Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. April 2012, 10:32

Dusche AUßERHALB des Womos - Außenduschen

Wiedereinmal Thema: Dusche ...

Welche Duschlösungen für außerhalb (und bevorzugt von Warmduschern ;-) ) begeistern Euch.
Die Solardusche mit dem schwarzen Wassersack haben wir schon getestet - war nicht so der Renner finden die kids.

Hat jemand solche Varianten, mit 12V Pumpe und Kanister schon mal probiert?:

http://www.reimo.com/de/D-zubehoershop/D…nister_duschen/

oder hat jmd Wasser auf dem Dach und kann Erfahrungen bzw Technik erklären?

Freu mich auf Ideen, Nitja
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

the cat

unregistriert

2

Donnerstag, 19. April 2012, 10:47

Nun--ich werde folgendes machen:
Aussenanschluss (also von der Druckleitung Küche) mit Bajonett oder Klick.
Dort einfach Brauseschlauch anklemmen, und los gehts-
Wassererwärmung? nur vielleicht und dann mit Therme oder Tauchsiedcer. nen 5 Liter tank
NAtürlich hinter einem Duschvorhang, der am Dachträger befestigt ist...
(kann dann auch als Frauen-Notklo dienen......sozusagen "shit/piss and go)

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. April 2012, 11:15

Ich werd mir Zwei von den Dingern auf's Dach kleben. Sind dann 12Liter warmes/heisses Wasser bei Sonne, die Teile sind begehbar und Frostsicher, klingt für mich nach was vernünftigem...je nachdem wie heiss das Wasser da oben wird klemm ich es noch an den 45l Wärmespeicher an, den ich für die Warmwasserbereitung im Winter hab. Dann könnte man bei Bedarf ne Stunde vorm Duschen ne Umwälzpumpe starten und hat mehr warmes Wasser. Ist allerdings eher was für Leute mit großem Tank ;)
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

4

Donnerstag, 19. April 2012, 15:42

also ich halte den Duschschlauch bei Bedarf aus dem Badezimmerfenster, einfach nur geil, und auch was für Warmduscher ( bin bekennender einer welcher ;-) ).

Gruß Karsten

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. April 2012, 17:42

kanalrohre schwarz streichen und auf dem dach verlegen. da gehen etliche liter rein. (inspired by günther ;-) )

ich nehme meinen duschkanister (12 liter) und hänge ihn an einen haken zwischen die geöffneten hecktüren. da kann dann bei bedarf auch ein duschvorhang dran: dachlatte oben auf die beiden türen legen, duschvorhang an einen großen hula-hoop reifen hängen. reifen aufhängen.

als kanister hab ich sowas:







schlauchschelle ist nicht nötig, da der schlauch nur sehr schwer über den hahn geht. (mit fön heiss machen!)

die pumpenteile von reimo hab ich mir mal angeguckt, aber wozu soll ich viel geld ausgeben um wasser hoch zu pumpen wenn es doch von alleine runterläuft??? das macht nur sinn, wenn man oben keinen kanister aufhängen kann...
kanister: fritz berger,
schlauch: obi

wenn man den kanister im sommer unter ein schwarzes tuch (kopfkissenbezug) in die sonne legt, wird das wasser warm.
ich hab 2 kanister dabei.

ansonsten wird mangels boiler im kartoffeltopf wasser warm gemacht und abgefüllt.
sowas, in selbstgebaut: http://www.intergastro.de/artikelnummer/…ppe/14368/rp/-1


die reimo-pumpkanister hab ich mir angeschaut. machen aber für mich nur sinn, wenn man mit dem pkw unterwegs ist bei dem man keinen kanister oben hin hängen kann.

HarunAlRaschid

unregistriert

6

Donnerstag, 19. April 2012, 18:48

hier steht nix mehr

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (19. Januar 2015, 14:03)


Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. April 2012, 20:36

Ich habe einen Truma-Boiler im Urmel. In der Küche und im Bad = Haushaltshähne. Ich schraube einen Schlauch ( mit verschließbaren Duschkopf) vorne drauf. Stelle die Tenp.ein und hänge den Schlauch aus dem Fenster.

Frank

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. April 2012, 21:47

... das mit den schwarzen Rohren hab ich auch irgendwann mal irgendwo gesehen... habs aber leider nicht mehr gefunden 8-( gibts denn da Bilder irgendwo? welcher Günther denn?
Wie löst ihr das denn mit der Temperatur (Verbrennungsgeschichten) bei den "Schwarzkörper"-dingern (O´Malleys Teile oder Rohre eben)?

Hey radi8, danke für deine Bilder #blume1 - ist die Brause auf deinem Bild so ein Gardenateil?

