Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sparkasse

unregistriert

1

Donnerstag, 1. März 2012, 00:03

Transporter / Bus mit Anhängelast 3,5 Tonnen?

Ich hab ein Problem und ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen:
Ich will auf einen 3,5t Dreschemel-Plattformanhänger einen Aufbau setzen, der ähnlich diesem hier ist:



Der Wagen auf dem Bild ist 6,0x2,30m. Unser T4 ist mit dem auf dem Bild baugleich.

Mein Wagen soll nun eine 6,10 x 2,50 große Konstruktion mit Sperrholzplatten und Hanfdämmung werden. Ich kann es drehen und wenden wie ich will. Ohne Selbstbetrug wird das Ganze bei diffusionsoffenem Wandaufbau inkl Fahrgestell 2,6 t wiegen. Und da ist noch kein einziges Gepäckstück oder Wasser / Abwasser dabei.

Nun hat mir VW heute die Rote Karte für unseren jetzigen Bulli geschickt: Anhängelast maximal auf 2,5t auflastbar ! 8-( #koppannewand

Ich will das Projekt aber nicht so ohne weiteres aufgeben.
Eine der Lösungen könnte sein, einen Ersatz für unseren T4 zu finden, der dann eine höhere Anhängelast von mindestens 3,0t besser 3,5t hat.

Ich weiß, daß es sowas als Iveco Daily, MB Sprinter oder VW LT gibt, wahrscheinlich auch für andere ähnliche Fahrzeuge. Kennt Ihr noch mehr Modelle?
Ich finde diese Fahrzeuge im Netz auch mal nur mit 2t oder 2,5t Anhängelast, selten mit den gewünschten 3t oder 3,5t
Was ich nicht weiß und wo Ihr mir vielleicht helfen könnt:
Gibt es einfach erkennbare Kriterien wie zGG, Motorleistung, Radstand oder Doppelbereifung, die erkennen lassen, ob ein Fahrzeug, das z.B. bei mobile.de steht, im Prinzip auf 3,0t oder 3,5t Anhängelast aufgelastet werden kann?
Ich kann mir ja schlecht von jedem Fahrzeug die Fahrgestellnummer geben lassen und beim Hersteller anfragen. Allein für meionen eigenen T4 hat die Auskunft mehrere Wochen gedauert!

Wenn Ihr also Fahrzeug-Kriterien oder einzelne Fabrikate kennt, die mit Sicherheit die gewünschte Anhängelast bekommen können, dann bitte her damit - Ich bin für jeden Tip dankbar!

Danke Euch schon mal im Voraus dafür!

Paul

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. März 2012, 05:53

Hi,

muss das Zugfahrzeug ein Transporter sein? Darf es ein SUV sein? Bei einem ML hast Du zB. 3,5 t Anhängelast...
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. März 2012, 06:49

Moin.

Pajero, Kia Sorento ebenfalls 3,5 t.


Gruß

Emsi

Tauchteddy

unregistriert

4

Donnerstag, 1. März 2012, 10:25

Schau mal ins Boote-forum, die haben das Problem ja auch und dementsprechend einen Thread dazu.

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. März 2012, 10:46

Hallo Paul!
Auch Dr. Google kann helfen:
Gib einfach in die Suchmaschine "Anhängelast 3 5t" ein. Da bekommst Du eine Menge zu lesen.

Lieben Gruß

Rainer
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

strandläufer

unregistriert

6

Donnerstag, 1. März 2012, 11:17

@sparkasse
von der anhängelast mal abgesehen.ist der T4 nicht auf dauer etwas überlastet den schweren hänger zu ziehen?
wenn ich so ein hohes gewicht hinter meinen 608 häng denke ich ja schon ich habe einen bremsschlitten dran.

7

Donnerstag, 1. März 2012, 13:20

Ich seh auf dem Bild übrigens einen T5.

strandläufer

unregistriert

8

Donnerstag, 1. März 2012, 14:08

hm......sehen für mich alle gleich aus die bulli´s
aber er schreibt auch T4

Sparkasse

unregistriert

9

Donnerstag, 1. März 2012, 14:31

Danke für Eure Antworten!

Nee, ein SUV oder Geländewagen solls nicht sein, dann wär das Ganze ja kein wirkliches Problem, was passendes zu finden. Ich würd mich wohl schnell für einen Defender entscheiden.

Nee, das Auto soll für Kurzurlaube als Camper zu viert auszubauen gehen und soll gebraucht für ca 5.000€ zu bekommen sein. Im Alltag soll das Auto als Zweitwagen einsetzbar sein.

Den thread aus dem Boote-Forum, Verkehrsportal.de und die Einträge von Google zu +Anhängelast +3,5t bzw den verschiedensten Stichwortsuchen rund um das Thema kenne ich schon - Die haben mich leider auch nicht weiter gebracht.

Wie ist das zum Beispiel mit den hier öfter vertretenen MB 508, 512,513? was macht den Unterschied, ob die für 2,0 / 2,5 / 3,0 / 3,5t Anhängelast zuzulassen gehen?
Achsabatand? Doppelbereifung? Motorleistung? Hecktraverse?


Auf die Auskünfte von Herstellern von AHK gebe ich nichts mehr. So einer hatte mir ja nach Zusendung meiner Fahrzeugpapiere versprochen, ich würde 2,8t eingetragen bekommen können (das max zGGdes Bullis). VW hat das ja leider doch anders gesehen...

Gruß,

Paul

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. März 2012, 15:36

Hallo
Wir fahren in der Firma Sprinter mit 3,5t ZGGw. Aber egal ob altes Modell als 312 oder neues Modell als 315CDI und 316CDI mehr als 2,8t Anhängelast wollte weder MB noch jemand anderes eintragen.

