks zur Post schleppen, bin nicht davon abhängig, dass der nach erfolgtem Versand dann plötzlich als untauglich gild und preislich (wenn ich die Ventilaustauscherei dazurechne) bei den anderen komm ich auch auf die rund 300... #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 20. Februar 2012, 16:48

Bei dem neuen Tank brauchst du noch Tankhalter, die sind nicht dabei. Die Halter musst du dann noch ans Auto basteln...
Das entfällt bei der Prüfung des alten Tanks.

Noch einer, kennst du bestimmt schon:
http://wynengas.de/pages/d/infos/hauptgr…artikel/25.html

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 20. Februar 2012, 17:30

da bin ich gaaaaaaanz stolz auf unseren alten "Elliot". Der hat so eine Art verstellbarer Gastank-halteriemen - so passt so ziemlich jeder beliebige Tank mit oder ohne Halterungen rein :)
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 20. Februar 2012, 17:47

...der "Halteriemen" ist ein Edelstahlband, welches man tunlichst ersetzen sollte.

Weil es wie mit einem Dosenöffner eingerollt wurde und dort eine Sollbruchstelle entsteht...
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 21. Februar 2012, 12:47

Hallo Michael,
das kann ich jetzt kaum glauben - hatte beim Rumtelefonieren erfahren, dass die Prüfung unter anderem durch eine Dichtemessung des Matrials mithilfe von Infrarot besteht, weil die Tanks schon auch mal von Innen rosten können und die anschließende Druckprüfung der sicherheitshalber mit wasser geschieht. Insgesamt braucht man zur durchführung des ganzen Verfahrens wohl eine spezielle zertifizierung.... hmmm, wo hast du deine Info denn her? wäre interessant...

(Ahhh, kannst du deinen Beitrag nochmal so bearbeiten, dass deine Info nicht als Zitat von mir erscheint - das wäre wohl weniger verwirrend ... ;)....)
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 21. Februar 2012, 13:00

...der "Halteriemen" ist ein Edelstahlband, welches man tunlichst ersetzen sollte.

Weil es wie mit einem Dosenöffner eingerollt wurde und dort eine Sollbruchstelle entsteht...
;-)

Hallo Bobby,
meinst du mit ersetzen, dass das Edelstahlband ersetzt werden sollte (was ja ein leichtes wäre), oder die ganze Edelstalbandkonstruktion als Halterung... das wäre dann aufwendiger ?
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 21. Februar 2012, 13:07

Infrarot-Prüfung ist unwahrscheinlich. Du meinst wahrscheinlich Ultraschall.
Dafür gibts aber auch schon tragbare Geräte...

Die Prüfung wird mW mit Wasser durchgeführt. Ist aber auch kein Problem, kann man durchaus in einer Werkstatt machen.

Der Prüfer muss dafür eine Anerkennung haben. Ob die Prüfhoheit für Druckkessel exclusiv beim TÜV liegt weiss ich nicht.

Die Idee, Werkstätten oder Gewerbebetriebe mit Kompressoranlagen zu befragen ist nicht schlecht!

Eigentlich hast du ja schon einige Möglichkeiten gefunden.
Aber gibts denn auf dem Lande wirklich keine Bauern (sorry, Landwirte, soviel Zeit muss sein :-O ), die mit Flüssiggas heizen? Bei uns sieht man solche Tanks vor etlichen Bauernhöfen stehen. Und da steht immer fett der Name des Versorgers drauf.

Andi

34

Freitag, 24. Februar 2012, 16:17

Gastank Tüv

....da wurde mein beitrag wohl etwas missverstanden:



nicht jede WERKSTATT kann den Gastank prüfen, sondern der TÜV selbst kommt bei bedarf zu dieser Werkstatt und prüft den Tank vor Ort. Da auch ein normaler Kompressorkessel alle 10 Jahre geprüft werden muss, ist auch das Verfahren das gleiche wie bei den Gastanks. Wasser rein und Druck drauf, nix Röntgen oder Uschall, NUR wasser.......

Die Info habe ich direkt vom TüvSüde bekommen, auch wegen des Preises.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 24. Februar 2012, 16:21

....

Zitat

Wasser rein und Druck drauf, nix Röntgen oder Uschall, NUR wasser.......


Schön, wäre es, wenn es das schriftlich gäbe. - Quelle? - Link?
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

36

Freitag, 24. Februar 2012, 19:43

Kannst du dir in Berlin beim BTZ Kramer ansehen. Tauchflaschen werden so auch geprüft: Wasser rein, Druck drauf. Wenn bumm, dann kommt nur ein wenig Wasser raus, weil Flüssigkeiten in guter Näherung als inkompressibel angesehen werden können. Zusätzlich erfolgt eine Sichtprüfung auf Rost/narben.

37

Freitag, 24. Februar 2012, 22:24

Tüv Süd Behälterprüfung

Schön, wäre es, wenn es das schriftlich gäbe. - Quelle? - Link?
büddeschön: http://www.tuev-sued.de/anlagen_bau_indu…haelter-betrieb

.... Zitat Wasser rein und Druck drauf, nix Röntgen oder Uschall, NUR wasser.......

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 25. Februar 2012, 00:57

Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 27. Februar 2012, 10:46

Soooooo, ein update für Euch (wär ja schön, wenn jmd von meiner Rumtelefoniererei mal profitiert und sich das sparen kann, wenn er in der gleichen Situation ist)

Also, der Tipp bzw der Link mit dem Tüv war schon mal eine ganz heiße spur - danke dafür.
Die nette Dame hat mir dann gesagt, dass sie im Umkreis von ca. 100km, zwei Firmen haben, zu denen sie zur Tüvabnahme hinfahren. diese sollte ich kontaktieren.
Hier im Stuttgarterraum ist das:
Firma Nett-Fahrzeugbau in Dettenhausen und
Firma Schwartz in Öhringen

Firma Nett habe ich gleich kontaktiert, ein schon ausgebauter Tank kann jederzeit gebracht werden, die Prüfung mit Tüv kostet 200,-. dauert etwa 1 woche, dann kann man den Tank wieder holen.
Die zweite Firma hatte ich im Zuge der Recherche der letzten Tage schon mal angerufen, die machen das nicht mehr selbst - die schicken zu, na? wisst ihrs schon? Wyne!

Uiuiuiui, so langsam lichtet sich der Dschungel :)
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 9. März 2012, 20:11

Soooooo, Neuigkeiten:
Haben uns nun für einen neuen Tank entschieden (aus Kempten - Link ganz oben)

Heute kam er an (wir waren beim Einkaufen und unser Sohn nahm ihn entgegen) und wir wollten ihn gleich ganz euphorisch einbauen, aaaaaber :=(

der Tank hat nen Transportschaden abbekommen - muss unterwegs irgendwo hart aufgeprallt sein. Grundsätzlich sind wir nicht so pingelig - scheinbar sind es vorallem Lackschäden- NUR in diesem Falle sollte ja gerade der Lack, das ganze Ding die kommenden Jahre unterm Bus schützen und zudem sind wir nun relativ verunsichert, was so ein Aufprall an "unsichtbaren" Schäden mit sich bringt. Wie schätzt ihr das ein? Gibts hier Gastank-Profis, die sowas wissen?

Hab jetzt gleich mal ne Schadensmeldung zum Verkäufer geschickt ... wie schätzt ihr die Sache ein? Würde es reichen, einfach die abgeplatzten stellen wieder mit Lack zu besprühen um die Stelle vor Rost zu schützen oder gehts hier um mehr....
hmmmmmm, echt ärgerlich... ;-(
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)