Sehr spannend das Ganze - für alle die es ein bißchen diskreter wollen, hab ich sowas hier beim nach Duschlösungen-googeln gefunden:
http://badlux.de/artikel_25_71_0_0_dusch…uschspinne.html

Bin gespannt, was ihr noch zu bieten habt #winke3 Nitja
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. April 2012, 23:10

ich hatte mich mal mit günther (stichwort "trocellen" :-) ) vom allrad-forum über duschen im und ums mobil unterhalten...

die brause ist gardena. gibts aber auch alternativ günstiger von no-name.

dadurch daß der schlauch so lang ist, läuft relativ wenig durch den brausenkopf. ich hab ihn eigentlich nur dran, damit kinder das wasser bequem abstellen können, weil die ja nicht an den kanister oben drankommen.

so eine duschspinne wollte ich zuerst bauen aus einem regenschirm. hab mich dann doch für den hula-reifen entschieden. den können die kids dann auch noch "herkömmlich" benutzen.

hatte ich oben vergessen: der kanister von berger hat original einen dünneren hahn dran. den hab ich durch einen dickeren ersetzt. sonst tröpfelt das nur durch den schlauch.

auf kanister mit entlüftung achten, sonst gehts euch wie mir beim ersten test mit einem normalen kanister, und es kommt nichts raus #pfeif1

10

Freitag, 20. April 2012, 07:46

http://www.outdoor-power.de/artikelueber…uppe_offen=3838

Schalter direkt im Kasten. Bajonettverschluß für Schlauch. Wenn nicht drauf, kann auch keiner Wasser anmachen. Erspart das lästige rufen "Wasser marsch" "Stopp".
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 20. April 2012, 07:59

habe ich schon seit Jahren

Außenwasseranschluß mit Schalter und Nupsi zum Aufstecken eines einfachen Brauseschlauches aus Kunststoff

angeschloßen an die Pumpe des Spülhahnes mit Absperrung ( damit niemand unerlaubt das Wasser abläßt )

sehr praktisch das ganze
gerade beim Aufenthalt am Strand , zum kurz mal Entsanden
und säubern der Kids und Wauzis bevor der Bus versandet :-8

ein muß für jedes WoMo #jippie1

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 20. April 2012, 13:44

die pumpenteile von reimo hab ich mir mal angeguckt, aber wozu soll ich viel geld ausgeben um wasser hoch zu pumpen wenn es doch von alleine runterläuft??? das macht nur sinn, wenn man oben keinen kanister aufhängen kann...



Da muss ein Gegenargument einbringen:

Der Vorteil von ´ner Lösung mit einer Pumpe ist der, dass das Wasser da mit deutlich mehr Druck ankommt als wenn es nur aus dem Kanister mit 0,5m Schlauch tröpfelt. Es ist deswegen einfacher, schneller und somit wassersparender sich damit Sand, Shampoo usw vond er Haut zu spülen!

Deswegen bin ich auch ganz begeistert von der Idee die ich auch mal hier im Forum gelesen habe: Um schnell man die Kinder abzukärchern habe ich immer so eine 1,5L Pump/Sprühflasche an Bord. Gibts für günstig in jedem Baumarkt und ist super praktisch! (Bild: www.preisroboter.de)



Ansonsten habe ich einen Schlauch den ich bei geöffneter Heckklappe hinten raus halten kann. Ich plane auch mir einen Ausenanschluss zu machen damit ich die Hecktüre nicht immer öffnen muss.



Was für ein Stecksystem nutzt ihr den? Ich im moment ncoh Gardena. Aber was kleinerse mitt dünnerem Schlauch wäre etwas handlicher.




Gruß


Daniel



Der sich auf Sardinien freut!

LT-Fred1

unregistriert

13

Samstag, 21. April 2012, 08:23

Dusche draussen !?*

Moin Nitja,


JA, mit Außendusche seit mehr als 2 1/2 Jahren -nur positive Erfolgsbilanz- gehabt bisher !.

Man nehme (Beziehungen vorausgesetzt) ein ersteigertes Messe-?/Umziehkabinenzelt der Firma-METRO (ich sag´s mal so) mit den cirka-Maßen 1,25 x 1,25 x 2,10 Meter incl. Spitz-/Giebel-Beduinendach obendrauf; bestehend aus leichtem Alu-Gestell zum Zusammenstecken; umhüllt mit dünnem nicht durchsichtigem Zeltstoffähnlichen Stoff; dazu ca. 1 1/2 qm zusammensteckbare Plastikbodenfliesen als Bodenbelag; 1 großen (25 Ltr. ???)-AJAX-Waschmitteleimer; dazu ein paar Meter Schlauchleitungen Durchmesser -1cm; Kabel; Ein-/Ausschalter; ein paar Kabelbinder; (der DEUTSCHE an- und für sich mag es gerne ordentlich verlegt, gell ...); 1x 12V-Campingsaugpumpe (Minuten/Literleistung habbich im Moment vergessen...); ne´fähige 12Volt-Batterie; umgepopelter angepasster Garten-/Blumendusche-Brausekopf mit nicht zu viel Durchfluß (sonst rennt man nur hinter´m warmem Wasser her ...) = diesen dann mittig oben im Zeltdach montiert; Unsere Erfahrung: ... Für eine ca. 5-10-Minuten-plus-/minus-Dusche so cirka 5-6 Ltr. heisses Wasser (Gaskochstelle) und entsprechend kaltes Wasser dazu, um mischen zu können (Temperatur).
Das Ganze ist recht schnell und leicht aufzustellen. Dieses Jahr (jedesJahreineVerbesserungaufdemNürburgring) wollen wir die Dusche kombinieren als Doppelfunktion = 12 Volt / 220 Volt (Durchlauferhitzer/6,5Kw-Dieselmoppel), dann kann man mitsamt Freundin auch ein paar Minuten länger Spass inne Dusche haben bei noch mehr heissem Wasser, gell.
ich hoffe, ich habe einwenig helfen können.

