Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

strandläufer

unregistriert

1

Donnerstag, 22. März 2012, 16:58

ab oder nicht ab?das ist hier die frage

es dreht sich um die kardanwelle.
die geister scheinen sich zu streiten ob eine kardanwelle bei längeren
schleppvorgang nun ab muß oder nicht.

theorie 1 für ab:ist gut für die achse
theorie 2 für ab:ist gut für´s getriebe

theorie 1 für nicht ab:spielt für die hinterachse keine rolle weil differenzial
ja sowieso dreht durch die steckachsen

theorie 2 für nicht ab:soll keine auswirkungen für das getriebe haben

nun ist es ja aber so,das der zb.adac als erstes die kardanwelle abbaut wenn die den wegschleppen.
bei neuen lkw´s wird das auch gemacht, mit der begründung das wäre nicht gut für´s getriebe
weil die ölversorgung dann nicht gegeben ist.das sind aber hochmoderne teile mit splitgetriebe.
da macht das sinn.
aber bei unseren alten bussen,wie sieht das da aus?
da ich es nicht anders kenne würde ich sie abbauen,nur wenn ich mir das sparen könnte
wäre es auch toll.ach ja die strecke für´s schleppen beträgt ca.130 km

2

Donnerstag, 22. März 2012, 17:42

Hallo.
Laut Betriebsanleitung für einen 508 heißt es: Das Fahrzeug mit mechanischem Getriebe kann bis 100 KM ohne Einschränkung geschleppt werden. Schleppstrecke über 100 KM Gelenkwelle zur Antriebsachse ausbauen. Wie gesagt beim 508.
Gruß Werner.

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2012, 17:50

Das hängt wohl ziemlich von der Getriebekonstruktion ab. kfz-tech.de schreibt dazu:

Bei Lkw-Getrieben reicht die Tauchschmierung nicht aus. Es ist zusätzlich eine Ölpumpe installiert, die beim Abschleppen das Entfernen von Teilen der Kardanwelle nötig macht.

Das hört sich für mich am plausibelsten an. Es wäre also hilfreich zu wissen, ob das betreffende Getriebe ein Ölpumpe hat oder nicht, und wenn dann, wie die angetrieben wird. Generell wirds aber immer von Vorteil sein, wenn sich Motorseitig was dreht, auch bei Tauchschmierung. Es ist halt fraglich ob genug Öl nach oben kommt, wenn sich nur Kardanseitig was dreht und Motorseitig alles steht.

LG Christian

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. März 2012, 23:41

mein alter freund,

kommst mit dem bauch nicht unters auto? #pfeif1
nur wenn ich mir das sparen könnte

das kannst du,du muß nur die steckachsen ziehen. ;-)
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. März 2012, 23:44

Beim DüDo kanste sie dran lassen da das getribe sich selber schmirt durch die zahnrad bewegung.

wen es um dein großen bus geht würde ich die kardan ab machen, weis ja net was da fürn getriebe verbaut ist oder op der son achsgetriebe hat.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. März 2012, 00:02

hey Eicke,

Beim DüDo kanste sie dran lassen da das getribe sich selber schmirt durch die zahnrad bewegung.


das ist wohl soweit richtig,wenn das getriebe wie im normal fall von vorne angetrieben ist und auch so konstruiert ist,
aber nicht wenn´s von hinten gedreht wird.
mein alter lkw schrauberfreund hat mir dazu geraten und ich würd´s immer machen,6schrauben von der kardanwelle lösen ist in max.10 min. erledigt.
ein neues/anderes getriebe geht ins geld.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

strandläufer

unregistriert

7

Freitag, 23. März 2012, 08:33

na dann bau ich die lieber ab wenn es dann soweit ist das der bus abgeholt wird.
wann das sein wird ist leider noch nicht raus

the cat

unregistriert

8

Freitag, 23. März 2012, 08:47

aber nicht wenn´s von hinten gedreht wird.
mein alter lkw schrauberfreund hat mir dazu geraten und ich würd´s immer machen,6schrauben von der kardanwelle lösen ist in max.10 min. erledigt.
ein neues/anderes getriebe geht ins geld.
Wie soll ich das verstehen? entweder es dreht, oder es dreht nicht denk ich?? wieso soll von hinten anders sein?

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. März 2012, 09:30

aber nicht wenn´s von hinten gedreht wird.
mein alter lkw schrauberfreund hat mir dazu geraten und ich würd´s immer machen,6schrauben von der kardanwelle lösen ist in max.10 min. erledigt.
ein neues/anderes getriebe geht ins geld.
Wie soll ich das verstehen? entweder es dreht, oder es dreht nicht denk ich?? wieso soll von hinten anders sein?


wie das nun im einzelen zuerklären ist,das kann ich nicht wirklich,entweder liegt es in der konstruktion oder es ist halt so.
für´s schleppen fürn paar km. schraube ich auch nicht.
dann gibt es ja auch noch dies.

Hallo.
Laut Betriebsanleitung für einen 508 heißt es: Das Fahrzeug mit mechanischem Getriebe kann bis 100 KM ohne Einschränkung geschleppt werden. Schleppstrecke über 100 KM Gelenkwelle zur Antriebsachse ausbauen. Wie gesagt beim 508.
Gruß Werner.


Bei Lkw-Getrieben reicht die Tauchschmierung nicht aus. Es ist zusätzlich eine Ölpumpe installiert, die beim Abschleppen das Entfernen von Teilen der Kardanwelle nötig macht.


und ölpumpe ist in unseren getriebe,im Düdo,auch nicht.
und mit meiner entfehlung kann man/frau nichts kaputt machen,nur dreckige finger.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Gevelsberg

Fahrzeug: Hymer S550 auf Mercedes

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. März 2012, 09:39

Hallo ,
wir hatten früher die Anweisung : und wenn die Werkstatt in Sichtweite ist - Kardanwelle ab!
allerdings bei LKW mit mehr als 5Gängen . Habe die Erfahrung selbst bei einem MAN mit
12 ? gang Getriebe gemacht : obwohl der Motor im Standgas lief ,war das Getiebe nach 50km fest ! Der Schaden war im 5Stelligen DM Bereich -hat viel Ärger gegeben .
Ich mache die Kardanwelle ab .

Viele Grüße
Signatur von »gina« Regina und Michael
Hymer S550 Merc Bauj.81