Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wolli32

unregistriert

1

Mittwoch, 11. April 2012, 00:22

Optima Rundzellenbatterien

Ich habe etliche Batterie-Threads in verschiedenen Foren durchgelesen, um die für mich optimale Batterielösung zu finden. Die Vor- und Nachteile der drei Batterietypen (Blei-Säure, Gel, AGM) sind ja ausführlich diskutiert und dokumentiert.

Ich will mein Womo ganzjährig nutzen. Alle drei Typen knicken bei Kälte deutlich ein, nicht aber die Optima. Diese ist vom Typ her eine AGM, welche statt Platten aufgewickelte Netze hat. Daraus resultiert ein extrem geringer Innenwiderstand. Die Batterie kann theor. mit 100A geladen werden und hat fast keine Selbstentladung.

Ausserdem sind Optimas Zyklenfest.

Als Starterbatterie in meinem PKW (aus Platzgründen liegend eingebaut), drehte der Anlasser auch in den kältesten Nächten so schnell wie ich es im Sommer gewohnt bin.

Specs.: http://www.mt-tuning.com/Optima-Batterie…Yellow-Top.html

Die Teile kosten zwar, aber nachdem sich etliche Batterien schon bei mir kaputtgestanden haben, habe ich nun zukünftig Ruhe.

Übrigens habe ich mit dem Verkauf nichts zu tun.

Wolli32

unregistriert

2

Mittwoch, 11. April 2012, 00:25

Die Optima sollen bei mir die Aufbaubatterien werden, geladen über Ladebooster und Solar

regentrude

unregistriert

3

Mittwoch, 11. April 2012, 19:29

moin.

#pfeif1 was benutzt du denn zum laden mit 100A?
welcher ladebooster schafft dat?

was rechtfertigt den preis?
75 AH für 230 euros mit versand?
4 stück davon erreichen ja dann schon fast die hälfte des restwerts deines fahrzeuges, sofern du die in das ding aus deinem avatar einbauen willst? (einscherz)

agm mit 120 AH gips doch schon für 125 vom markenhersteller?
wieso sollten die sich totstehen?
wenn du über solar lädst?


klär mich mal auf bitte.
danke magda

Wolli32

unregistriert

4

Mittwoch, 11. April 2012, 20:12

Also, ich schrieb ja extra "theoretisch" mit 100A, soll bei mir auch gar nicht ausgereizt werden.

Dass die Dinger teuer sind ist klar, muss halt jeder selbst wissen, ob es ihm das Wert ist.

Bei mir haben sich die Batterien oft kaputtgestanden, weil das Fahrzeug an der Strasse parkt und der Anschluss eine Erhaltungsladegerätes daher nicht möglich ist.

Ich arbeite in Dänemark in 100km Entfernung von zu Hause und will weg vom Campingplatz, bedeutet Womo mit höchster Autarkie Sommer wie Winter.

Das Fahrzeug wird also dann täglich auf dem Weg zur Arbeit bewegt und auf der kurzen Fahrt möchte ich so viel Ladung wie möglich reinschaufeln. Na klar --> Solar, aber im Winter ?

Meinen Wohnwagen heize ich tagsüber nicht durch, auch nicht am Wochenende. Wenn ich dann nach einem kalten Wochenende Montag nach Feierabend ankomme, ist die Marmelade ei Eisklotz, wenn ich vergessen habe, sie im Kühlschrank gegen Frost zu sichern.

Für die Situation im Womo bedeutet das, ich brauche unbedingt Batterien, die bei Kälte die gleiche Leistung haben wie bei Wärme. EWin Einbau im Innenraum macht da keinen Unterschied.

Ausserdem ist doch egal in welches Fahrzeug ich die Akkus baue, denn bei einem Fahrzeugwechsel kann ich die ja immer mitnehmen.


Warum Erhaltungsladegerät, wenn ich sowieso jeden Tag fahre ?