Viele Grüße aus dem schönen Rheinland
Alfred
...dermitdemLTtanzt...

;-)

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

HarunAlRaschid

unregistriert

15

Samstag, 21. April 2012, 10:54

hier steht nix mehr

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (19. Januar 2015, 14:03)


Wolli32

unregistriert

16

Freitag, 4. Mai 2012, 18:53

Den Solarabsorber kannte ich noch nicht, finde ich gut.

Hier eine günstige Durchlauferhitzer-Lösung, auch gut als Anregung für Eigenbau: http://www.youtube.com/watch?v=aI9YlsyX57w

Warm Duschen mit PVC-Rohren:

http://www.youtube.com/watch?v=BEuri2HPe2Y

http://www.youtube.com/watch?v=nI9PnPiDho8

http://www.youtube.com/watch?v=M-J0nOlsG6g

Hier eine Edelvariante ohne Solar: http://www.youtube.com/watch?v=BEuri2HPe2Y, sowie http://www.youtube.com/watch?v=sxX1EEJS84M

und letztendlich guckst Du hier: http://www.youtube.com/watch?v=lFetdRCoLf4

Wolli32

unregistriert

17

Freitag, 4. Mai 2012, 19:04

Ich mache es zu Zeit so: BW-Wasserkanister aus Metall (Die Öfffnung ist gross genug für eine Tauchpumpe) --> Wasser auf Herd/Ofen erwärmen --> Kanister raus vor die Tür, Tauchpumpe mit Brause rein und los gehts, den Strom wahlweise von tragbarem Akku oder Fahrzeug

Mit dieser Methode spare ich mir das Umfüllen und zumischen.

the cat

unregistriert

18

Sonntag, 20. Mai 2012, 14:05

tragbarer durchlauf heini

Hätt natürlich noch was anzubieten..

http://www.ebay.de/itm/ECCOTEMP-L5-DURCH…=item41652bba68

Aber bei 5 Liter pro min ist das kein Duschen....sondern Quälerei.
Hab soeben gemessen- bei mir zu Haus kommen in 1 min 20 Liter aus der Dusche.....

Sieht so aus, als würd ich nen Elgena mit Kühlwasserwärmetauscher vorne in den Motorraum bauen, und dann das warme wasser in den zwischentank schütten, um es unter Druck setzen zu können..
muss überlegen, ob das praktikabel ist....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the cat« (20. Mai 2012, 14:14)


Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Mai 2012, 15:18

...da steht 5 Liter pro Min. bei max. 66C° -

Da werden dann also noch ein paar Liter kaltes Wasser hinzugemischt.

Würde MIR ausreichen ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

20

Sonntag, 20. Mai 2012, 23:56

Der Drang, seinen häuslichen Schmäh mit sich auch unterwegs auf vier Rädern herum zu schleppen, treibt hier bunte Blüten, die bis ins Abstrakte absaufen.

Aber ist Hygiene am Korpus dermassen schwierig, dass es diesen Aufwand bedarf, der eher einem Kaminfeger gerecht wird? Natürlich kann ich hier in diesem Forum nicht an euch riechen, aber ich vermute inzwischen das Schlimmste.

Dreckkrusten? Alter Schorf? Fischgeruch? Versamte Reste hitziger Stunden? Alkohol in den Poren? Vertrocknete Schweisstümpel? Klabusterbeeren in der Furche? Esensreste auf dem Bauch? - Was habt ihr täglich ab zu spülen?

Klar! Man ist inzwischen vom Campingfahrzeug zum Wohnmobil aufgestiegen! Und Aufstieg bedingt Komfort, auf den man andere verweisen kann. Gehobenes Niveau stinkt nicht und darüber muss man sprechen. Zwar hat der restalltägliche Aufstieg weniger geklappt, aber das riecht man nicht. Dafür ist eine angemessene Duschzeremonie präsentabel und zerspült jegliche asoziale Anmutung.

Ich bin `ne Sau, habe mich auf meiner letzten 4-Monatsreise nur 11x fremdgeduscht, 1x mit Gartenschlauch abgespült, bin 2x in Flüssen abgetaucht und 1x im See. Den Rest habe ich mir täglich mit kaltem Wasser in Waschlappen von Kopf bis Fuss gleichmässig verstrichen.

Mein Hund fand, dass ich gut rieche.

So reise ich wohlriechend weiterhin
und verdufte hiermit (etwas ironisch)
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!