Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Mai 2012, 14:50

Luft im Bremssystem

Hallöchen zusammen,

hab jetzt eine Weile gesucht aber nichts gefunden drum:
Wie äußert sich den Luft im System der Bremsen?

Ihr seht, meine Tüv-Freude war nur von kurzer dauer - gleich beim Losfahren hab ich gemerkt, dass mit den Bremsen was nicht stimmt - das Pedal "schlägt" gegen meinen Fuss - ein bißchen wie bei ABS so ein Ruckeln - aber ABS kann ich ja schon mal ausschließen als Grund ;-( Jetzt steht der Bus erst mal wieder - mit Tipi auf dem Dach- das war mir doch zu unsicher, auch nur den weg bis zum Waldkindergarten zu fahren :-/

Hmmmm?!
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Mai 2012, 15:31

Hi Nitja,
so ärger...

Luft im Brenssystem:
du kannst das Bremspedal langsam immer weiter runter treten. Weil Luft kann man zusammendrücken (komprimieren), Bremsflüssigkeit nicht.

Pulsierendes Bremspedal deutet eher auf unrunde Trommeln hin... Das sollte man aber auf dem Prüfstand feststellen können.
Hast du den Wagen heiß gebremst mit kräftig angezogener Handbremse abgestellt? Damit hab ioch mir mal die Trommeln beim VW Bus eirig gezogen.

Andi

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Mai 2012, 15:55

Also wirklich viel gefahren sind wir ja insgesamt nicht. Hab ihn ja erst heute morgen angemeldet. Heißgebremst auf keinen Fall, Parkplatz und Werkstatt zwischen der wir die vergangenen 2 Wochen gependelt sind, liegen ca 150 Meter auseinander - Handbremse zieh ich schon immer an, wenn ich ihn abgestellt hab-aber so fest???
Auf Luft im System kam ich, weil wir den Bremslichtschalter gewechselt haben... aber das ist eindeutig pulsierend beim Bremsen... 8-(
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Mai 2012, 16:46

Unrunde Trommeln, oder stellenweise Rostbelag in den Trommeln. Fahr mal n paar km (keine Raserei, Nebenstrassen), und brems immer wieder mal (auch mit der Handbremse), das die Bremse auch schön warm wird. Wenns besser wird und auch bleibt wenn die Bremse wieder kalt ist, wars Rost, ansonsten Trommeln unrund. Trommeln Ausdrehen lassen, evtl erneuern... zieh nach der Bremserei wenns noch da ist bei langsamer fahrt (ca doppelte Schrittgeschwindigkeit) mal ganz langsam die Handbremse. Wenn die Kiste zu rucken anfängt und nich gleichmäßig langsamer wird, ists die hintere Bremse, sonst vorne... Aber schau vorm bremsen immer in Rückspiegel, nich das Du neben evtl neuen Bremsen auch noch n neues Heck brauchst ;)
Viel Glück!
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Mai 2012, 21:18

@da Bastla, das werde ich gleich morgen in Angriff nehmen... danke - bin gespannt was rauskommt...

Das hat mich jetzt nicht in ruhe gelassen-drum noch schnell auf den Prüfstand geflitzt: vorne rechts - kann ich schon mal sagen

@andy dann kanns eine angezogene Handbremse doch schon mal nicht gewesen sein,wenn ich das recht weiß oder?

Liebschte Grüße
tzzztzzzz, was mach ich abends blos, wenn der Bus dann mal funktioniert??? 8_) (Ironiemodus aus!)
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Mai 2012, 21:29

Nein, Handbremse kann nicht die Ursache sein. Ist auch egal, die Trommeln vorne müssen eh runter. Bremsen immer achsweise erneuern.

Andi

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. Mai 2012, 11:49

Sooooo für alle Miträtsler hier nun die Auflösung:


Bild zu groß (222,54 KB / 227.883 Byte), deshalb gelöscht!


Uploaded with ImageShack.us

:T
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rob« (4. Mai 2012, 16:43)


Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 4. Mai 2012, 12:33

Da sollte evtl etwas erneuert werden.... ;-) Aber immerhin - Beläge sind noch vorhanden... Hab mich letztens beim Firmenhänger über die Bremsleistung gewundert... Alle 4 Bremsen auf Eisen, kein Fizzelchen Belag mehr drauf... Aber keine Geräusche (?)
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 4. Mai 2012, 14:47

Sos Teilenummer Bremsbeläge

...ja das ist mal seltsam, dass du so gar nichts gehört hast.
Meine flogen lose drin rum... daher das Schlagen im Pedal.

- hab jetzt ewig rumgesucht und auch Herr Mercedes konnte mir (auf die Schnelle) keine Ersatzteilnummer für Bremsbeläge sagen...

Wer weiß die für den MB 319 Bj 67 ? UND woher bezieht ihr Eure - hab hier im Forum gelesen, dass die bei Mercedes direkt sündhaft teuer sind :(
Blöderweise hab ich ja ziemlichen Zeitdruck...

Danke schon mal #winke3 , Nitja
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 4. Mai 2012, 16:23

Hallo
Wenn Du nichts anderes findest schau mal hier: http://www.medidentaschramm.de/index.php

Hier ist noch ein Händler der sich auf den 319er spezilisiert hat: http://www.319ersatzteile.de/htm/wir.htm

Schick mir doch bitte mal per PN Deine Anschrift, ich habe noch eine Kopie der Bedienungsanleitung gefunden.

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Tauchteddy

unregistriert

11

Freitag, 4. Mai 2012, 19:35

Im Allradforum schwört man auf Bremsen-Schöbel, Adresse bitte googeln. Ansonsten kann man sich die alten belagträger, wenn sie in Ordnung sind, bekleben lassen. Dazu am besten in die gelben Seiten - Papier oder online - schauen.