Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marc o polo

unregistriert

1

Mittwoch, 14. März 2012, 23:32

Abschmieren Bremer??

hi
Wollte mir jetzt eine Fettpresse zulegen. Was brauche ich da für nen Aufsatz wollte mir sowas auf ebay kaufen passt das? ist das gut?:)hab nen 207d bj.79
http://www.ebay.de/itm/Fettpresse-m-Zube…=item483d542a19
gruß marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc o polo« (14. März 2012, 23:39)


Wohnort: Berlin

Beruf: Havarieschlosser

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2012, 23:55

Moin !
Jepp, die geht, passt so !

Marc o polo

unregistriert

3

Donnerstag, 15. März 2012, 00:23

danke :-)danke :-)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. März 2012, 09:05

am besten,zu zweit abschmieren,einer drückt den Fettkopf auf den sauberen nippel,der andere betätigt die Presse.Habe mir alleine immer ein abgebrochen,und das Fett war überall,nur nicht da,wo es sein sollte.

gruß,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (15. März 2012, 09:10)


5

Donnerstag, 15. März 2012, 10:21

Hallo,

beim Abschmieren der Lenklager die Vorderachse entlasten, damit das Fett auch überall
schön hin kommt, gell #idee

Bei einer guten Fettpresse bleibt der Aufsatz selbsttätig auf dem Schmiernippel.
Bei meiner ist das jedenfalls so. Ich will ja nicht immer zu zweit sein müssen zum abschmieren.

Gruß
Charly

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. März 2012, 10:30

Auch bei meiner preiswerten Presse klappt das Abschmieren alleine - wenn man das Mundstück absolut gerade an den Schmiernippel setzt. Mit etwas Übung klappt das.

Ich bocke den Wagen meist mittig an der Achse auf. Ist zwar eine nicht normale Belastung für den Achskörper, aber nach meiner Erfahrung hält er das aus.

Beim Abschmieren Kardanwelle nicht vergessen. Auf jeden Fall gibts am Schiebestück einen Nippel, manchmal auch an den Kreuzgelenken. Und manchmal an den Türen.

Und zieh dir am besten Einmalhandschuhe an :-O

Andi

Marc o polo

unregistriert

7

Donnerstag, 15. März 2012, 12:36

salute, hab das teil bestellt (!)
hoffe das teil aus ebay taugt was :)
hat von euch einer eigentlich nen abschmierplan für den bremer?
wenn ich das mache, stell ich mal nen paar fotos rein ;)
is ja warscheinlich unötig, wüßte aber gerne mal warum manche mehr nippel haben als andere!? :T
gruß marco

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. März 2012, 12:58

An jeder Achse sind 4 Nippel, an jeder Achsschenkelbolzen oben und unten.
An jeder Kardanwelle wird das Schiebestück geschmiert.

Kreuzgelenke nur, wenn Mercedes gerade welche mit Schmiernippel am band hatte. Sonst wurden halt welche mit Dauerschmierung verwendet. (so bei meinem James).
Türen auch nur, wenn Schmiernippel verbaut wurde. Wann dort welöche eingebaut wurden weiß ich nicht, James hat keine an Fahrer/Beifahrertür. Un er hat keine Hecktüren, deshalb entfällt die Schmierstelle auch.

Vor dem Aufstecken bitte die Nippel gut säubern, sonst drückst du als Erstes ein Fett/Schmutzgemisch an die Schmierstelle.

Ob Fotos nötig sind? Eigentlich ist die Arbeit selbst erklärend. Wenn du Fotos machst, bitte eine 2. Person diese zu machen. Du wirst mit den schmierigen Fingern die Kamera nicht bedienen wollen ;-)

Andi

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Hymermobil mit MB Technik

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. März 2012, 14:16



Ich bocke den Wagen meist mittig an der Achse auf. Ist zwar eine nicht normale Belastung für den Achskörper, aber nach meiner Erfahrung hält er das aus.


Andi


Hallo,
das Abschmieren habe ich gerade Heute morgen gemacht. Bitte unbedingt die Achse nicht nur mittig mit einem Heber halten. Bevor man drunter rutscht, stabile Unterstellböcke verwenden.

Gruss
Bernd

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. März 2012, 15:39

Man legt sich ja kaum unter den Wagen zum Abschmieren, sondern eher davor. Und die Räder bleiben am Wagen. Daher ist das Risiko, dass der Wagen einen beim Runterfallen zerquetscht, doch eher gering. ;-)
Aber selbstverständlich hast du recht, man sollte Böcke unterstellen. Ich habs allerdings noch nie gemacht und werde es auch in Zukunft nicht machen (Zumindest nicht beim Abschmieren). Selbst wenn die Federn beim Absturz bis auf die Gummipuffer durchschlagen sollten, wird mir da eher wenig passieren. Der Wagenheber dient ja nur zum Entlasten der Federn, ich könnte den Wagen auch komfotabel abschmieren ohne ihn anzuheben.