Mag ein Widerspruch sein, aber ich bin halt gebranntes Kind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolli32« (11. April 2012, 20:23)


regentrude

unregistriert

5

Mittwoch, 11. April 2012, 21:00

moin.

aha.

Zitat

Bei mir haben sich die Batterien oft kaputtgestanden, weil das Fahrzeug an der Strasse parkt und der Anschluss eine Erhaltungsladegerätes daher nicht möglich ist.


na da ist solar doch eine kostengünstige lösung?
damit steht sich doch nix kaputt?

vielleicht machst du dich erstmal zu solar schlau, bevor du "optima-fehl-investierst"?


ich habe bisher 210 wp auf dem dach, allerdings kein womo teil, sondern eine hauszelle mono mit 47V.
du brauchst halt einen guten regler..

ich wohne im auto ohne wandler, benutze das läppi fast 8 std. am tag.
auch im winter.. 8-)
ich heize durch.. mit einer truma, die strom fürs gebläse zieht ohne ende..

meine batteriekapazität im aufbau derzeit:

125 AH agm
100 AH nato agm
75 AH starter

soll nicht so bleiben, stand aber eben grad so rum und reicht.

Wolli32

unregistriert

6

Mittwoch, 11. April 2012, 21:13

Danke Regentrude, Deine Verbrauchswerte decken sich dann so ungefähr mit meinen. Hätte wirklich nicht gedacht, dass da im Winter über Solar so viel rumkommt.

Gehört zwar nicht in den Thread, aber auf den Stromfresser Heizung will ich verzichten.

Ich habe noch im Keller ein Feldheizgerät der NVA, läuft mit Heizöl/Diesel und Feststoffen. Ist von halber Grösse wie das 7,9kw BW Feldheizgerät, also genau richtig für mich.

Während der Fahrt dann Diesel-Luftheizung.

regentrude

unregistriert

7

Mittwoch, 11. April 2012, 21:29

aha

Zitat

Ich habe noch im Keller ein Feldheizgerät der NVA, läuft mit Heizöl/Diesel und Feststoffen. Ist von halber Grösse wie das 7,9kw BW


für die stromaufnahme von dem dingens brauchst du also optima.

nu hab ich es kapiert.
danke.
;-) magda

Wolli32

unregistriert

8

Mittwoch, 11. April 2012, 21:40

- HAHA -

Wie gesagt, Optimas muss man nicht haben, sind aber geil.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass die Batteriequalität der Hersteller (auch Marken) in den letzten Jahren stark gesunken ist. In meinem Freundes- und Verwandtenkreis höre ich immer wieder Klagen, dass schon nach zwei Jahren die Starterbatterie erneuert werden muss. Wenn hier User schreiben, dass Ihre Batterie jetzt schon im zehnten Jahr hält, dann haben sie wahrscheinlich noch eine von den alten "guten".

Ich schicke Dir in ca. 5 Jahren dann eine PM, ob meine Optima noch leben...

regentrude

unregistriert

9

Mittwoch, 11. April 2012, 22:01

sorry..aber..

Zitat

In meinem Freundes- und Verwandtenkreis höre ich immer wieder Klagen, dass schon nach zwei Jahren die Starterbatterie


wenn die agm als starter benutzen..sind die bekloppt.
egal.

ich schick dir in einem jahr ne pn.
dann ist meine effektiva agm 125 AH für damals 120e 5 jahre alt.

:-D magda

Wolli32

unregistriert

10

Mittwoch, 11. April 2012, 22:14

Alles klar, machen wir so !

War grad´ das erstemal auf Deiner HP. Respekt. Ich bin froh, in diesem Forum zu den Wildcamper-Experten gefunden zu haben.

#klasse1 #klasse1 #klasse1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolli32« (11. April 2012, 22:20)


regentrude

unregistriert

11

Mittwoch, 11. April 2012, 22:44

ja.
schönes forum hier. :-O

ich bin immer dabei, wenns nicht um kfz-technik geht. 8o)

#winke3 bis denne
magda

sorry fürs optima zersabbeln nu..