Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Juni 2012, 12:47

Neuen Wassertank falsch angebohrt

Hallo,

Dumm gelaufen:

Eigentlich wollte ich die Löcher für die Stutzen/Winkel genau an der gleichen Stelle bohren wie beim defekten Vorgängertank, aber wie es halt so kommt, habe ich nichts gedacht und mich verbohrt:
Den Überlauf zu Tank 2 (gleich groß, gleiche Höhe) habe ich nicht oben, sondern unten angesetzt, obwohl ich vorher auf der anderen Seite schon einen Winkel unten angesetzt hatte, der das Wasser, wenn die Pumpe läuft, von Tank 2 zu Tank 1 laufen lässt:
Frage:
Würde das Wasser in Tank 2 auch von unten nach oben laufen/gedrückt werden (der Wassereinfüllstutzen ist bei Tank 1), wenn Tank 1 befüllt wird, oder soll ich gleich den Wasserauslasshahn hier anbringen (was ich wegen des Gefälles der Straße lieber auf der anderen Seite machen würde)?

bele

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Juni 2012, 13:21

moin..aus deiner beschreibung geht für mich weder das eine noch das
andere hervor. was wünscht du und was hast du?
warum ist die verbindung,die nun unteren liegt, falsch? verbindung unten
heisst doch nur, beide tanks laufen zugleich voll (weil sie ja eine höhe haben).
warum pumpst du es in den neuen tank?
den zweiten überlauf oben zu tank 1 bräuchtst du dann als entlüftung.. oder peile
ich falsch. %-/
vllt machst du mal foddo/zeichnung fürs visuelle verständnis.

lg
Signatur von »ärpe« alles wird gut

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Juni 2012, 13:40

Also, vielleicht habe ich mich im ersten Ärger undeutlich ausgedrückt.
Normalerweise macht man den Überlauf von Regenfässern oder Tanks oben, so dass Tank 2 beginnt voll zu laufen, wenn Tank 1 schon gefüllt ist.
Unten gibt es eine Verbindung zwischen Fässern/Tanks, damit eine Pumpe in Tank 1 bleiben kann und das Wasser bei Entnahme auch von Tank 2 in Tank 1 zurück läuft.
Ich habe aus Versehen beide Verbindungen unten gemacht.
Läuft jetzt Tank 2 auch voll, wenn Tank 1 befüllt wird? Geht das dann langsamer?
So, Rolf, ich glaube jetzt hab ich's besser hingebracht, oder?

bele

P.S.: Entlüftung mach ich extra.

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Juni 2012, 14:21

So, jetzt habe ich geinternettet, unten ist, wie Rolf gesagt hat, gar nicht falsch, sondern die Tanks werden gleichmäßig gefüllt.

bele

Wohnort: München

Fahrzeug: Mercedes 608D

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2012, 14:27

Eine Verbindung hätte gereicht!

Schon, aber eine Verbindung hätte VOLLKOMMEN gereicht :-) !

Das Wasser kennt keine Einbahnstrasse, dem ist es egal, in welcher Richtung es durchflutscht.
Die obere Verbindung ist also bei Dir bisher nie in Aktion getreten, da das Wasser immer unten für Ausgleich gesorgt hat...
Jetzt haste halt zwei Verbindungen, die aufgehen und das Womo unter Wasser setzen können 8( .

Kann aber auch sein, dass ichs falsch verstanden habe?!?

Slarti

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2012, 15:13

Du hast das schon richtig verstanden, nur den Einbauort nicht; es sind beide Unterflurtanks.
Jetzt mache ich unten anstelle der zweiten Leitung den Wasserhahn hin und an Tank 2 einen Blindstopfen.

bele

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2012, 21:26

Ein zweiter Tank läuft nur von unten aus voll, wenn er nach oben eine Entlüftung hat. Ansonsten verhindert eine Luftblase das Befüllen.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. Juni 2012, 21:33

Ich würde sogar sagen,es macht Sinn,die Befüllöffnung von Tank 1 zu Tank zwei unten anzubringen.So wird er so voll wie der erste Tank.ABER,wie mein Vorredner schon schrob,der Tank Nummer zwei braucht oben eine Entlüftungsöffnung,sonst geht nix rein und nix raus.

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. Juni 2012, 21:45

Danke für eure Antworten, Tank 2 hat eine Entlüftung und Tank 1 bekommt auch noch eine.

bele

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juni 2012, 00:00

ja, das funktioniert, das wasser wird nach oben gedrückt. Allerdings findet der ausgleich, abhängig von dem durchmesser der verbindungsleitung, langsam statt

  • »bele« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Juni 2012, 18:03

Die obere Verbindung ist also bei Dir bisher nie in Aktion getreten, da das Wasser immer unten für Ausgleich gesorgt hat...
Die obere Verbindung entlüftet Tank 1 in Tank 2 hinein, der eine Entlüftung nach draußen hat.

Das war jetzt Arbeit, ich brachte die Arme kaum in den Tank zum Gegenschrauben der Winkel und habe blaue Flecken an beiden Armen.
Der Rollwagen war Gold wert.

bele