Anders sieht es bei Arbeiten aus, bei denen die Räder abgenommen werden. Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht und verwende selbstverständlich auch stabile Böcke, und zusätzlich meist noch den Wagenheber als 2. Sicherheits"bremse".

Andi

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Hymermobil mit MB Technik

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. März 2012, 16:52

Jeder wie er mag. Ich lege mich unter kein Fahrzeug was nicht mit Böcken abgestützt ist. Habe schlechte Erfahrung damit gemacht und mehr Arbeit ist es auch nicht.

Gruss
Bernd

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. März 2012, 17:15

...es ist wie immer. Erst wenn etwas passiert ist, wird abgesichert.

Mir ist mit mitte 20 mal ein Manta A Modell von Auffahrrampen abgerollt.

Ich befand mich zu dem Zeitpunkt mit dem Brustkorb unterhalb des Achskörpers (Vorderachse)

Wenn die Achse auf einem liegt, kann man nicht mehr Luftholen, schiet Gefühl das...> Todesangst (!)

Glücklicherweise standen meine Kumpels um den Wagen herum (wie immer) und konnten den so hochheben, damit ich darunter hervorkriechen konnte. (Sonst könnte ich Euch das jetzt nicht aufschreiben)

Also ich empfehle bei JEDER Gelegenheit abzusichern. (!)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. März 2012, 19:18

Hallo,

beim Abschmieren der Lenklager die Vorderachse entlasten, damit das Fett auch überall
schön hin kommt, gell #idee

Bei einer guten Fettpresse bleibt der Aufsatz selbsttätig auf dem Schmiernippel.
Bei meiner ist das jedenfalls so. Ich will ja nicht immer zu zweit sein müssen zum abschmieren.

Gruß
Charly

meine ist,glaube ich,nicht so doll 8o) ,und um in den Kreuzgelenken den Aufsatz fest auf den Nippel zu bekommen,das ist ne olle friemelei.Das geht zu zweit echt super.

Wo ist denn eigentlich der Abschmierplan von Telse ? der war oben in der Leiste an zu klicken. Da wurden alle Punkte bildlich gezeigt.

der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (15. März 2012, 19:25)


StefanRS

unregistriert

14

Donnerstag, 15. März 2012, 20:10

Hallo,

ich habe den hier gefunden: Oelwechsel und Abschmieren
Ist zwar nicht vom Bremer, aber gut übertragbar und mit Bilder.


Gruß Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StefanRS« (15. März 2012, 20:20)


Marc o polo

unregistriert

15

Donnerstag, 15. März 2012, 21:54

Danke :-) werde mich am wochenende dran machen.......
lg.m

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. März 2012, 22:14

Viel Erfolg.
Und vergiss bei den jährlichen Wartungsarbeiten nicht die Trommelbremse nachzustellen - und die Ventile einzustellen...

Andi

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 16. März 2012, 08:06

Hallo,

ich habe den hier gefunden: Oelwechsel und Abschmieren
Ist zwar nicht vom Bremer, aber gut übertragbar und mit Bilder.


Gruß Stefan

Danke Stefan,den meinte ich

gruß,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Marc o polo

unregistriert

18

Samstag, 24. März 2012, 19:33

so bilder wie versprochen :)
eigentlich easy arbeit, ein nippel war stauptrocken da is tatsächlich ne staubwolke rausgekommen :0
und er wollte anfangs nicht durchgedrückt werden, musste den nippel weil er lose war
fest beiziehen,
und dann auf einmal mit schmackes siehe da fett kommt wunderbar aus dem achschenkel:)
freut einen irgendwie wenn man sieht wie das fett das rausquillt keine ahnung warum :D
aufgbockt rechts links an achse und mitte wagenheber sicherheit, obwohl die böcke ja sicher sind
naja egal habs gern gesichert 8o)
bei mir waren es 5 nippel 2 rechts und 2links vorne und halt eine an der welle......







19

Dienstag, 1. Mai 2012, 00:18

Hallo,
wieviel Fett soll man denn in den Nippel an der Kardanwelle reinpressen?
Viele Grüße,
Jörg.

StefanRS

unregistriert

20

Dienstag, 1. Mai 2012, 09:37

Hallo,
wieviel Fett soll man denn in den Nippel an der Kardanwelle reinpressen?
Viele Grüße,
Jörg.


Da kommt nicht viel rein. So zwei mal mit der Presse was rein drücken sollte reichen....