Es kommt ja auch noch auf das zulassige Zuggewicht an also Gewicht von Zugfahrzeug plus Anhänger.
Mein Womo hat da 5,6t, bei einem Womogewicht von knapp 4t darf man also die eingetragenen 2,4t sowieso nicht mehr ausnutzen.

Persönlich würde ich auch nicht einen so schweren Anhänger an ein kleines Zugfahrzeug hängen, die Drehschemelanhänger sind zwar wesentlich ruhiger zu ziehen als Zentralachanhänger allerdings kann ja auch die Bremse vom Anhänger mal nicht so funktionieren wie sie soll oder man möchte mal bergauf anhalten ohne das einen der Anhänger trotz stehenden Rädern wieder runterzieht. :=(

Als abschreckendes Beispiel siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=-PfxDTGLKZY

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

11

Donnerstag, 1. März 2012, 15:43

Wilhelm !!! #klasse1 Ein Gespann muß passen, sonst wird es gefährlich ! Es hat schon seinen Grund, wieso und weshalb es Vorgaben gibt ( wenn auch nicht immer sofort einzusehen ). 3,5 to iss schon ne Nummer, wenn die mal in Bewegung sind. Die wollen beherrscht werden, und zwar von einem passenden Gegengewicht und einer passenden Gegenleistung.

Gruß Karsten

12

Donnerstag, 1. März 2012, 19:21

Hallo Sparkasse,

ich hab nen 613er, lang und hoch und der hat 3,5to Anhängelast.

Vielleicht wär ja das was für dich?!
Also nicht MEINER - so allgemein halt, gell :-O

Schönen Gruß,
Ralph.

strandläufer

unregistriert

13

Donnerstag, 1. März 2012, 19:55

dazu fällt mir ein das ein 613 bei den angeboten steht für einen
guten kurs
da wäre schon ein feines und vor allen dingen geeignetes busauto

14

Donnerstag, 1. März 2012, 20:58

Nimm doch nen T2 ( Vario )

Beim DB 711 D KA kannst Du 5000 kg gebremst und 1400 kg ungebremst ziehen.

Dabei ist auch die Stützlast mitentscheidend beim DB 711 D KA sind das 1600 kg.

Beim VW T5 ist die Stützlast 75 kg oder max. 100 kg.

Also mit nem DÜDO T2 kannste was wegziehen ! :-| :-| :-| :-|

LG der Jeff

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. März 2012, 22:56

Beim Drehschemelanhänger fällt als Stützlast nur das Gewicht der Zugdeichsel an.
Deshalb sollte das Zugfahrzeug genug Eigengewicht auf der oder den Antriebsachsen haben.
Außerdem halte ich 1600Kg Stützlast etwas hoch gegriffen meinst du 160Kg Sützlast oder 1600Kg Zuladung?

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Sparkasse

unregistriert

16

Donnerstag, 1. März 2012, 23:03

Danke Euch für Eure Antworten!

Ja , Strandläufer, den 613 hab ich gesehen. Der ist sein Geld wahrscheinlich wert, aber ich wollte halt gerne weniger investieren. Ich bin grad an dem dadrüber dran, dem 609.
MB 609 Polizei-Wanne
Hat zwar keine AHK, aber ich hab den Zulassungsschein zugemailt bekommen und werd damit mogen mal bei Mercedes vorbeigehen und nach der max. möglichen Anhängelast für das Auto fragen.
Mit 5600Kg zGG und Zwillingsbereifung dürfte die Eintragung von 3,5t nicht problematisch sein. Muß halt immer genug Wasser in den Wasser-Tanks auf der Hinterachse sein, wenn mal der schwere Anhänger gezogen wird.
Wohnt von Euch wer in der Flensburger Ecke? Da steht der Wagen nämlich. Vielleicht könnte ich mir den Wagen mit einem Kenner zusammen anschauen? Ich hab selber eher einen Blick für VW und Bauwagen...

Gruß,
Paul

strandläufer

unregistriert

17

Donnerstag, 1. März 2012, 23:13

der 609 steht glaub ich bei mir um die ecke
das war borgstedt,oder?
sind 20 minuten von mir
kann mir den sonst gerne mal anschauen
aber ich würde eher zu dem 613 tendieren.da hast du ein richtiges zugtier
nur wenn´s nicht in deinen geldbeutel paßt.....
also wenn ich mir den 609 mal anschauen soll meld dich.kann ja damit auch mal zu meinen tüvmenschen fahren
und ne zweite meinung einholen

Sparkasse

unregistriert

18

Donnerstag, 1. März 2012, 23:32

Ja gerne! Danke für das Angebot!
Ich selber komme erst in 8 Tagen dazu, in die Ecke zu fahren. Wenn du vorher schon mal einen Blick drauf werfen kannst und "Ist OK" oder "Njet!" dazu sagen könntest, wär das toll! Und wenn dein TÜV Mann sich gerne mit solchen Autos beschäftigt... Naja hier in Osnabrück sind die ein wenig vornehm-zurückhaltend bei Oldies...
Soll ich dir die Zulassung mal mailen?

LG,
Paul

strandläufer

unregistriert

19

Donnerstag, 1. März 2012, 23:41

ich ruf den morgen mal an.muß eh in die richtung morgen mittag

aber überzeugen tut der mich nicht.und als zugtier kannst du dir eigentlich bei dem anhängergewicht nichts besseres
als nen 613 kaufen....ja okay...ich weiß...du willst nicht soviel ausgeben

Sparkasse

unregistriert

20

Donnerstag, 1. März 2012, 23:52

Danke!!
du hast Post (pm) !