Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 23. März 2012, 20:13

Truma Boiler gibt beim Start laute Klickgeräusche von sich, mit etwas Glück zündet er, manchmal aber auch nicht.

Hallo Leute!
Mein Truma-Boiler Bj 87, BR 2, macht mich noch irre.

Wenn der Boiler kalt ist, und ich schalte ihn ein, ertönt erst mal ein wildes unregelmäßiges Geklacker, mehr oder weniger lange, dann zündet er, macht das Wasser problemlos warm, und wenn er dann, nach etwas Abkühlen wieder starten will, ertönt ein jetzt gleichmäßiges Klacken, und das kann lange so gehen. Irgendwann geht der Boiler jetzt auf Störung. Die Elektrik besteht aus der Platine und einem weissen Quader darunter, zu dem zwei Drähte von der Platine führen (rot-weiss und blau-weiss), sowie zwei Drähte, die ins Innere des Boilers führen, wohl zur Zündung. Wenn ich den rot-weissen Draht kurz abziehe, hört das Geklacker auf und wenn ich ihn danach sofort wieder anschließe, zündet das Gerät einwandfrei. Boiler wärmt das Wasser auf und schaltet sich ab ... und wenn er wieder heizen soll, geht das Theater von vorne los.

Wenn er mal auf Störung gegangen ist, dann bleibt er auf Störung. da kann ich ein- und ausschalten, wie ich will. Erst ein "Komplettreset" , heisst Boiler stromfrei machen (Sicherung raus und nach einiger Zeit wieder rein), und das anschließende Gefummel mit dem rot-weissen Draht bringen ihn wieder in Wallung.

Ich hoffe, ich hab das verständlich beschrieben.

Wer hat eine Idee und einen guten Tipp?

Liebe Grüße

Wulf

MartinBenz508

unregistriert

2

Freitag, 23. März 2012, 21:59

Rätselraten:

das Geklicker könnte die Zündung sein.

Wenn der Boiler warm ist geht er aus - das ist schlecht, sollte auf kleinster Flamme weiterbrennen, vielleicht verdreckt?.

Dann kühlt der Ab und die Zündsicherung macht das Magnetventil zu. Beim erneuten Zünden geht daher nix, da kein GAs und der Bolier geht auf Störung. Nach dem erneuten Einschalten ist das Magnetventil wieder offen und deshalb funktioniert es dann....



Alles nur frei erfunden - kann auch ganz anders sein ;-)

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. März 2012, 20:45

Boiler

Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich versuchsweise mit einem Platinentausch anfangen.

Habe meinen Boiler schon x-mal zerlegen müssen.

Ist der Kondensatablauf frei? Habe schon mal meinen Boiler von Außen mit Pressluft wieder gangbar bekommen.

Thermoelement schadhaft?--bedeutet aber, daß der Boiler zerlegt werden muß.

Frank