Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schnarchzapfen

unregistriert

1

Samstag, 2. Juni 2012, 01:15

Möbeleinbau

Hallo in die Runde,

nach 1 h suchen in älteren Einträgen, gääähn, frage ich nun doch lieber direkt:

- Macht es in jedem Fall Sinn, auf die (mit Trocellen) isolierten Holmen ein Gerüst aus Dachlatten zu schrauben, um möglichst wenig Schrauben ins Blech zu drehen? Auf die Dachlatten kommt dann die Wandverkleidung, und darauf werden die Möbel befestigt? Wie dick sollten die Dachlatten sein, damit die Möbel darin halten? Bzw. habe ich gehört, dass man anstelle von Dachlatten auch Plastikprofile nehmen kann?

- ein Bett muss bekanntlich viel Gewicht tragen, sollte mensch es nicht lieber direkt im Blech verankern?

Grüße aus Berlin, der Schnarchzapfen

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. Juni 2012, 07:33

Plastik würde ich schon mal garnichz nehmen.Ich würde nicht mehr als 20 mm UK draufpacken,und soviel auch nur,wenn du deine Wandverkleidung hinterlüften willst.An strategisch wichtigen Stellen empfehle ich Sperrholzstreifen (Verleimung bitte Koch fest) .
Sperrholz hat höhere Schraubenauszugswerte. Die Spielwiese habe ich direkt an den Holmen verankert.Alle Schrauben die direkt ins Blech gehen als Verzinkte Ausführung,dünn vorgebohrt,und in diese Bohrung einen Squezze MsPolymer.
Thats my Way.

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. Juni 2012, 09:16

mir sind dachlatten zu dick. ich verbaue kleine stücke von einer siebdruckplatte 12mm. die werden vorgebohrt und mit selbstschneidenden schrauben direkt in die holme geschraubt (hier dann ohne vorbohren). als "brücke" zwischen den holmen, sozusagen.

hier sieht man das, ganz hinten, hinter der heizung: http://up.picr.de/10317100ss.jpg

dem tüv hat es gefallen...

@diver: wozu der ms polymer? rostschutz - oder sollen sich die schrauben nicht lockern, wenn du unruhig schläfst? ;-)

MartinBenz508

unregistriert

4

Samstag, 2. Juni 2012, 09:29


ein Gerüst aus Dachlatten zu schrauben
- ein Bett muss bekanntlich viel Gewicht tragen, sollte mensch es nicht lieber direkt im Blech verankern?


kommt auf die Konstruktion des "Gerüsts" an. wenn dieses tragfähig ist sehe ich kein Problem.

Schnarchzapfen

unregistriert

5

Samstag, 2. Juni 2012, 10:42

Ich seh' schon, das macht sowieso jeder anders.
Siebdruckplatte ist n guter Tip und von selbstschneidenden Schrauben hatte ich auch noch nie was gehört ;-)
Schaue mich heute mal im Fachhandel um...
Danke erstmal, Leute!