Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »aifredeneumann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 16. Juni 2012, 15:30

Fahrrad steht seitlich über am womo, geht das?

hi all oder so

ich habe bitte ein problem: mein Moped ist etwas länger als mein bus breit ist . . . das wäre normal egal, wenn ich nicht gerne das moped hinten ans wohnmobil machen würde . . . kennt wer die gängigen vorschriften darüber, sowohl hierseits alsauch auslandsseits? wo gibt es da probleme?

konkret spreche ich von 207 cm mopedlänge bei 197,5 cm wohnmobilbreite . . . und ich würde ungern ständig das vorderrad demontieren wollen beim transport.

danke für die hilfe im voraus

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

2

Samstag, 16. Juni 2012, 15:41

Moin.

Findest Du alles hier: http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_22.php Absatz 5



Also brauchst Du dir über die gerade mal 5 cm pro Seite null Gedanken zu machen. Sieht man ja auch oft bei wesentlich schmaleren PKW`s, diese überstehenden Fahrräder, stören da auch keinen.
Signatur von »Matz« Viele Grüße
Matz

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: DB 609D + T3 Syncro

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2012, 16:12

Hi,

außerdem kommen ja noch zur Breite des Autos die Ausmaße der Spiegel dazu.
Oder war das schon dabei?

Grüße
Peter
Signatur von »Bielefelder_Düdo« Der Weg ist das Ziel!

  • »aifredeneumann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 16. Juni 2012, 17:15

nein nein, das aussenmass meines busses (bremer) ist aus den fahrzeugpapieren abgelesen, d.h. ohne spiegel

besonders interessieren würden mich erfahrungsberichte aus dem ausland, nicht nur europa

danke

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

5

Sonntag, 17. Juni 2012, 08:49

Moin Mopped steht auch auf beiden Seiten ordentlich über
und wir hatten weder in Deutschland noch in Tschechien, Ösiland, Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Spanien Probleme damit.

In dem Link ist die Entfernung von den Rücklichtern gemeint, nicht von den Spiegeln.

HarunAlRaschid

unregistriert

6

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:11

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (19. Januar 2015, 23:50)


vinrouge

unregistriert

7

Sonntag, 17. Juni 2012, 15:10

Bin über die letzten zehn Jahre mit zwei überstehenden Fahhräder quer durch Europa gefahren und hatte nie Proleme damit. Sowohl an den Zollstellen in Süden als auch im Norden....Die meisten legen auf die Warntafel mehr wert...